Terror

Pennywise – Never Gonna Die

CD Reviews, Pennywise – Never Gonna Die

30 Jahre nach ihrer Gründung kehren die kalifornischen Melodic Punkrocker PENNYWISE Mit ihrem zwölften Studioalbum zurück und versprechen Unsterblichkeit!

Aus einer unüberschaubaren Flut von melodiösen „Highschool-Punk“ Bands stechen PENNYWISE auch 2018 noch durch qualitativ hochwertige Songs heraus. Bereits die erste Single „Live While You Can“ beweist, dass Lindberg & Co ganz oben mitspielen. Mit „Won’t Give Up The Fight“ haben die Amis dann auch ordentlich nachgelegt und einen Song veröffentlicht, der Melodie und Härte perfekt verbindet. Auch die anderen 12 Songs halten keine (bösen) Überraschungen parat, denn das gesamte Album lässt den Spirit der frühen 90er in perfekter Manier aufleben. Erinnerungen an grandiose Alben von NOFX, MILLENCOLIN, BAD RELIGION oder THE OFFSPRING werden wach. Mit „Never Gonna Die“ bleiben sich PENNYWISE einmal mehr selber treu und ziehen genau ihr Ding durch. Selbst wenn das Album ganz aktuell ist, so überzeugt es doch vor allem auch durch seinen Punkrock Konservatismus. Und auch wenn wir einen Song wie „A Little Hope“ heute vielleicht nötiger haben als vor 20 Jahren, so hätte die Mucke doch genau so auch auf Alben wie „Pennywise“ oder „Full Circle“ passieren können.

Mit „Never Gonna Die“ liefern PENNYWISE nicht nur ein richtig geiles Melodic Punk Album der alten Schule ab, sondern gleichzeitig auch das musikalische Statement sich selber treu zu bleiben und sein Leben nicht für anderer Leute Erwartungen oder für Konventionen zu leben.

BAD RELIGION kommen auf „3o Years Suffer – Tour“ – PENNYWISE haben das gar nicht nötig, denn sie liefern 2018 noch ebenso geile Alben ab wie 1988!

Line Up

Jim Lindberg

Fletcher Dragge

Byron McMackin

Randy Bradbury