• Royal Tusk – Tusk II

    Royal Tusk – Tusk II

    CD Reviews

    „Ich möchte, dass die Leute so über uns denken wie wir über unsere Lieblingsbands. Wenn man ROYAL TUSK hört, hoffe ich, dass dann eine bestimmte Emotion oder Erinnerung hervorgerufen wird. Wir wollen, dass sich unsere Musik mit den Erfahrungen im Leben der Menschen verbindet, die ihnen wichtig sind. Das ist der Grund, aus dem wir das Ganze hier machen.“ Wunsch und Wahrheit stimmen nicht immer überein. Wird der Wunsch in diesem Fall für Frontmann Daniel Carriere wahr?

    Royal Tusk – Tusk II
  • Darkness - First Class Violence

    Darkness - First Class Violence

    CD Reviews

    Die ´Death Squad´ war eine meiner allerersten Thrash Platten und lief rauf und runter. Und das war nicht meiner Faulheit geschuldet, denn umdrehen musste ich sie nicht. Es ist eine obskure Fehlpressung mit identischen Seiten.
    Darkness - First Class Violence
  • Axxis – Monster Hero

    Axxis – Monster Hero

    CD Reviews

    Schon in ihren Pre-AXXIS Tagen als ANVIL verarbeitete die Band alle möglichen Einflüsse in ihren Songs und haute so Evergreen-Riffs wie „Kingdom of the Night“ raus. Und auch fast 35 Jahre nach ihrem Auftritt beim „Pop am Rhein“ in Düsseldorf lässt sich die Kapelle um Frontsirene Bernhard Weiß nur schwer in ein musikalisches Korsett zwängen, wie „Monster Hero“ eindrucksvoll beweist.

    Axxis – Monster Hero
  • Uriah Heep - Living The Dream

    Uriah Heep - Living The Dream

    CD Reviews

    "Die Dinosaurier werden immer trauriger" – diese Weisheit trifft vielleicht auf den HSV-Dino zu, auf die alten Rock Heroen wie Deep Puple, Alice Cooper oder eben URIAH HEEP jedoch sicher nicht.

    Uriah Heep - Living The Dream
  • Die Drei Fragezeichen – Im Reich der Ungeheuer (195)

    Die Drei Fragezeichen – Im Reich der Ungeheuer (195)

    CD Reviews

    Vom Cover starren den Hörer leuchtendrote Augen grimmig an. Das macht auf jeden Fall schon mal Lust auf mehr! Und es geht auch sofort zur Sache, denn als das Telefon klingelt, meldet sich ein aufgeregter Mann: Wally Robertson, ein berühmter Stuntman. Die Sache scheint dringend zu sein und so machen sich die Juniordetektive umgehend auf den Weg in die Hollywood Hills.

    Die Drei Fragezeichen – Im Reich der Ungeheuer (195)
  • Madder Mortem - Marrow

    Madder Mortem - Marrow

    CD Reviews

    Auch auf Album Nummer Sieben bleiben MADDER MORTEM sich, ihrer musikalischen Nische und natürlich auch den Anhängern treu.

    Madder Mortem - Marrow
  • Party.San Open Air 2018

    Das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist und bleibt DIE Pilgerstätte der deutschen und mittlerweile weltweiten Metal-Szene, wenn es um Death Metal, Black Metal, Thrash Metal und Grindcore geht.

    Die gute Arbeit, die Mieze, Boy und Jarne jahrein jahraus machen, um dieses einzigartige Festival auf die Beine zu stellen, zahlt sich nicht nur in konstanten Besucherzahlen aus, sondern auch in Lobeshymnen eines treuen Publikums.

    Das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist und bleibt nicht nur für mich persönlich ein in Stein gemeißelter Termin im Kalender, fühlt man sich doch auf keiner vergleichbaren Veranstaltung nach wie vor so familiär aufgehoben. Neben einem einmal mehr großartigen Line-Up, bei dem u. a. endlich Emperor und Masters Hammer debutieren durften, kenne ich nach wie vor kein Festival, bei dem man derart entspannt Musik genießen kann, dabei kulinarisch in allen Belangen zu nach wie vor fairen Preisen rundum versorgt ist und ein so breites Angebot an (musikalischem) Merch und Tonträgern bis hin zu Musikinstrumenten selbst - in diesem Jahr präsentierte sich der Hersteller Ibanez - zum Stöbern vorfindet.

    Party.San Open Air 2018
  • Behemoth - I loved you at your darkest

    Behemoth - I loved you at your darkest

    CD Reviews

    Auf kaum ein anderes Album hat die Metal-Welt im Jahr 2018 wohl mit mehr Spannung gewartet, als auf den neuen BEHEMOTH-Output. Würde die Band das Niveau des fulminanten und schon vier Jahre alten Vorgängers „The Satanist“ halten können?
    Behemoth - I loved you at your darkest
  • Stratovarius  -  Enigma Intermission II

    Stratovarius - Enigma Intermission II

    CD Reviews

    Das neue Werk von Stratovarius hört auf den Namen „Enigma: Intermission 2“. Hierbei handelt sich nicht etwa um ein komplett neues Studio-Album, sondern um eine Zusammenstellung von raren Bonustracks, drei neuen Studio-Songs und vier älteren Songs, die mit Orchester neu aufgenommen wurden.

    Stratovarius - Enigma Intermission II
  • Weak Aside - Forward Into Darkness


OMNIUM GATHERUM – neue Single "Blade Reflections" online!

OMNIUM GATHERUM new single Blade ReflectionsHier könnt ihr Euch die neue 7" Vinyl + T-Shirt + Postkarte vorbestellen:
https://www.backstagerockshop.com/products/omnium-gatherum-blade-reflections-signed-bundle
 
Singer Jukka Pelkonen comments, "In the light of recent events we wanted to voice our opinion about the tragedy of suicide. This is a subject that may concern anyone at some point. ʻBlade Reflectionsʼ is a statement against suicide and an encouragement to all of those who dwell in the depths of self-annihilation. Having been there myself too, I know how devastating it can be. There is nothing more precious than this life itself and it is worth seeing through. Though, we do not condemn those who choose to go, rather we want to stand by with all the rest, all of us, who are staying."
 
Guitarist Markus Vanhala adds, ʻBlade Reflectionsʼ is a lil' older song that didn't entirely fit to our previous album, so here it is - as a single format standalone anthem!
The Song was produced in a kind of swansong recording session with our former long-time drummer Jarmo Pikka. So we still keep Tuomo Latvalas upcoming beats and styles as mystery for you til' the next album, the Century Media OG debut, which we're soon about to start recording.
Before that, enjoy ʻBlade Reflectionsʼ and come to see us on autumnal European stages in October/November during our ʻArctic Circle Allianceʼ co-headline tour with Icelanders of Skalmöld and Finnish fellows Stam1na opening all the evenings!"
 
"Arctic Circle Alliance" European Tour
w/ Skalmöld & Stam1na
 
25.10.17 Frankfurt (Germany) - Nachtleben
26.10.17 Amstelveen (Netherlands) - P60
27.10.17 London (UK) - Underworld

28.10.17 Oostende (Belgium) - Elysée
29.10.17 Paris (France) - Le Petit Bain
30.10.17 Nantes (France) - Le Ferrailleur
31.10.17 Limoges (France) - CC John Lennon
02.11.17 Porto (Portugal) - Hard Club
03.11.17 Lisbon (Portugal) - RCA Club
04.11.17 Madrid (Spain) - Penelope
05.11.17 Murcia (Spain) - Garaje

 

06.11.17 Barcelona (Spain) - Razzmatazz 3
07.11.17 Marseille (France) - Jas Rod
08.11.17 Lyon (France) - CCO
09.11.17 Milano (Italy) - Legend
10.11.17 Sion (Switzerland) - Le Port Franc
11.11.17 Bern (Switzerland) - Gaskessel
12.11.17 Munich (Germany) - Backstage (Halle)
13.11.17 Prague (Czech Republic) - Futurum
14.11.17 Budapest (Hungary) - Barba Negra
15.11.17 Krakow (Poland) - Kwadrat
16.11.17 Poznan (Poland) - U Bazyla
17.11.17 Berlin (Germany) - Bi Nuu
18.11.17 Hannover (Germany) - Mephisto
19.11.17 Cologne (Germany) - Jungle Club
 

OMNIUM GATHERUM online:
http://www.omniumgatherum.org
https://www.facebook.com/omniumgatherumband