• Riot V - Armor Of Light

    Riot V - Armor Of Light

    CD Reviews

    Manchmal lohnt es sich doch, das Promo-Sheet der Plattenfirma zu lesen. Ich war bisher immer der festen Überzeugung, RIOT wären Australier – habe da wohl den Titel “Fire Down Under” etwas überassoziiert…

    Riot V - Armor Of Light
  • Bullet - Dust To Gold

    Bullet - Dust To Gold

    CD Reviews

    Es ist immer wieder schön die Schweden BULLET zu hören. Mit ihrem zunächst parodistisch erscheinendem Mix aus Accept und AC/DC sind sie live immer wieder eine echte Freude. Und auch ihr neues Werk "Dust To Gold" klingt wie ein Schmuckstück gefertigt aus Staub und Stahl!

    Bullet - Dust To Gold
  • TesseracT - Sonder

    TesseracT - Sonder

    CD Reviews

    Eine Band die sich kaum Grenzen setzt war TesseracT schon immer. Um sie in eine Schublade zu packen verwenden die Meisten den Begriff "Progressive Metal". Ich würde ein fettes Modern dazufügen und den Begriff Alternative. Gewachsen aus verschiedenen Richtungen wie Screamo, Death Metal und auch Djent (was immer viele darunter verstehen - höhere Mathematik bei Arrangements und Rhythmik bedeutet es für mich).

    TesseracT - Sonder
  • Solstice - White Horse Hill

    Solstice - White Horse Hill

    CD Reviews

    Da war ich wohl mit meiner Prognose wohl etwas voreilig. Nach sehr starken Alben von Procession und Sorcerer war ich mir sicher, die Doom-Highlights 2018 bereits gehört zu haben.

    Solstice - White Horse Hill
  • Weathered Statues - Borderlands

    Weathered Statues - Borderlands

    CD Reviews

    Es ist wieder Frühling, die Zeit, in der 1992 das legendäre Wish-Album von THE CURE erschien und auch im Musikfernsehen der Alternative Rock eine wesentliche Rolle spielte. Mit WEATHED STATUES hat sich seit 2017 eine Band zusammengefunden, die einen gekonnt in die damalige Zeit zurückbeamt, aber zugleich eine ungemeine Frische, Ungestümheit und Intensität verbreitet.

    Weathered Statues - Borderlands
  • Abjured - Absolutist

    Abjured - Absolutist

    CD Reviews

    Das letzte Mal habe ich ABJURED als Support für NECROMORPH auf deren Release Party zu ´Under The Flag´ gesehen. Da konnten mich die Hallenser Grinder überzeugen, also bin ich gespannt auf das neue Album.

    Abjured - Absolutist
  • Tri State Corner - Hero

    Tri State Corner - Hero

    CD Reviews

    Vor einigen Jahren habe ich TRI STATE CORNER mal im Vorprogramm von Lordi gesehen und war einigermaßen angetan. Hatte mir eigentlich vorgenommen, mal in ein Album reinzuhören, aber manchmal kommt man halt einfach darüber hinweg.

    Tri State Corner - Hero
  • Metallica – The$5.98 EP – Garage Days Re-Revisited
  • Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice

    Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice

    Live

    Silvia Renate Sommerlath ist dem Kollegen Lison wohl besser bekannt als die schwedische König Silvia. Bereits 1976 wurde die gebürtige Heidelbergerin durch die Hochzeit mit König Carl Gustaf geadelt. Ein Hauch von schwedischem Glanz und Gloria lag auch heute im hannoverschen Subkultur in der Luft, als die Schwaben von REVEL IN FLESH dem schwedischen Death Metal huldigten. Unterstützung gab es von SAXNOT und INSIDIOUS VOICE.

    Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice


LORDI - Stellen passend zu Halloween neues Monster am Schlagzeug vor

Helsinki– Nur wenige Tage vor Halloween präsentieren die rockenden Monster von LORDI eine neue Kreatur am Schlagzeug. Sie hört auf den Namen Otus und wird mit den Finnen, die 2008 den EuroVisionSongContest gewannen, in Kürze auf Deutschlandtournee zu bewundern sein.

Wer oder was Otus genau ist, darüber will sich auch Chef-Monster LORDI nicht wirklich auslassen:
“Der Name bedeutet übersetzt so viel wie “Kreatur”,” verrät der Musiker aus Helsinki, dessen wahres Gesicht noch kaum jemand erblickt hat. “Wir sind uns nicht ganz sicher, wer oder was er ist. Er bewegt sich irgendwo zwischen Metzger, Henker, Alien und Zombie. In jedem Fall ist er das insgesamt zehnte Mitglied, das bislang bei LORDI ein Instrument bedient.” Sein Name Otus ist finnisch und bedeutet übersetzt nichts anderes als “Kreatur”. Otus ersetzt das vor einigen Wochen ausgestiegene Band-Monster Kita, das bislang Schlagzeug spielte.
Mit “Babez For Breakfast” erschien erst im September das neue Album der Gruppe. Es ist eine monstermäßig humorvolle Persiphlage auf altbekannte Rock On O Roll-Klischees. Das Titelstück selber erzählt mitdeutlichem Augenzwinkern von zwei Rockstars, die hinsichtlich ihres Sexualtriebs zu maßloser Übertreibung neigen und karikiert damit das Paradebild, das prominenten Vertretern der Rockszene ganz gerne zuteil wird. “Außerdem gibt es eine Sage, dass Monster zum Frühstück kleine Babies verspeisen würden”, so Gesangsmonster Lordi. “Auch diesen Aspekt mussten wir natürlich ironisch verarbeiten.”
Ob das neueingestiegene Schlagzeug-Monster Otus zu dieser Spezies gehört, ist noch nicht weiter bekannt. Bekannt ist hingegen sein Aussehen. Wollen wir nicht hoffen, dass Otus bereits vor dem Tourauftakt am 25.11. In Tuttlingen nach Deutschland kommt. Und wollen wir noch weniger hoffen, dass er es ist, der am 31.10. An der Haustüre klingelt und nach Halloween-Tradition “Süßes oder Saures” fordert.

25.11. D-Tuttlingen - Stadthalle
10.12. D-Burglengenfeld - VA Zentrum
11.12. D-Kaufbeuren - All Karthalle
12.12. D-Stuttgart - LKA
13.12. A-Wien - Szene
15.12. D-Koeln - Essigfabrik
17.12. D-Langen - Stadthalle
18.12. D-Pirmasens - Quasimodo
19.12. D-Hannover – Capitol