• Destinia – Metal Souls

    Destinia – Metal Souls

    CD Reviews

    Sollte man an einem Freitag dem 13. eine CD kaufen – oder schlimmer noch: sein zweites Album veröffentlichen? Der japanische Gitarrist Nozomu Wakai hat vorgesorgt und mit Ronnie Romero (u.a. RAINBOW), Marco Mendoza (THE DEAD DAISIES) und Tommy Aldridge (WHITESNAKE) eine krisen- und aberglaubesichere Truppe um sich versammelt. Mit dem Titel „Metal Souls“ ist der Fahrplan des Albums zudem vorbestimmt.

    Destinia – Metal Souls
  • Blast from the Past – Teil 7 mit Gerd U. Salewski von Chroming Rose

    Blast from the Past – Teil 7 mit Gerd U. Salewski von Chroming Rose

    Interviews

    Chrom bringen die meisten Menschen mit schweren Zweirädern aus Milwaukee in Verbindung, seltener mit Rosen. Das sollte sich 1990 schlagartig ändern, als die süddeutsche Formation CHROMING ROSE ihr Debütalbum „Louis XIV“ auf den Markt brachte. Mit „Garden of Eden“ und „Pressure“ folgten zwei weitere Alben, bevor Band und Sänger Gerd U. Salewski sich dazu entschieden getrennte Wege zu gehen. Für viele Fans endete damit die Geschichte von CHROMING ROSE Mitte der 90er Jahre – auch wenn noch zwei weitere Studioalben in neuer Besetzung erschienen.

    Blast from the Past – Teil 7 mit Gerd U. Salewski von Chroming Rose
  • Kontinuum - No Need to Reason

    Kontinuum - No Need to Reason

    CD Reviews

    Eigentlich ist es ja viel zu warm für Musik aus Island. Aber da die Fußballer bei der WM dieses Mal nichts gerissen haben, freuen wir uns umso mehr auf neue Musik von der Insel hoch im Norden.

    Kontinuum - No Need to Reason
  • Zombiefication - Below the Grief

    Zombiefication - Below the Grief

    CD Reviews

    „Stillstand bedeutet Rückschritt“ heißt es. Dieser Gefahr haben sich die mexikanischen ZOMBIEFICATION mit ihrem neuen Album „Below the Grief“ sicherlich nicht ausgesetzt. Inwiefern ihre Fans den Schritt mitgehen werden, wird sich zeigen…

    Zombiefication - Below the Grief
  • Devin Townsend - Ocean Machine Live at the Ancient Roman Theatre Plovdiv

    Devin Townsend - Ocean Machine Live at the Ancient Roman Theatre Plovdiv

    CD Reviews

    Devin Townsend ist ein Hans-Dampf-in-allen-Gassen und bei seinen zahlreichen Projekten und Kollaborationen kann man leicht den Überblick verlieren.
    Im Jahr 2017 hat der sympathische Kanadier sich auf seine Ursprungs-Solo-Pfade besonnen und das DEVIN TOWNSEND PROJECT aktiviert, um sein Solo-Debüt-Album „Ocean Machine“ erneut zu würdigen.

    Devin Townsend - Ocean Machine Live at the Ancient Roman Theatre Plovdiv
  • With Full Force 2018

    Vor einem Vierteljahrhundert also, haben sich musikinteressierte junge Menschen aus der Ecke Chemnitz/Zwickau zusammengetan, um was mit Musik irgendwie „draußen“ zu machen. Den Leuten scheint es gefallen zu haben, denn bereits beim ersten Mal kamen 2500 Besucher – stetig steigend.

    With Full Force 2018
  • Like A Storm - Catacombs

    Like A Storm - Catacombs

    CD Reviews

    Drei Jahre haben die Jungs aus Neuseeland Ihre Fans warten lassen. Nun sind Like A Storm mit ihrem dritten Studioalbum zurück. Das Warten hat sich gelohnt.

    Like A Storm - Catacombs
  • Bruce Dickinson - Scream For Me Sarajevo
  • The Cure - Mixed Up (Deluxe Edition)

    The Cure - Mixed Up (Deluxe Edition)

    CD Reviews

    „Das Beste an „Mixed Up“ ist das Cover.“ Solche Einschätzungen oder das ein oder andere schwer zitierbare sich auf den Titel reimende Wortspiel kursierten über den Longplayer, der außer 'Never Enough' keine neuen Songs enthielt, sondern Remixes bekannter Titel, also so eine Art modifiziertes Best-Of-Album war, schließlich lag die Veröffentlichung von „Starring At The Sea“ noch nicht allzu lange zurück. 

    The Cure - Mixed Up (Deluxe Edition)


DRITTE WAHL veröffentlichen ihr neues Album

Wenn man, wie die Punkrock Formation Dritte Wahl, eine Zahl im Namen führt, dann verfolgen einen die Nummern ein Leben lang. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass das achte reguläre Album der Combo ebenfalls eine Zahl im Titel verbirgt. "Gib Acht!" heißt ganz folgerichtig die neue Scheibe des Rostocker Trios, die am 05. November 2010 erscheinen wird.

Fünf Jahre haben die drei Punk-Rock-Veteranen an den 14 neuen Songs geschraubt und die Mixtur könnte kaum abwechslungsreicher sein. Das Repertoire reicht von dynamischen, treibenden Punkrock-Songs über Ska- und Folk-Anleihen bis hin zur Ballade "Ich bin´s", die an frühe Lindenberg Lieder erinnert. Mit "Danke" hat man sogar einen echten Popsong im Gepäck und für "Mama, hol´den Hammer" wurde ein kultiger Uraltschlager entstaubt. Textlich geht es wieder quer durch sämtliche Lebensbereiche. Mal kritisch, mal nachdenklich, dann wieder kämpferisch oder einfach nur am alltäglichen Wahnsinn orientiert, kommen Dritte Wahl auch nach 22 Jahren immer noch ohne Plattitüden aus.

Aufgenommen wurden die Songs im Whiteline-Studio zu Braunschweig und für den Mix und das Mastering zog man sich in die Principal-Studios im schönen Münsterland zurück. Herausgekommen ist eine fette Produktion, die durch etliche Gastmusiker, wie zum Beispiel von den Skatoons, Cultus Ferrox und Directors Cut, abgerundet wird.

Erscheinen wird die CD (im schicken Digi-Pack) wieder auf dem Bandeigenen Label "Dritte Wahl Records", denn die Combo ist schon seit etlichen Jahren völlig autark unterwegs. Sie veröffentlichen ihre Platten selbst, planen ihre Live-Aktivitäten (inzwischen sind es weit über 1.000 gespielte Konzerte) allein und haben mittlerweile sogar eine kleine eigene Textil-Druckerei.

Die LP-Version erscheint im Januar 2011 bei Impact-Records.

Bleibt nur noch zu Wünschen, dass die nächste Veröffentlichung der Nordlichter nicht den Namen "Ach du grüne Neune!" tragen wird, denn das wäre nun doch der Zahlen etwas zu viel!

Tourdaten 2010:
05. 11. Augsburg - Kantine,
06. 11. Marburg - KFZ,
12. + 13. 11. Berlin - SO36,
26. 11. Düsseldorf – Rathinger Hof,
27. 11. Neustadt a.d. Orla – Wotufa,
02. 12. Osnabrück - AZ Substanz,
03. 12. Siegen - Vortex
04. 12. Chemnitz - Talshock,
10. 12. Leiwen - Monopol
11. 12. Bad Salzungen - KW70,
17. + 18. 12. Rostock - Mau Club

Tourdaten 2011:
28. 01. Dresden, 29. 01. Erfurt,
04. 02. Gunzendorf,
05. 02. Aachen
11. 02. Bielefeld,
12. 02. Magdeburg,
01. 04. Stuttgart,
02. 04. (CH) Olten
08. 04. (A) Wien,
09. 04. (A) Graz,
15. 04. Leipzig,
16. 04. München
01. 05. Lübeck,
07. 05. Salzwedel,
04. 06. Tanna,
08. 07. Oettersdorf
09. 07. Rendsburg,
01. 10. Glauchau