• Party.San Open Air 2017

    flyer X

    Ich weiß nicht, ob es mit einer einsetzenden "Altersmilde" zu tun hat, dass es mir so vor kommt, als liefe das PARTY.SAN METAL OPEN AIR mittlerweile von Jahr zu Jahr immer entspannter ab. Auch wenn ich mich anderen Festivitäten nicht grundsätzlich verschließe, und mir insbesondere das Protzen Open Air sowie seit diesem Jahr auch das In Flammen Open Air ans Herz gewachsen sind, so ist es doch der "große" Bruder in Thüringen, bei dem sich der Festival-Jahreskreis für mich seit 1999 stetig schließt. Egal ob Wetterkapriolen - Brüllhitze vs. Schlammschlachten -, der hieraus resultierende Standortwechsel von Bad Berka nach Schlotheim, die stetige Weiterentwicklung hinsichtlich Größe, Logistik und Organisation, Wechsel von liebgewonnenen und guten Caterern etc. hat mich über die Jahre nur mit einer Ausnahme davon abhalten können, dem PARTY.SAN METAL OPEN AIR, diesem einzigartigen Nischen-Festival in dieser fern zu bleiben. Selbst an die nervigen Pfandchipse habe ich mich gewöhnt und die bei Einführung von mir eher skeptisch "beäugte" Zeltbühne empfinde ich mittlerweile als Bereicherung. Nach wie vor passt auf diesem Festival nahezu alles, denn am Ende steht bei allem Brimborium die Musik und weiterhin ist mir in rund zwei Dekaden Festival-Erfahrung keine Veranstaltung unter gekommen, die ein solch´ ausgewogenes Verhältnis zwischen Musik, kulinarischem und Händlerangebot bietet, wie das PARTY.SAN METAL OPEN AIR. Und hinsichtlich des Billings schaffen es die Organisatoren jahrein jahraus, trotz unaufhaltsam rotierendem Festival-Band-Karussels, sehenswerte Konstellationen aus Debutanten (Szene-Urgesteinen und Newcomern) wie beispielsweise Possessed oder Humilation, oder alten Recken der Marke Desaster oder Marduk sowie dem (heimischen) Szene-Nachwuchs zusammen zu stellen. Wie ihr seht, fällt es mir schwer, das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ganz objektiv zu betrachten, auch wenn ich in der Vergangenheit nicht Kritik hinterm Berg gehalten habe, sofern mir Dinge gegen den Strich gegangen sind. Und während ich diese Zeilen so schreibe muss ich unweigerlich an das vielzitierte "alte Ehepaar" denken, bei dem ein jeder den anderen trotz oder gerade wegen der vielen kleinen Eigenarten und Unzulänglichkeiten schätzt und liebt.(JD)

    Party.San Open Air 2017
  • Fury in the Slaughterhouse – Little Big World

    Fury in the Slaughterhouse – Little Big World

    CD Reviews

    30 Jahre Lustprinzip und 30 Jahre Erfolg. Die Band mit dem seltsamen Namen aus Hannover zeigte bereits auf ihrer Jubiläums Tour, dass aus den Augen bei ihren Fans nicht auch aus dem Sinn bedeutet. Nun legen die Herren eine Doppel-CD nach, die im Hamburger Grünspan aufgezeichnet wurde.

    Fury in the Slaughterhouse – Little Big World
  • Devastation - Signs Of Life / Idolatry  Re-Releases

    Devastation - Signs Of Life / Idolatry Re-Releases

    CD Reviews

    DEVASATION sind eine Band, die mit jeder Scheibe noch einen draufgepackt hat. Leider war nach drei Alben Schluss. Wer weiß, wo das noch geendet hätte? Die letzten beiden Langeisen werden  jetzt erneut wiederveröffentlicht.       

    Devastation - Signs Of Life / Idolatry Re-Releases
  • Grave Pleasures - Motherblood

    Grave Pleasures - Motherblood

    CD Reviews

    Ich glaube kaum, dass Grave Pleasures eine Band für jedermann ist. Viele hingegen fasziniert diese Band bereits seit ihren "Beastmilk"-Zeiten. Nach dem Debut "Dreamcrash", welches bereits unter dem Namen Grave Pleasures erschienen ist, gelang der Band dann auch der Sprung auf die internationale Ebene. Und das meiner Meinung nach absolut zurecht. Mit "Motherblood" hat man nun endgültig seinen Stil gefunden.

     

    Grave Pleasures - Motherblood
  • LYZZÄRD - Savage

    LYZZÄRD - Savage

    CD Reviews

    Kennt ihr dieses Glücksgefühl? Man entdeckt eine neue Band, die einen an an die Großtaten alter Helden erinnert?! Die Portugiesen LYZZÄRD spielen lupenreinen Heavy Metal, der an die Frische vieler Bands zur Zeiten der New Wave Of British Heavy Metal Anfang der 80er Jahre erinnert.

    LYZZÄRD - Savage
  • Airbourne – Diamond Cuts (Deluxe Boxset)

    Airbourne – Diamond Cuts (Deluxe Boxset)

    CD Reviews

    Der Redaktionsinterne Rockologe Dr. Eric-Angus Ossowski konstatierte im Zuge seiner Besprechung zum vierten AIRBOURNE Album „Breakin‘ Outta Hell“, dass die Genialität gerade im Simplen zu finden sei. Und an dieses Rezept halten sich die Australier seit jeher. Und in gewisser Weise gilt dies sogar für die nun erschienene CD Box.

    Airbourne – Diamond Cuts (Deluxe Boxset)
  • Furious Anger - Bloodsword

    Furious Anger - Bloodsword

    CD Reviews

    Auch wenn Ausnahmen die Regel bestätigen, so habe ich nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich mit Pagan- und Wikingerbands nicht allzu viel am Hut habe. Trotz Vorwarnung bekam ich diesen Longplayer auf dem diesjährigen Party.San Metal Open Air mit der Bitte um Meinungsbildung überreicht und so will ich mich dieser auch nicht verwehren.

    Furious Anger - Bloodsword
  • Foo Fighters - Concrete And Gold

    Foo Fighters - Concrete And Gold

    CD Reviews

    Ohne dass ich den Promotion Text gelesen hatte, bekam mir beim ersten Hören den Eindruck, dass die Platte bisweilen einen Hauch der BEATLES zu bieten hat und auch sonst soundmäßig mitunter auch den Odem der siebziger Jahre atmet. 

    Foo Fighters - Concrete And Gold
  • Dynamite – Big Bang

    Dynamite – Big Bang

    CD Reviews

    Mit einem großen Knall wollen sich die Schweden von DYNAMITE endgültigen ihren Stern im Rock `N‘ Roll Universum sichern. Dazu hat man durchaus neue Wege beschritten – bleibt abzuwarten, ob der Schuss nicht nach hinten losgegangen ist.

    Dynamite – Big Bang


News

Das 9. Studioalbum der EMIL BULLS „KILL YOUR DEMONS“ erscheint am 29. September 2017! Mitreißende Melodien, treibende Gitarrenriffs und pulsierende Vibes, die in keine Genre- Schublade passen – mit mehr als 20 Jahren Bandgeschichte haben sich die EMIL BULLS ihr markantes Ungestüm und ihre spielerische Kreativität bewahrt. Die Philosophie dahinter: dem eigenen, unverkennlichen Stil treu bleiben und sich am Puls der Zeit weiterentwickeln, ohne sich zu verbiegen. Darum trägt die Band mit souveränem Fundament die Underground-Szene tief im Herzen. Mit Erfolg: Das letzte Album der EMIL BULLS landete auf Platz 6 der Media Control Album-Charts. Vorab gibt es mit dem Lyric Video zu „The Ninth Wave“ jetzt auch ordentlich was auf Ohren und Augen… zu sehen unter: https://youtu.be/YbJZ6DhzoAg   

Perfekt ausgerüstet und kompromisslos machen sich die EMIL BULLS auf den musikalischen Feldzug mit dem Album Titel: KILL YOUR DEMONS! In frischen Songs zwischen aggressivem Wahnsinn und sanfter Melancholie sagen sie allem den Kampf an, was uns im Leben aus der Bahn werfen kann oder unsere Träume und Visionen zerstören will. Dabei verschmelzen die EMIL BULLS aggressive Riffs, sanfte Melodien und eingängige Hooklines zu ihrem unverkennbaren Sound. Diesen verfeinern die Fünf auf ihrem neuen Album mit noch härterer Gitarrenarbeit und einer zusätzlichen Ladung Vollgas. Das fesselnde Thema des Albums spiegelt sich in seiner durchdringenden Artwork wieder, gestaltet vom koreanischen Künstler Shin Kwangho, der Innenteil vom deutschen Künstler Markus Arnold. 

Weiterlesen: EMIL BULLS: neues Album und neue Tour!

heavenshallburntour2018special guests: August Burns Red, Whitechapel, In Hearts Wake
Presented by Impericon
08.03.18 (DE) Wiesbaden - Schlachthof
09.03.18 (DE) Hamburg - Sporthalle
10.03.18 (SE) Gothenburg - Trädgarn
11.03.18 (SE) Stockhold - Fryshuset Klubben
12.03.18 (DK) Copenhagen - Pumpehuset
14.03.18 (CZ) Prague - Roxy
15.03.18 (HUN) Budapest - BNMC
16.03.18 (DE) Munich - Zenith
17.03.18 (DE) Stuttgart - Schleyerhalle

Weiterlesen: HEAVEN SHALL BURN - The Final March Tour 2018 mit August Burns Red & Whitechapel

SLIPKNOT. Ein echtes akustisches Phänomen, eine neunköpfige Naturgewalt und eine der wichtigsten, unverwechselbarsten, kompromißlosesten und kreativ einfallsreichsten Bands der harten Musik. Doch für ihre Millionen Fans auf der ganzen Welt, liebevoll auch „Maggots" (Maden) genannt, sind SLIPKNOT nicht einfach nur eine Gruppe, sie sind ebenso eine Gegenkultur und ein Lifestyle. Diese Fans spielen eine wichtige Rolle in der neuen Dokumentation von MusicScreen mit dem Titel „Day of The Gusano". Die 90minütige Dokumentation wurde gestern einmalig in über 1.000 Kinos gezeigt.

Jetzt wird es die Dokumentation ab dem 20.10 auch für das Erlebnis zu Hause geben.
Der Film, gefüllt mit Live-Aufnahmen, Interviews und Backgroundstorys, wird auf Blu-ray/DVD herauskommen. Beide Formate beinhalten eine CD mit dem Konzert-Mitschnitt. Auch eine Pressung auf Dreifach-Vinyl wird es geben.

 

Unter der Regie von SLIPKNOTs Bandmitglied Shawn Crahan, auch bekannt als „Clown", dokumentiert „Day of The Gusano" den ersten Auftritt der Band in Mexiko im Dezember 2015. Der Film enthält exklusive Interviews mit SLIPKNOTs Bandmitgliedern, die über die Bedeutung ihrer Fanbase und den langerwarteten allerersten Auftritt in Mexico City sprechen. Im Gespräch über den Film hat Clown uns erzählt: „SLIPKNOT hat noch Träume, die wir uns erfüllen möchten. Endlich in Mexiko zu spielen war einer davon. Es war ein surreales Leben voller Rock and Roll für SLIPKNOT und die Tatsache, dass die Träume für uns noch weitergehen, ist einfach unglaublich. Vielen Dank." Gitarrist Jim Root fährt fort: „Wir hatten eine großartige Zeit beim KNOTFEST Mexiko... Nicht nur mit all den Freunden und Bands, die da

Weiterlesen: SLIPKNOT - Day Of The Gusano Bluray erscheint am 21.10.2017

Escarnium TourflyerDie Brasilianer haben mit ´Interitus´ wohl nicht nur für mich eines der besten Death Metal Alben des letzten Jahres abgeliefert. Die Scheibe hat verdienter Maßen durchweg gute Kritiken eingeheimst. Auf einigen Gigs haben ESCARNIUM schon im letzten Jahr bewiesen, dass sie auch live absolut überzeugen. Nun kommen die Südamerikaner erneut mit der ´Dakness And Beyond´ Tour nach Europa und sie werden euch der Herbstblues aus dem Schädel blasen.
Den Support übernehmen HACAVITZ. Die Mexikaner, deren Wurzeln auch bis 2003 zurückgehen,  haben mit ´Nex Nihil´ gerade ein neues Album an den Start gebracht. Die Jungs zocken Black Metal mit leichtem todesmetallischen Einschlag.
Die Tour geht durch kleine Clubs und bietet daher sicher viel für wenig Eintritt. Geht hin, freut euch über geile Mucke und unterstützt nebenbei Bands, die sich freuen, wenn die Tour mit der berühmten schwarzen Null endet.

Hier die Daten:

07.09 - Wolfsburg - GER - s.v. Jugendhaus OST
08.09 - Nürnberg - GER - Bela Lugosi
09.09 - Slavonice - CZE - Barakos Club
10.09 - Prague - CZE - Modra Vopice
11.09 - Bielsko Biala - POL - Rude Boy Club
12.09 - Wroclaw - POL - Ciemna Strona Miasta
13.09 - Postojna - SLO - Kontejner Club
14.09 - Milan - ITA - Blue Rose Saloon
15.09 - Bologna - ITA - Alchemica Music Club

Weiterlesen: ESCARNIUM auf Europa Tour

spasm

Für die 2018er Ausgabe des IN FLAMMEN OPEN AIR's ist heute der Vorverkauf angelaufen.

Für nur schlappe 49,90 € inkl. eines limitierten Special Shirt's können die Pakete von allen "frühen Vögeln" gesichert werden für das kommende Event gesichert werden, welches vom 12.-14.08.2017 stattfindet.

Für alle Grindcore-Jünger wurden die tschechischen SPASM kürzlich für das Billing bestätigt.

Dass das IN FLAMMEN OPEN AIR durchaus mal eine Reise wert ist, davon könnt ihr euch in unserem ausführlichen Festival-Bericht inklusive Fotogalerie vom IN FLAMMEN OPEN AIR 2017 überzeugen.

Das aktuelle Billing und alle weiteren Infos findet ihr hier...

Tags: Festival Death Metal Black Metal Open Air IN FLAMMEN Torgau Grindcore Mosaic 2018 NECROWRETCH VENENUM Attic SPASM

Weiterlesen: IN FLAMMEN OPEN AIR 2018 - Vorverkaufsstart & Spasm bestätigt!!!

masterdon ep 2017Mastodon werden eine neue EP mit vier neuen Songs veröffentlichten! "Cold Dark Place" wird am 22.September weltweit erhältlich sein! Am 27.10 folgt dann auch noch eine limitierte 10" Picture Disc der EP.

Drei der Tracks "North Side Star","Blue Walsh", und "Cold Dark Place", wurden während der Session für Mastodon's 2014er Album "Once More 'Round The Sun" aufgenommen und von Nick Raskulinecz produziert. Der vierte Track "Toe To Toes", wurde während einer Session zum im März 2017 erschienenen "Emperor Of Sand"  aufgenommen und von Brendan O' Brien produziert. 

Das Tracklisting der EP liest sich wie folgt:

Weiterlesen: Neue Mastodon EP "Cold Dark Place" erscheint am 22.September