• Thrust – Harvest Of Souls

    Thrust – Harvest Of Souls

    CD Reviews

    Chris France, so der bürgerliche Name des kanadischen Rappers THRUST, bereitete sich wohl geistig gerade auf die Grundschule vor, als sich in Chicago eine Schar wilder Gesellen im Proberaum versammelte, um Songs wie „Poser Will Die“ und „Heavier Than Hell“ zu schreiben.

    Thrust – Harvest Of Souls
  • Spellwitch – Witching Hour

    Spellwitch – Witching Hour

    CD Reviews

    Was bleibt von einer Jugend voll großer Zukunftspläne und Träume? Richtig: Bestenfalls bleibt die Musik. Eine Geliebte, denen sogar Männer unermüdlich zuhören können. SPELLWITCH zaubern mit „Witching Hour“ zwar erst ihr Debüt aus dem Hut, schicken den Hörer aber dennoch direkt zurück in die 80er und 90er Jahre.

    Spellwitch – Witching Hour
  • Dog Eat Dog, Raw Like Fish

    Dog Eat Dog, Raw Like Fish

    Live

    DOG EAT DOG haben einen langen Atem bewiesen und sich seit ihrer Gründung in den frühen 90ern einen festen Platz in der US—Crossover-Hüpf-Punk Szene erspielt. Einen langen Abend brauchten an diesem Mittwochabend auch die Fans der Ostküstenjungs.

    Dog Eat Dog, Raw Like Fish
  • Riot V - Armor Of Light

    Riot V - Armor Of Light

    CD Reviews

    Manchmal lohnt es sich doch, das Promo-Sheet der Plattenfirma zu lesen. Ich war bisher immer der festen Überzeugung, RIOT wären Australier – habe da wohl den Titel “Fire Down Under” etwas überassoziiert…

    Riot V - Armor Of Light
  • Bullet - Dust To Gold

    Bullet - Dust To Gold

    CD Reviews

    Es ist immer wieder schön die Schweden BULLET zu hören. Mit ihrem zunächst parodistisch erscheinendem Mix aus Accept und AC/DC sind sie live immer wieder eine echte Freude. Und auch ihr neues Werk "Dust To Gold" klingt wie ein Schmuckstück gefertigt aus Staub und Stahl!

    Bullet - Dust To Gold
  • TesseracT - Sonder

    TesseracT - Sonder

    CD Reviews

    Eine Band die sich kaum Grenzen setzt war TesseracT schon immer. Um sie in eine Schublade zu packen verwenden die Meisten den Begriff "Progressive Metal". Ich würde ein fettes Modern dazufügen und den Begriff Alternative. Gewachsen aus verschiedenen Richtungen wie Screamo, Death Metal und auch Djent (was immer viele darunter verstehen - höhere Mathematik bei Arrangements und Rhythmik bedeutet es für mich).

    TesseracT - Sonder
  • Solstice - White Horse Hill

    Solstice - White Horse Hill

    CD Reviews

    Da war ich wohl mit meiner Prognose wohl etwas voreilig. Nach sehr starken Alben von Procession und Sorcerer war ich mir sicher, die Doom-Highlights 2018 bereits gehört zu haben.

    Solstice - White Horse Hill
  • Weathered Statues - Borderlands

    Weathered Statues - Borderlands

    CD Reviews

    Es ist wieder Frühling, die Zeit, in der 1992 das legendäre Wish-Album von THE CURE erschien und auch im Musikfernsehen der Alternative Rock eine wesentliche Rolle spielte. Mit WEATHED STATUES hat sich seit 2017 eine Band zusammengefunden, die einen gekonnt in die damalige Zeit zurückbeamt, aber zugleich eine ungemeine Frische, Ungestümheit und Intensität verbreitet.

    Weathered Statues - Borderlands
  • Abjured - Absolutist

    Abjured - Absolutist

    CD Reviews

    Das letzte Mal habe ich ABJURED als Support für NECROMORPH auf deren Release Party zu ´Under The Flag´ gesehen. Da konnten mich die Hallenser Grinder überzeugen, also bin ich gespannt auf das neue Album.

    Abjured - Absolutist
  • Tri State Corner - Hero

    Tri State Corner - Hero

    CD Reviews

    Vor einigen Jahren habe ich TRI STATE CORNER mal im Vorprogramm von Lordi gesehen und war einigermaßen angetan. Hatte mir eigentlich vorgenommen, mal in ein Album reinzuhören, aber manchmal kommt man halt einfach darüber hinweg.

    Tri State Corner - Hero


Protzen Open Air 2017 - Eine Absage und eine Sensation im Billing!!!

Alle, die bisher immer noch kein Ticket für das bereits ausverkaufte 20-jährigen Jubileum des PROTZEN OPEN AIR  2017 ergattern konnten, müssen einmal mehr Nerven bewahren:

Freunde der spanischen Kult-Grinder HAEMORRHAGE dürften der diesjährigen Ausgabe aktuell zwar etwas weniger enthusiastisch entgegen sehen, da die Band ihren Auftritt aus beruflichen bzw. organisatorischen Gründen leider canceln musste, jedoch vermeldete der Veranstalter mit der Verpflichtung der absoluten Ausnahme- und nicht weniger kultigen Formation VIU DRAKH weit mehr als einen "Ersatz". 15 Jahre, nachdem die Hallenser mit "Death Riff Society" einen absoluten Klassiker in ihrer unverkennbaren Mischung aus Death Metal, Crust, Punk und Grindcore auf die Szene losgelassen haben, kehrt das Mitte der letzten Dekade aufgelöste Quartett, das nicht nur jener Zeit zu den unterbewertetsten Formationen des Landes gehörte, in Originalbesetzung mit Bernd Korades (Gitarre), Fisch (Gitarre, Vocals), Joo (Bass) und C4 (Schlagzeug) auf die Bühnenbretter zurück.

 viu 2

viu 1

 

Hier geht´s zu unserem Bericht zum PROTZEN OPEN AIR 2016 inklusive umfassender Fotogalerie.

 Das PROTZEN OPEN AIR 2017 wird vom 23.06.-25.06.2017 stattfinden.

 Flyer 5 

Hier geht´s zum finalen Billing:

PROTZEN OPEN AIR 2017:

ICHORID

AROGANZ

SUCCUBUS

FACEBREAKER

HARMONY DIES

INTO DARKNESS

CLITEATER

DEMONBREED

MASTER

OBSCURITY

SABIENDAS

REVEL IN FLESH

DESERTED FEAR

KAMIKAZE KINGS

MILKING THE GOATMACHINE

MANOS

VIU DRAKH

EKTOMORF

DECEMBRE NOIR

TERRIBLE SICKNESS

BLACK MOOD

TORTURIZED

DEHUMAN

DISASTER K.F.W.

ASPHYX

INSIDIOUS DISEASE

MISERY INDEX

GORILLA MONSOON

WOJCZECH

ATOMWINTER

ISLAY

 

Weitere Infos:

http://www.protzen-open-air.com