Arroganz - Tod & Teufel

CD Reviews, Arroganz - Tod & Teufel

Mit ´Tod und Teufel´ legen die einheimischen Death Metaller von ARROGANZ ihr mittlerweile drittes Album vor.

Die Schublade Death Metal ist eigentlich viel zu klein für das Cottbusser Trio. Obwohl dieses Genre als Überschrift gut passt, reicht es nicht, um den gesamten Sound zu beschreiben, denn ARROGANZ dehnen die Grenzen häufig aus. Die Grundstimmung bleibt immer aggressiv, düster und bedrohlich. So soll es bei einem Death Metal Album auch sein. Insbesondere durch die immer wieder eingestreuten langsamen Parts macht ´Tod und Teufel´ seinem Namen alle Ehre. Wenn sich dann noch die düster angepissten Vocals über die zähfließenden Riffs legen, wird es herrlich morbide. Durch diese Variationen wirkt das Album über weite Strecken bösartiger als es bei vielen Genrekollegen der Fall ist. Während andere Alben mit Hochgeschwindigkeit vorbeirauschen, zieht `Tod und Teufel´ den Hörer immer weiter in seinen düsteren Bann.

Unterm Strich liefern ARROGANZ ein Album ab, das sowohl klassisch als auch innovativ ist. So bringen sie Impulse in die Death Metal Szene, die unter der drölfhundertsen durchschnittlichen old school Veröffentlichung zu ersticken droht. Schon deshalb ist diese Scheibe wichtig.

Line Up

K - Vocals, Bass, Guitars
P - Guitars
T - Drums

Tracklist

01 – i.d.t.n.
02 – One Death
03 – Arisen From Failure Perished As King
04 – Tod & Teufel
05 – Demons Heart
06 - Intoxicate
07 – All Light Is A Lie
08 – Black Aura
09 - Guilty
10 - Alles