• Shining X - Varg Utan Flock

    Shining X - Varg Utan Flock

    CD Reviews

    Bereits 1996 gegründet und nach kurzzeitiger Band-Auflösung im Jahr 2004, starteten die Mannen um Frontmann Niklas Kvarforth im darauffolgenden Jahr erneut.

    Shining X - Varg Utan Flock
  • Black Space Riders - Amoretum Vol. 1

    Black Space Riders - Amoretum Vol. 1

    CD Reviews

    Die Botschaft ist Liebe. Liebe als Refugium in Zeiten des abnehmenden Lichts. Der soundmäßige Weg dorthin kann allerdings nur ein düsterer und harter sein, wenn man sich die Einflüsse der Band vergegenwärtigt. Da werden unter anderem BLACK SABBATH, MOTÖRHEAD, DEEP PURPLE, PINK FLOYD oder eben auch DAVID BOWIE genannt.

    Black Space Riders - Amoretum Vol. 1
  • Anvil - Pounding The Pavement

    Anvil - Pounding The Pavement

    CD Reviews

    Seien wir mal ehrlich: Abseits ihres symphatischen Auftretens und ihres Durchhaltewillens, haben ANVIL in der Vergangenheit nicht immer mit Veröffentlichungen geglänzt, die in den oberen Regionen der Metal-Champions-League angesiedelt sind. Ändert "Pounding The Pavement" das?

    Anvil - Pounding The Pavement
  • Magnum – Lost On The Road To Eternity

    Magnum – Lost On The Road To Eternity

    CD Reviews

    Es gibt einige Bands auf die man sich verlassen kann. So zu Beispiel auf die Briten MAGNUM, die schon seit Beginn der 70er Jahre mit ihrem mit etwas Bombast gekrönten Hard Rock eine große Fangemeinde aufbauen konnte und nach einer kleinen Durststrecke in den 90ern mit kommerziellen Blick über den Teich und dahinführender Auflösung nach der Reunion in neuer Frische verdammt starke Alben veröffentlichten.

    Magnum – Lost On The Road To Eternity
  • Of Mice & Men - Defy

    Of Mice & Men - Defy

    CD Reviews

    Aus dem Metalcore-Bereich sind OF MICE & MEN als Millionenseller schon länger nicht mehr wegzudenken, doch 2016 kam es zu einer Zäsur, als Sänger Austin Carlile, der schon mehrmals wegen seiner Herzkrankheit pausieren musste, seinen endgültigen Ausstieg aus der Band bekannt gab.

    Of Mice & Men - Defy
  • Tocotronic - Die Unendlichkeit

    Tocotronic - Die Unendlichkeit

    CD Reviews

    Keine Meisterwerke mehr? Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit! Mit diesen beiden Anspielungen wollte ich eigentlich mein Review beginnen, denn ich habe wirklich versucht, den Longplayer nicht zu mögen. Denn zum einen lässt sich ein Verriss viel leichter schreiben, zum anderen handelt es sich bei „Die Unendlichkeit“ um ein Konzeptalbum, das biographische Stationen der Band von der Kindheit bis zum Midlife-Crisis-Alter thematisiert. Ist da nicht verkopfte Anstrengung vorprogrammiert? Pure Vernunft darf <doch> niemals siegen

    Tocotronic - Die Unendlichkeit
  • Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)

    Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)

    CD Reviews

    Faldaruns Spiel neigt sich dem Ende entgegen. Und die bisherige Veränderung von Lea scheint keinen anderen Gewinner nahezulegen als Faldarun. Es scheint keine Möglichkeit für eine Heilung zu geben und Lea wird mehr und mehr zu einem Skolnik. Doch Lea will nichts unversucht lassen…

     

    Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)
  • Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    CD Reviews

    Man kann es bei all den Hiobsbotschaften, die die ersten Tage dieses Januars begleitet haben, ruhig einmal vorwegnehmen: das fünfte Album der Death Doomer von HOODED MENACE ist ohne Zweifel ein wahrer Lichtblick dieses noch jungen Jahres und wird sich mit Sicherheit auch auf den Top-Album-Ranglisten für 2018 wiederfinden.

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed


DRITTE WAHL veröffentlichen ihr neues Album

Wenn man, wie die Punkrock Formation Dritte Wahl, eine Zahl im Namen führt, dann verfolgen einen die Nummern ein Leben lang. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass das achte reguläre Album der Combo ebenfalls eine Zahl im Titel verbirgt. "Gib Acht!" heißt ganz folgerichtig die neue Scheibe des Rostocker Trios, die am 05. November 2010 erscheinen wird.

Fünf Jahre haben die drei Punk-Rock-Veteranen an den 14 neuen Songs geschraubt und die Mixtur könnte kaum abwechslungsreicher sein. Das Repertoire reicht von dynamischen, treibenden Punkrock-Songs über Ska- und Folk-Anleihen bis hin zur Ballade "Ich bin´s", die an frühe Lindenberg Lieder erinnert. Mit "Danke" hat man sogar einen echten Popsong im Gepäck und für "Mama, hol´den Hammer" wurde ein kultiger Uraltschlager entstaubt. Textlich geht es wieder quer durch sämtliche Lebensbereiche. Mal kritisch, mal nachdenklich, dann wieder kämpferisch oder einfach nur am alltäglichen Wahnsinn orientiert, kommen Dritte Wahl auch nach 22 Jahren immer noch ohne Plattitüden aus.

Aufgenommen wurden die Songs im Whiteline-Studio zu Braunschweig und für den Mix und das Mastering zog man sich in die Principal-Studios im schönen Münsterland zurück. Herausgekommen ist eine fette Produktion, die durch etliche Gastmusiker, wie zum Beispiel von den Skatoons, Cultus Ferrox und Directors Cut, abgerundet wird.

Erscheinen wird die CD (im schicken Digi-Pack) wieder auf dem Bandeigenen Label "Dritte Wahl Records", denn die Combo ist schon seit etlichen Jahren völlig autark unterwegs. Sie veröffentlichen ihre Platten selbst, planen ihre Live-Aktivitäten (inzwischen sind es weit über 1.000 gespielte Konzerte) allein und haben mittlerweile sogar eine kleine eigene Textil-Druckerei.

Die LP-Version erscheint im Januar 2011 bei Impact-Records.

Bleibt nur noch zu Wünschen, dass die nächste Veröffentlichung der Nordlichter nicht den Namen "Ach du grüne Neune!" tragen wird, denn das wäre nun doch der Zahlen etwas zu viel!

Tourdaten 2010:
05. 11. Augsburg - Kantine,
06. 11. Marburg - KFZ,
12. + 13. 11. Berlin - SO36,
26. 11. Düsseldorf – Rathinger Hof,
27. 11. Neustadt a.d. Orla – Wotufa,
02. 12. Osnabrück - AZ Substanz,
03. 12. Siegen - Vortex
04. 12. Chemnitz - Talshock,
10. 12. Leiwen - Monopol
11. 12. Bad Salzungen - KW70,
17. + 18. 12. Rostock - Mau Club

Tourdaten 2011:
28. 01. Dresden, 29. 01. Erfurt,
04. 02. Gunzendorf,
05. 02. Aachen
11. 02. Bielefeld,
12. 02. Magdeburg,
01. 04. Stuttgart,
02. 04. (CH) Olten
08. 04. (A) Wien,
09. 04. (A) Graz,
15. 04. Leipzig,
16. 04. München
01. 05. Lübeck,
07. 05. Salzwedel,
04. 06. Tanna,
08. 07. Oettersdorf
09. 07. Rendsburg,
01. 10. Glauchau