• Thrust – Harvest Of Souls

    Thrust – Harvest Of Souls

    CD Reviews

    Chris France, so der bürgerliche Name des kanadischen Rappers THRUST, bereitete sich wohl geistig gerade auf die Grundschule vor, als sich in Chicago eine Schar wilder Gesellen im Proberaum versammelte, um Songs wie „Poser Will Die“ und „Heavier Than Hell“ zu schreiben.

    Thrust – Harvest Of Souls
  • Spellwitch – Witching Hour

    Spellwitch – Witching Hour

    CD Reviews

    Was bleibt von einer Jugend voll großer Zukunftspläne und Träume? Richtig: Bestenfalls bleibt die Musik. Eine Geliebte, denen sogar Männer unermüdlich zuhören können. SPELLWITCH zaubern mit „Witching Hour“ zwar erst ihr Debüt aus dem Hut, schicken den Hörer aber dennoch direkt zurück in die 80er und 90er Jahre.

    Spellwitch – Witching Hour
  • Dog Eat Dog, Raw Like Fish

    Dog Eat Dog, Raw Like Fish

    Live

    DOG EAT DOG haben einen langen Atem bewiesen und sich seit ihrer Gründung in den frühen 90ern einen festen Platz in der US—Crossover-Hüpf-Punk Szene erspielt. Einen langen Abend brauchten an diesem Mittwochabend auch die Fans der Ostküstenjungs.

    Dog Eat Dog, Raw Like Fish
  • Riot V - Armor Of Light

    Riot V - Armor Of Light

    CD Reviews

    Manchmal lohnt es sich doch, das Promo-Sheet der Plattenfirma zu lesen. Ich war bisher immer der festen Überzeugung, RIOT wären Australier – habe da wohl den Titel “Fire Down Under” etwas überassoziiert…

    Riot V - Armor Of Light
  • Bullet - Dust To Gold

    Bullet - Dust To Gold

    CD Reviews

    Es ist immer wieder schön die Schweden BULLET zu hören. Mit ihrem zunächst parodistisch erscheinendem Mix aus Accept und AC/DC sind sie live immer wieder eine echte Freude. Und auch ihr neues Werk "Dust To Gold" klingt wie ein Schmuckstück gefertigt aus Staub und Stahl!

    Bullet - Dust To Gold
  • TesseracT - Sonder

    TesseracT - Sonder

    CD Reviews

    Eine Band die sich kaum Grenzen setzt war TesseracT schon immer. Um sie in eine Schublade zu packen verwenden die Meisten den Begriff "Progressive Metal". Ich würde ein fettes Modern dazufügen und den Begriff Alternative. Gewachsen aus verschiedenen Richtungen wie Screamo, Death Metal und auch Djent (was immer viele darunter verstehen - höhere Mathematik bei Arrangements und Rhythmik bedeutet es für mich).

    TesseracT - Sonder
  • Solstice - White Horse Hill

    Solstice - White Horse Hill

    CD Reviews

    Da war ich wohl mit meiner Prognose wohl etwas voreilig. Nach sehr starken Alben von Procession und Sorcerer war ich mir sicher, die Doom-Highlights 2018 bereits gehört zu haben.

    Solstice - White Horse Hill
  • Weathered Statues - Borderlands

    Weathered Statues - Borderlands

    CD Reviews

    Es ist wieder Frühling, die Zeit, in der 1992 das legendäre Wish-Album von THE CURE erschien und auch im Musikfernsehen der Alternative Rock eine wesentliche Rolle spielte. Mit WEATHED STATUES hat sich seit 2017 eine Band zusammengefunden, die einen gekonnt in die damalige Zeit zurückbeamt, aber zugleich eine ungemeine Frische, Ungestümheit und Intensität verbreitet.

    Weathered Statues - Borderlands
  • Abjured - Absolutist

    Abjured - Absolutist

    CD Reviews

    Das letzte Mal habe ich ABJURED als Support für NECROMORPH auf deren Release Party zu ´Under The Flag´ gesehen. Da konnten mich die Hallenser Grinder überzeugen, also bin ich gespannt auf das neue Album.

    Abjured - Absolutist
  • Tri State Corner - Hero

    Tri State Corner - Hero

    CD Reviews

    Vor einigen Jahren habe ich TRI STATE CORNER mal im Vorprogramm von Lordi gesehen und war einigermaßen angetan. Hatte mir eigentlich vorgenommen, mal in ein Album reinzuhören, aber manchmal kommt man halt einfach darüber hinweg.

    Tri State Corner - Hero


News

ragnaroek 2018

Eine kleine gemütliche Festhalle, 2 Bühnen nebeneinander,2 Tage Viking/Pagan/Extrem Metal.
Diese Beschreibung meint natürlich das kleine, beschauliche Ragnarök Festival in Lichtenfels. Als eines der ersten 2-Tagesfestivals im Jahr kommen hier vor allem die Fans von Underground Bands auf ihre Kosten. Circa 4000 Besucher zieht es Anfang April in das beschauliche Städtchen, um das erste Festival Highlight im Jahr zu begrüßen.

Das Ragnarök feiert anno 2018 seine15te Runde. Herzlichen Glückwunsch.

Das Line Up ist noch nicht komplett aufgestellt, wartet aber bereits jetzt mit einigen Highlights auf.  Neben der Szenegröße Equilibrium sind zum Beispiel auch Wolfheart am Start. Als Kontrastprogramm treten Der Weg einer Freiheit und Rotting Christ an.

Wie jedes Jahr gibt es direkt an der Halle einen Camping Platz, bei dem es auch schonmal zu Bodenfrost im April kommen kann. Also unbedingt eine Decke mehr mit einpacken. Der Stimmung zur Aftershow tut und tat dies aber nie einen Abbruch.Wer es etwas wärmer mag, dem sei die Schlafhalle empfohlen. Auch die Hotels in der Umgebung sind auf das Festival eingestellt und warten mit gemütlichen Zimmern auf.

Die Anreise ist bereits am Donnerstag möglich, allerdings beschränkt sich hier das Abendprogramm aus Konservenmusik. Doch war ind er Vergngenheit gerade diese Party ein perfekter Start in das Wochenende.

Billing bisher:

Alestorm, Batushka, Bucovina, Dark Tranquility, Dawn of Disease, Der Weg einer Freiheit, Einherjer, Enisum. Enslaved, Equilibrium, Feid, Graveworm, Grimmer, In the woods, Killing Spree, Rotting Christ, Saor, Thyrfing, Saxorior, Vanaheim, Wolfheart, Wolvesden


Website:
http://www.ragnaroek-festival.com

black dahlia murder hierophant

THE BLACK DAHLIA MURDER feiern ihre Premiere auf dem  PARTY.SAN METAL OPEN AIR 2018. Die technisch versierten Ami-Deather werden das Billing in Schlotheim zusammen mti den italienischen Schwarzmalern von HIEROPHANT aus dem Season Of The  Mist - Stall bereichern. Weiterhin sind jüngst die Extrem-Metaller von ANAAL NATHRAKH bestätigt worden. Mit OUR SURVIVAL DEPENDS ON US wird es dagegen experimentell auf dem Billing. NAILS haben ihren Gig jedoch canceln müssen.

Einen ausführlichen Festival-Bericht mit einer schönen Fotogalerie zur diesjährigen 2017er Auflage des Festivals findet ihr verknüpft.

Zum kompletten, aktuellen Line-Up geht´s hier entlang...

Tags: Party.San Open Air Metal OpenAir Endseeker Watain Tankard Harakiri For The Sky Emperor Unanimated Toxic Holocaust Benighted Master´s Hammer Unleashed Exciter Possession carpathian forest Pillorian Venom Deserted Fear Wolfheart Skelethal Dead Congregation GOATH DYING FETUS EXHORDER PESTILENCE ENGULFED GUINEAPIG RAM Sadistic Intent TRIBULATION OBSCENITY GRUESOME THE BLACK DAHLIA MURDER HIEROPHANT OUR SURVIVAL DEPENDS ON US ANAAL NATHRAKH GRIM VAN DOOM COFFINS EVIL WARRIORS ESSENZ BLOOD INCANTATION CRESCENT SPIRIT ULTRA SILVAM

Weiterlesen: PARTY.SAN METAL OPEN AIR - THE BLACK DAHLIA MURDER kommen!!!

Flyer Culthe Fest 2018 präsentiert vom Twilight Magazin31. März 2018, Sputnikhalle & Cafe Sputnik, Münster

7 Jahre Culthe, 5 Jahre Black- & Doom-Live-Shows in Münster, Festival Nr. 5 – ein Grund zu feiern! Bei der Jubiläumsausgabe Culthe Fest 2018 erwarten Euch 8 hochkarätige Bands der Genres Black-/Doom-/Post Metal aus 5 Ländern auf zwei Bühnen.

Headliner: Uada (USA) und The Great Old Ones (FR).

Es werden zahlreiche Special Shows geboten, eine Lesung und es gibt Stände von Händlern und Magazinen. Das Programm auf einen Blick:

UADA (USA, Black Metal, Eisenwald Tonschmiede)
erste DE-Show 2018 und Deutschlandpremiere neuer Songs vom kommenden zweiten
Album “Cult of a Dying Sun” (VÖ: Mai 2018)!
https://www.facebook.com/OfficialUADA
https://uada.bandcamp.com/

THE GREAT OLD ONES (FR, Post Black Metal, Season of Mist)
erste DE-Show 2018!
https://www.facebook.com/thegreatoldones
https://thegreatoldones.bandcamp.com/

VERHEERER (DE, Black Metal, Vendetta Records)
präsentieren ihr brandneues Debut “Maltrér”!
https://www.facebook.com/verheerer
https://verheerer1.bandcamp.com/

Weiterlesen: Unaussprechliche Culthe & Twilight präsentiert: CULTHE FEST 2018

Photo by Lars JohnsonDie Melancholic Progressive Metaller AMORPHIS haben endlich die Aufnahmen für ihr neues Album beendet, das unter dem Titel »Queen Of Time« am 18. Mai via Nuclear Blast veröffentlicht wird! Im Vergleich zu seinem Vorgänger »Under The Red Cloud« (2015) werden auf der neuen Platte nicht nur richtige Streicher und Flöten auftauchen - komplexe Orchesterarrangements und Chorparts verleihen dem Sound zudem seinen letzten Schliff! Auch wird AMORPHIS' Texter Pekka Kainulainen das erste mal auf einem Album zu hören sein, denn es beinhaltet eine finnische Rede von Pekka.

Heute enthüllt die Band weitere Details zur Produktion, dem Albumtitel, dem Albumcover (s. ganz oben in dieser Nachricht) und über die Zusammenarbeit mit ihrem neuen/alten Bassisten Olli-Pekka Laine.

Produzent der Platte ist, wie auch schon bei seinem Vorgänger, wieder einmal Jens Bogren (OPETH, AMON AMARTH, KREATOR, u.v.m.), der bekannt dafür ist die Künstler während des Aufnahmeprozesses immer wieder herauszufordern und zu motivieren - und dabei auch nicht zurück (Photo by Lars Johnson)

Weiterlesen: AMORPHIS - enthüllen Albumtitel, Coverartwork und V.Ö.!

 

Am 23. Februar 2018 veröffentlicht Eagle Rock Entertainment von The Doors: „Live At The Isle Of Wight 1970“ als DVD, Blu-ray, DVD+CD und Digital Video.
The Doors: „Live At The Isle Of Wight 1970“ ist der letzte bekannte Konzertmitschnitt der Doors, der nun erstmals erhältlich ist. Die Originalaufnahmen wurden für diese Veröffentlichung komplett neu geschnitten, abgemischt und mit modernster Technik restauriert, Farbkorrekturen vorgenommen und das Originalmaterial visuell aufgewertet. 
Der Mitschnitt, unter anderem im 5.1 Dolby Digital Sound, wurde von dem langjährigen Doors-Co-Produzenten Bruce Botnick von den Original Mehrspur-Audiobändern abgemischt. Manche Fans kennen vielleicht schon einen kurzen Ausschnitt dieses Auftritts aus dem Isle of Wight-Film „Message To Love“ von 1997. Auf der neuen DVD bzw. Blu-ray sind allerdings die Songs in kompletter Länge und in bestmöglicher Bild- und Tonqualität zu sehen.

 

Abgerundet wird die DVD bzw. die Blu-ray mit dem Bonusfilm “This Is The End” – 17 Minuten mit Interviews, die der Originalregisseur und Oscar-Gewinner Murray Lerner mit Robby Krieger, John Densmore und dem alten Doors-Manager Bill Siddons geführt hat. Auch anderes Archivmaterial mit Ray Manzarek aus dem Jahr 2002 ist zu sehen.

The Doors: „Live At The Isle Of Wight 1970“ ist der aktuellste Titel auf der langen Liste von The Doors-Filmen von Eagle Rock Entertainment und hält einen der wichtigsten Momente ihrer Bandgeschichte fest.

Tracklist:
1. Roadhouse Blues (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
2. Introductions (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
3. Back Door Man (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
4. Break On Through (To The Other Side) (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
5. When The Music's Over (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
6. Ship Of Fools (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
7. Light My Fire (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
8. The End / Across The Sea / Away In India / Crossroad Blues / Wake Up (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970 / Medley)
1. Menu / The Doors / Live At The Isle Of Wight Festival / 1970 (Live At The Isle Of Wight Festival / 1970)
2. This Is The End

Trailer:
<iframe width="560" height="315" src="/https://www.youtube.com/embed/1nHhGUkq-gM" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen></iframe>

 

Quelle: EagleRock(promo-team)

 

Am 9. Februar 2018 erscheint Robert Plant & The Sensational Space Shifters „Live At David Lynch’s Festival Of Disruption“ zum ersten Mal als DVD & Digital Video bei Eagle Rock Entertainment im Vertrieb von Universal Music. Gefilmt wurde der Auftritt bei David Lynchs erstem „Festival Of Disruption“, das im Oktober 2016 zugunsten der David Lynch Foundation im Ace Hotel Theatre, in Los Angeles, stattfand.
Dieses von David Lynch kuratierte Festival hatte das ausdrückliche Ziel, Künstler mit „Erfahrung und Geheimnissen“ zu präsentieren; von beidem hat Robert Plant reichlich.

Robert Plant & The Sensational Space Shifters

"Live At David Lynch’s Festival Of Disruption"

Vö. 09.02.2018 | DVD oder Digital Video | Eagle Vision/Universal Music

 

Trailer:

https://youtu.be/GQZTavTM8-A 

 

Quelle: Eagle Vision(promo-team.de)