• Riot V - Armor Of Light

    Riot V - Armor Of Light

    CD Reviews

    Manchmal lohnt es sich doch, das Promo-Sheet der Plattenfirma zu lesen. Ich war bisher immer der festen Überzeugung, RIOT wären Australier – habe da wohl den Titel “Fire Down Under” etwas überassoziiert…

    Riot V - Armor Of Light
  • Bullet - Dust To Gold

    Bullet - Dust To Gold

    CD Reviews

    Es ist immer wieder schön die Schweden BULLET zu hören. Mit ihrem zunächst parodistisch erscheinendem Mix aus Accept und AC/DC sind sie live immer wieder eine echte Freude. Und auch ihr neues Werk "Dust To Gold" klingt wie ein Schmuckstück gefertigt aus Staub und Stahl!

    Bullet - Dust To Gold
  • TesseracT - Sonder

    TesseracT - Sonder

    CD Reviews

    Eine Band die sich kaum Grenzen setzt war TesseracT schon immer. Um sie in eine Schublade zu packen verwenden die Meisten den Begriff "Progressive Metal". Ich würde ein fettes Modern dazufügen und den Begriff Alternative. Gewachsen aus verschiedenen Richtungen wie Screamo, Death Metal und auch Djent (was immer viele darunter verstehen - höhere Mathematik bei Arrangements und Rhythmik bedeutet es für mich).

    TesseracT - Sonder
  • Solstice - White Horse Hill

    Solstice - White Horse Hill

    CD Reviews

    Da war ich wohl mit meiner Prognose wohl etwas voreilig. Nach sehr starken Alben von Procession und Sorcerer war ich mir sicher, die Doom-Highlights 2018 bereits gehört zu haben.

    Solstice - White Horse Hill
  • Weathered Statues - Borderlands

    Weathered Statues - Borderlands

    CD Reviews

    Es ist wieder Frühling, die Zeit, in der 1992 das legendäre Wish-Album von THE CURE erschien und auch im Musikfernsehen der Alternative Rock eine wesentliche Rolle spielte. Mit WEATHED STATUES hat sich seit 2017 eine Band zusammengefunden, die einen gekonnt in die damalige Zeit zurückbeamt, aber zugleich eine ungemeine Frische, Ungestümheit und Intensität verbreitet.

    Weathered Statues - Borderlands
  • Abjured - Absolutist

    Abjured - Absolutist

    CD Reviews

    Das letzte Mal habe ich ABJURED als Support für NECROMORPH auf deren Release Party zu ´Under The Flag´ gesehen. Da konnten mich die Hallenser Grinder überzeugen, also bin ich gespannt auf das neue Album.

    Abjured - Absolutist
  • Tri State Corner - Hero

    Tri State Corner - Hero

    CD Reviews

    Vor einigen Jahren habe ich TRI STATE CORNER mal im Vorprogramm von Lordi gesehen und war einigermaßen angetan. Hatte mir eigentlich vorgenommen, mal in ein Album reinzuhören, aber manchmal kommt man halt einfach darüber hinweg.

    Tri State Corner - Hero
  • Metallica – The$5.98 EP – Garage Days Re-Revisited
  • Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice

    Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice

    Live

    Silvia Renate Sommerlath ist dem Kollegen Lison wohl besser bekannt als die schwedische König Silvia. Bereits 1976 wurde die gebürtige Heidelbergerin durch die Hochzeit mit König Carl Gustaf geadelt. Ein Hauch von schwedischem Glanz und Gloria lag auch heute im hannoverschen Subkultur in der Luft, als die Schwaben von REVEL IN FLESH dem schwedischen Death Metal huldigten. Unterstützung gab es von SAXNOT und INSIDIOUS VOICE.

    Save the Date Vol. 4 – Revel in Flesh, Saxnot, Insidious Voice


Kein METAL UP THE WOODS Open Air 2017!!!

zappenduster

Seit 2014 konnte sich das kleine aber feine METAL UP THE WOODS Open Air im beschaulichen Göttingerode am nördlichen Harzrand bereits als Underground-Festival etablieren.

2017 wird es nun aus verschiedenen Gründen, die u. a. persönlicher, organisatorischer und sicherheitstechnischer Natur sind, keine Ausgabe des Events geben. Das wurde vor einigen Tagen von Veranstalterseite bekannt gegeben. Die Planungen für einen erneuten Anlauf im Jahr 2018 laufen jedoch bereits auf Hochtouren. Darüber hinaus wird es stattdessen am 29. Oktober die zweite Auflage des Göttingeroder Metal-Feast geben, für das bisher die Oberharzer Death-Metaller von ZAPPENDUSTER bestätigt sind.

Das ausführliche Statement der Organisatoren haben wir hier für Euch:

Heyho Metal-Heads!

Ich vermute Ihr habt es Euch bereits gedacht oder zumindest etwas in der Richtung verspürt - ums MUTW 2017 steht es nicht gut. Genau gesagt fällt die Veranstaltung dieses Jahr aus diversen Gründen ins Wasser bzw. aus. Ich möchte hier einige der Gründe erörtern und darstellen:

 

1. Location:
Die Location ist cool, ist geil, ist abgewrackt und irgendwie einfach Metal - aaaaber: sie ist nicht abgenommen! Wir haben letztes Jahr nach der Veranstaltung eine Meldung der Stadt erhalten, dass das zuständige Bauamt eine Bau-Abnahme will. Brandschutz, Fluchtwege, Beleuchtung etc etc etc - alles in hochmoderner Form. Verständlich, aber nicht umsetzbar - zumindest nicht bis zu diesem September!

2. Familie
Ich selber werde Anfang September noch Mal Papa - genau in dem Zeitraum in dem das MUTW 2017 laufen sollte. Ich denke da kann jeder mitfühlen. Auf zwei Hochzeiten kann man nicht tanzen und ich kann nicht eines meiner "Babies" an einem oder zwei Abenden komplett sich selber überlassen.

3. Finanzen
2017 hat mich das MUTW ordentlich gebeutelt - oder geschrubbt. In jedem Fall habe ich saftig drauf gelegt und das kann ich dieses Jahr einfach nicht noch Mal durchziehen. Daher brauche ich auch für die genaue Planung ein Jahr Pause.

4. Zuspruch
Der regionale Zuspruch hat 2017 einfach komplett gefehlt! Ich habe kaum bekannte Gesichter aus den umliegenden Orten gesehen. Es waren Leute von überall anders da - mega Danke an alle die gekommen sind. Danke das Ihr das Camping direkt so gut angenommen habt! Aber 16 Bands mit rund 80 zahlenden Gästen zu finanzieren....eher unmöglich. Ich will niemanden direkt ansprechen - aber aus dem großen Nachbar-Ort die Szene....könnte sich mal blicken lassen!

********************************************************************************

Es gibt noch zwei drei weitere kleine Gründe die ich hier nicht weiter besprechen werde. Ich bin voll motiviert 2018 wieder ein MUTW über zwei Tage auf die Beine zu stellen. Vielleicht werden es nicht ganz 16 Bands - vielleicht ändert sich die Location - wir werden sehen. Der Plan steht! Soviel ist klar!

Ich danke auf jeden Fall allen die mein Festival besucht haben und es zu dem gemacht haben was es ist: ein total kultiges kleines Ding welches einfach geil ist und wachsen muss! Danke! Danke! Danke!

Als kleinen Trost für mich und Euch alle ziehe ich im Oktober einen kleinen Abend im DGH in Göttingerode auf - siehe Anhang! Ich zähle auf Eure Unterstützung bei der Sache. Sicher habt Ihr alle mitbekommen das ich immer wieder versuche in der Region was auf die Beine zu stellen - und ich danke jedem der vorbei kommt!

In diesem Sinne - stay metal - stay true! And stay tuned for all the things to come! Und kommt am 28.10.2017 ins DGH Göttingerode und feiert mit uns: "MUTW ist 2017 tot - es lebe MUTW"

Beste metallische Grüße

Euer
Martin

 

gmf2017