• Anvil - Pounding The Pavement

    Anvil - Pounding The Pavement

    CD Reviews

    Seien wir mal ehrlich: Abseits ihres symphatischen Auftretens und ihres Durchhaltewillens, haben ANVIL in der Vergangenheit nicht immer mit Veröffentlichungen geglänzt, die in den oberen Regionen der Metal-Champions-League angesiedelt sind. Ändert "Pounding The Pavement" das?

    Anvil - Pounding The Pavement
  • Magnum – Lost On The Road To Eternity

    Magnum – Lost On The Road To Eternity

    CD Reviews

    Es gibt einige Bands auf die man sich verlassen kann. So zu Beispiel auf die Briten MAGNUM, die schon seit Beginn der 70er Jahre mit ihrem mit etwas Bombast gekrönten Hard Rock eine große Fangemeinde aufbauen konnte und nach einer kleinen Durststrecke in den 90ern mit kommerziellen Blick über den Teich und dahinführender Auflösung nach der Reunion in neuer Frische verdammt starke Alben veröffentlichten.

    Magnum – Lost On The Road To Eternity
  • Of Mice & Men - Defy

    Of Mice & Men - Defy

    CD Reviews

    Aus dem Metalcore-Bereich sind OF MICE & MEN als Millionenseller schon länger nicht mehr wegzudenken, doch 2016 kam es zu einer Zäsur, als Sänger Austin Carlile, der schon mehrmals wegen seiner Herzkrankheit pausieren musste, seinen endgültigen Ausstieg aus der Band bekannt gab.

    Of Mice & Men - Defy
  • Tocotronic - Die Unendlichkeit

    Tocotronic - Die Unendlichkeit

    CD Reviews

    Keine Meisterwerke mehr? Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit! Mit diesen beiden Anspielungen wollte ich eigentlich mein Review beginnen, denn ich habe wirklich versucht, den Longplayer nicht zu mögen. Denn zum einen lässt sich ein Verriss viel leichter schreiben, zum anderen handelt es sich bei „Die Unendlichkeit“ um ein Konzeptalbum, das biographische Stationen der Band von der Kindheit bis zum Midlife-Crisis-Alter thematisiert. Ist da nicht verkopfte Anstrengung vorprogrammiert? Pure Vernunft darf <doch> niemals siegen

    Tocotronic - Die Unendlichkeit
  • Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)

    Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)

    CD Reviews

    Faldaruns Spiel neigt sich dem Ende entgegen. Und die bisherige Veränderung von Lea scheint keinen anderen Gewinner nahezulegen als Faldarun. Es scheint keine Möglichkeit für eine Heilung zu geben und Lea wird mehr und mehr zu einem Skolnik. Doch Lea will nichts unversucht lassen…

     

    Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)
  • Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    CD Reviews

    Man kann es bei all den Hiobsbotschaften, die die ersten Tage dieses Januars begleitet haben, ruhig einmal vorwegnehmen: das fünfte Album der Death Doomer von HOODED MENACE ist ohne Zweifel ein wahrer Lichtblick dieses noch jungen Jahres und wird sich mit Sicherheit auch auf den Top-Album-Ranglisten für 2018 wiederfinden.

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed
  • SANKT HELL Festival 2017

    SANKT HELL Festival 2017

    Festival im Winter und das noch kurz vor Silvester, das kann nur in Hamburg, St. Pauli funktionieren! Das haben die Veranstalter des Sankt Hell-Festivals auch bei ihrer dritten Auflage in 2017 einmal mehr unter Beweis gestellt.
    Top organisierter Ablauf, buntes, sehr stimmig-passendes Line-Up und obendrein entspannt-coole Stimmung im ausverkauften Gruenspan, in der Nähe der Reeperbahn natürlich. Was will man also mehr?!

    SANKT HELL Festival 2017
  • Bleeding Gods – Dodekathlon

    Bleeding Gods – Dodekathlon

    CD Reviews

    Nach dem ordentlichen Debüt einen Deal mit Nuclear Blast zu ergattern, ist heutzutage nicht wirklich schlecht. Die Holländer müssen also einen guten Eindruck hinterlassen haben und mit den neuen Songs – liefern -.

    Bleeding Gods – Dodekathlon


LORDI - Stellen passend zu Halloween neues Monster am Schlagzeug vor

Helsinki– Nur wenige Tage vor Halloween präsentieren die rockenden Monster von LORDI eine neue Kreatur am Schlagzeug. Sie hört auf den Namen Otus und wird mit den Finnen, die 2008 den EuroVisionSongContest gewannen, in Kürze auf Deutschlandtournee zu bewundern sein.

Wer oder was Otus genau ist, darüber will sich auch Chef-Monster LORDI nicht wirklich auslassen:
“Der Name bedeutet übersetzt so viel wie “Kreatur”,” verrät der Musiker aus Helsinki, dessen wahres Gesicht noch kaum jemand erblickt hat. “Wir sind uns nicht ganz sicher, wer oder was er ist. Er bewegt sich irgendwo zwischen Metzger, Henker, Alien und Zombie. In jedem Fall ist er das insgesamt zehnte Mitglied, das bislang bei LORDI ein Instrument bedient.” Sein Name Otus ist finnisch und bedeutet übersetzt nichts anderes als “Kreatur”. Otus ersetzt das vor einigen Wochen ausgestiegene Band-Monster Kita, das bislang Schlagzeug spielte.
Mit “Babez For Breakfast” erschien erst im September das neue Album der Gruppe. Es ist eine monstermäßig humorvolle Persiphlage auf altbekannte Rock On O Roll-Klischees. Das Titelstück selber erzählt mitdeutlichem Augenzwinkern von zwei Rockstars, die hinsichtlich ihres Sexualtriebs zu maßloser Übertreibung neigen und karikiert damit das Paradebild, das prominenten Vertretern der Rockszene ganz gerne zuteil wird. “Außerdem gibt es eine Sage, dass Monster zum Frühstück kleine Babies verspeisen würden”, so Gesangsmonster Lordi. “Auch diesen Aspekt mussten wir natürlich ironisch verarbeiten.”
Ob das neueingestiegene Schlagzeug-Monster Otus zu dieser Spezies gehört, ist noch nicht weiter bekannt. Bekannt ist hingegen sein Aussehen. Wollen wir nicht hoffen, dass Otus bereits vor dem Tourauftakt am 25.11. In Tuttlingen nach Deutschland kommt. Und wollen wir noch weniger hoffen, dass er es ist, der am 31.10. An der Haustüre klingelt und nach Halloween-Tradition “Süßes oder Saures” fordert.

25.11. D-Tuttlingen - Stadthalle
10.12. D-Burglengenfeld - VA Zentrum
11.12. D-Kaufbeuren - All Karthalle
12.12. D-Stuttgart - LKA
13.12. A-Wien - Szene
15.12. D-Koeln - Essigfabrik
17.12. D-Langen - Stadthalle
18.12. D-Pirmasens - Quasimodo
19.12. D-Hannover – Capitol