• Riot V - Armor Of Light

    Riot V - Armor Of Light

    CD Reviews

    Manchmal lohnt es sich doch, das Promo-Sheet der Plattenfirma zu lesen. Ich war bisher immer der festen Überzeugung, RIOT wären Australier – habe da wohl den Titel “Fire Down Under” etwas überassoziiert…

    Riot V - Armor Of Light
  • Bullet - Dust To Gold

    Bullet - Dust To Gold

    CD Reviews

    Es ist immer wieder schön die Schweden BULLET zu hören. Mit ihrem zunächst parodistisch erscheinendem Mix aus Accept und AC/DC sind sie live immer wieder eine echte Freude. Und auch ihr neues Werk "Dust To Gold" klingt wie ein Schmuckstück gefertigt aus Staub und Stahl!

    Bullet - Dust To Gold
  • TesseracT - Sonder

    TesseracT - Sonder

    CD Reviews

    Eine Band die sich kaum Grenzen setzt war TesseracT schon immer. Um sie in eine Schublade zu packen verwenden die Meisten den Begriff "Progressive Metal". Ich würde ein fettes Modern dazufügen und den Begriff Alternative. Gewachsen aus verschiedenen Richtungen wie Screamo, Death Metal und auch Djent (was immer viele darunter verstehen - höhere Mathematik bei Arrangements und Rhythmik bedeutet es für mich).

    TesseracT - Sonder
  • Solstice - White Horse Hill

    Solstice - White Horse Hill

    CD Reviews

    Da war ich wohl mit meiner Prognose wohl etwas voreilig. Nach sehr starken Alben von Procession und Sorcerer war ich mir sicher, die Doom-Highlights 2018 bereits gehört zu haben.

    Solstice - White Horse Hill
  • Weathered Statues - Borderlands

    Weathered Statues - Borderlands

    CD Reviews

    Es ist wieder Frühling, die Zeit, in der 1992 das legendäre Wish-Album von THE CURE erschien und auch im Musikfernsehen der Alternative Rock eine wesentliche Rolle spielte. Mit WEATHED STATUES hat sich seit 2017 eine Band zusammengefunden, die einen gekonnt in die damalige Zeit zurückbeamt, aber zugleich eine ungemeine Frische, Ungestümheit und Intensität verbreitet.

    Weathered Statues - Borderlands
  • Abjured - Absolutist

    Abjured - Absolutist

    CD Reviews

    Das letzte Mal habe ich ABJURED als Support für NECROMORPH auf deren Release Party zu ´Under The Flag´ gesehen. Da konnten mich die Hallenser Grinder überzeugen, also bin ich gespannt auf das neue Album.

    Abjured - Absolutist
  • Tri State Corner - Hero

    Tri State Corner - Hero

    CD Reviews

    Vor einigen Jahren habe ich TRI STATE CORNER mal im Vorprogramm von Lordi gesehen und war einigermaßen angetan. Hatte mir eigentlich vorgenommen, mal in ein Album reinzuhören, aber manchmal kommt man halt einfach darüber hinweg.

    Tri State Corner - Hero
  • Metallica – The$5.98 EP – Garage Days Re-Revisited
  • Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice

    Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice

    Live

    Silvia Renate Sommerlath ist dem Kollegen Lison wohl besser bekannt als die schwedische König Silvia. Bereits 1976 wurde die gebürtige Heidelbergerin durch die Hochzeit mit König Carl Gustaf geadelt. Ein Hauch von schwedischem Glanz und Gloria lag auch heute im hannoverschen Subkultur in der Luft, als die Schwaben von REVEL IN FLESH dem schwedischen Death Metal huldigten. Unterstützung gab es von SAXNOT und INSIDIOUS VOICE.

    Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice


DONOTS - erfolgreichstes Jahr

DONOTS – erfolgreichstes Jahr der 16jährigen Bandgeschichte!

Die DONOTS beendeten am Samstag mit einem Konzert vor mehr als 3.000 Zuschauern die bisher erfolgreichste Live-Saison der 16jährigen Bandgeschichte! Vor über 3. 000 Zuschauern feierten die DONOTS vergangenen Samstag in Münster das große Tourfinale zum aktuellen Erfolgs-Album „The Long Way Home“. Das Konzert in der Halle Münsterland war damit der krönende Abschluss des DONOTS Tourjahres 2010. Denn dieses Jahr hatte es in sich: Aufgrund der hohen Zuschauernachfrage, mussten Clubshows in größere Venues verlegt werden und waren dennoch bundesweit ausverkauft - Zusatzkonzerte in Berlin, Köln und Hamburg mussten her, Zuschauerrekorde wurden am laufenden Band gebrochen. Mittendrin ein Festivalsommer von Rock am Ring, über das Hurricane bis hin zu Supportshows für GREEN DAY, welche die DONOTS übrigens auf persönlichen Wunsch der Amerikaner bestritten.

„Wir sind komplett überwältigt und können gar nicht glauben, was wir in den letzten Monaten erleben durften. Noch glücklicher macht uns, dass wir all das als komplett unabhängige Band mit eigener Plattenfirma (Solitary Man Records) geschafft haben.“, so Sänger Ingo Knollmann.

Aufgrund der großen Nachfrage werden die DONOTS noch drei weitere Zusatzkonzerte geben, bevor sie sich für die Arbeit am nächsten Album zurückziehen.

Die Daten:
27.01.11 München, Backstage
28.01.11 Saarbrücken, Garage
29.01.11 Bochum, Zeche

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets sind erhältlich u.a. unter www.eventim.de und www.ticketmaster.de. Zudem findet am 27.12.2010 zum 10. Mal das traditionelle Jahresabschlusskonzert der DONOTS im Rosenhof, Osnabrück statt.

Web: www.donots.com