• Black Space Riders - Amoretum Vol. 1

    Black Space Riders - Amoretum Vol. 1

    CD Reviews

    Die Botschaft ist Liebe. Liebe als Refugium in Zeiten des abnehmenden Lichts. Der soundmäßige Weg dorthin kann allerdings nur ein düsterer und harter sein, wenn man sich die Einflüsse der Band vergegenwärtigt. Da werden unter anderem BLACK SABBATH, MOTÖRHEAD, DEEP PURPLE, PINK FLOYD oder eben auch DAVID BOWIE genannt.

    Black Space Riders - Amoretum Vol. 1
  • Anvil - Pounding The Pavement

    Anvil - Pounding The Pavement

    CD Reviews

    Seien wir mal ehrlich: Abseits ihres symphatischen Auftretens und ihres Durchhaltewillens, haben ANVIL in der Vergangenheit nicht immer mit Veröffentlichungen geglänzt, die in den oberen Regionen der Metal-Champions-League angesiedelt sind. Ändert "Pounding The Pavement" das?

    Anvil - Pounding The Pavement
  • Magnum – Lost On The Road To Eternity

    Magnum – Lost On The Road To Eternity

    CD Reviews

    Es gibt einige Bands auf die man sich verlassen kann. So zu Beispiel auf die Briten MAGNUM, die schon seit Beginn der 70er Jahre mit ihrem mit etwas Bombast gekrönten Hard Rock eine große Fangemeinde aufbauen konnte und nach einer kleinen Durststrecke in den 90ern mit kommerziellen Blick über den Teich und dahinführender Auflösung nach der Reunion in neuer Frische verdammt starke Alben veröffentlichten.

    Magnum – Lost On The Road To Eternity
  • Of Mice & Men - Defy

    Of Mice & Men - Defy

    CD Reviews

    Aus dem Metalcore-Bereich sind OF MICE & MEN als Millionenseller schon länger nicht mehr wegzudenken, doch 2016 kam es zu einer Zäsur, als Sänger Austin Carlile, der schon mehrmals wegen seiner Herzkrankheit pausieren musste, seinen endgültigen Ausstieg aus der Band bekannt gab.

    Of Mice & Men - Defy
  • Tocotronic - Die Unendlichkeit

    Tocotronic - Die Unendlichkeit

    CD Reviews

    Keine Meisterwerke mehr? Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit! Mit diesen beiden Anspielungen wollte ich eigentlich mein Review beginnen, denn ich habe wirklich versucht, den Longplayer nicht zu mögen. Denn zum einen lässt sich ein Verriss viel leichter schreiben, zum anderen handelt es sich bei „Die Unendlichkeit“ um ein Konzeptalbum, das biographische Stationen der Band von der Kindheit bis zum Midlife-Crisis-Alter thematisiert. Ist da nicht verkopfte Anstrengung vorprogrammiert? Pure Vernunft darf <doch> niemals siegen

    Tocotronic - Die Unendlichkeit
  • Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)

    Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)

    CD Reviews

    Faldaruns Spiel neigt sich dem Ende entgegen. Und die bisherige Veränderung von Lea scheint keinen anderen Gewinner nahezulegen als Faldarun. Es scheint keine Möglichkeit für eine Heilung zu geben und Lea wird mehr und mehr zu einem Skolnik. Doch Lea will nichts unversucht lassen…

     

    Dragonbound – Verwandlung (Episode 20)
  • Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed

    CD Reviews

    Man kann es bei all den Hiobsbotschaften, die die ersten Tage dieses Januars begleitet haben, ruhig einmal vorwegnehmen: das fünfte Album der Death Doomer von HOODED MENACE ist ohne Zweifel ein wahrer Lichtblick dieses noch jungen Jahres und wird sich mit Sicherheit auch auf den Top-Album-Ranglisten für 2018 wiederfinden.

    Hooded Menace - Ossuarium Silhouettes Unhallowed
  • SANKT HELL Festival 2017

    SANKT HELL Festival 2017

    Festival im Winter und das noch kurz vor Silvester, das kann nur in Hamburg, St. Pauli funktionieren! Das haben die Veranstalter des Sankt Hell-Festivals auch bei ihrer dritten Auflage in 2017 einmal mehr unter Beweis gestellt.
    Top organisierter Ablauf, buntes, sehr stimmig-passendes Line-Up und obendrein entspannt-coole Stimmung im ausverkauften Gruenspan, in der Nähe der Reeperbahn natürlich. Was will man also mehr?!

    SANKT HELL Festival 2017


DARK EASTER METAL MEETING 2016

dark easter quer

Bereits zum fünften Mal findet das im vergangenen Jahr erstmals ausverkaufte DARK EASTER METAL MEETING statt.

Das Indoor-Tages-Festival, welches im traditionsreichen Münchner Club BACKSTAGE stattfindet, hat sich nicht zuletzt durch sein Konzept und die wiederkehrend einzigartige Billing-Zusammenstellung aus dem Death-, Doom- und Black Metal - Underground etabliert, in dem Szene-Größen, Kult-Bands und Newcomer nebeneinander die Bühnen beackern.

 

Dark Easter Metal Meeting 2016 Flyer

Auch in diesem Jahr hat der Veranstalter wieder eine illustre musikalische Mischung gefunden. Als Headliner fungieren die britischen Trauerschwäne MY DYING BRIDE; die nicht sich in den letzten Jahren rar auf deutschen Bühnen gemacht haben. Flankiert werden sie von den griechischen Black Metallern ROTTING CHRIST, die in diesen Tagen mit "Rituals" ein neues Opus an den Start bringen und den über viele Jahre unterbewerteten Holland-Deathern von GOD DETHRONED. DORNENREICH treten auf dem Festival im Rahmen ihrer Jubileums-Tour zum zwanzigjährigen Bandbestehen auf, ebenso, wie die ungarischen "Posaunen-Blackster" SEAR BLISS mit speziellem Set jene zwei Dekaden feiern werden, die das Album "Phantoms" bereits auf dem Buckel hat. EREB ALTOR bedienen das Viking-/Pagan - Publikum, die tschechischen Black-Deather ROOT laufen definitiv unter dem Label "Kult" und THE VISION BLEAK werden im Rahmen ihrer "Into The Unknown"-Tour zum kommenden Album Horror, Angst und Schrecken verbreiten. BÖLZER sind nicht nur kult, sondern nach wie vor in aller Munde, ebenso wie die aufstrebenden Polen von MGLA und OUTRE. AETHERNAEUM sind eine weitere, inzwischen etablierte Formation in Sachen naturmystischem, schwarz-romantischem Metal. OPHIS aus Hamburg stehen wiederum für abgrundtief finsteren Doom-Death aus dem Untergrund, während der selbige aus München von den Lokalmatadoren COMMANDER und EWIGEIS vertreten wird. Last but not least darf man sich noch über die Belgier SAILLE sowie die Amis von VELNIAS freuen.

Angerichtet wird im Backstage am Ostersonntag, den 27.03.2016 ab 14:30 Uhr auf drei verschiedenen Bühnen. Tickets gibt´s via Backstage Ticket, München Ticket sowie über Eventim.

 

Weitere Infos und das komplette Billing:

Veranstaltungsort:

Backstage - München - Homepage

Dark Easter Metal Meeting - Homepage

Ticketpreise:

VVK: 40 € zzgl. Gebühr

Billing 2016:

 MY DYING BRIDE + ROTTING CHRIST + GOD DETHRONED + DORNENREICH + BÖLZER + MGŁA + EREB ALTOR + ROOT + SEAR BLISS + THE VISION BLEAK + SAILLE + OPHIS + OUTRE + VELNIAS + AETHERNAEUM + COMMANDER + EWIGEIS

T-Shirts / Merchandise:

Festival-T-Shirts (inkl. Girlies) können bis zum 19.02.2016 über die Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum Vorkassen-Preis von 15 € verbindlich vorbestellt werden, da zum Festival nur eine limitierte Auflage von Merchandise-Artikeln im freien Verkauf erhältlich sein wird. Die vorbestellten Artikel können dann zwischen 14:00 und 16:00 Uhr an einem der Merchandise-Stände auf dem Festival abgeholt werden. Hier das voraussichtliche T-Shirt - Design:

Dark Easter Metal Meeting 2016 T Shirt

 

 Running Order:

14.00 Uhr Einlass Gelände

Club:

14.00 Uhr Einlass Club
14.30 Uhr – 15.00 Uhr EWIGEIS (30 Minuten)
16.40 Uhr – 17.10 Uhr AETHERNAEUM (30 Minuten)
18.20 Uhr – 19.00 Uhr COMMANDER (40 Minuten)
20.10 Uhr – 20.50 Uhr VELNIAS (40 Minuten)
22.00 Uhr – 22.40 Uhr OUTRE (40 Minuten)
00.15 Uhr – 00.55 Uhr OPHIS (40 Minuten)

01.00 Uhr NIGHT OF FALLEN SOULS (Black-/Death-/Thrash-/Oldschool-Metal)

Halle:

14.45 Uhr Einlass Halle
15.00 Uhr – 15.40 Uhr SAILLE (40 Minuten)
16.35 Uhr – 17.15 Uhr THE VISION BLEAK (40 Minuten)
18.15 Uhr – 19.05 Uhr ROOT (50 Minuten)
20.05 Uhr – 20.55 Uhr DORNENREICH (50 Minuten)
21.55 Uhr – 22.45 Uhr EREB ALTOR (50 Minuten)
00.10 Uhr – 01.00 Uhr MGŁA (50 Minuten)

Werk:

15.30 Uhr Einlass Werk
15.45 Uhr – 16.30 Uhr SEAR BLISS (45 Minuten)
17.20 Uhr – 18.10 Uhr BÖLZER (50 Minuten)
19.10 Uhr – 20.00 Uhr GOD DETHRONED (50 Minuten)
21.00 Uhr – 21.50 Uhr ROTTING CHRIST (50 Minuten)
22.50 Uhr – 00.00 Uhr MY DYING BRIDE (75 Minuten)

 

 

 

 

 

Tags: Festival Dark Easter Metal Meeting Backstage - München 2016 München Death Metal Doom Metal Black Metal