Putrid Offal - Mature Necropsy

CD Reviews, Putrid Offal - Mature Necropsy

PUTRID OFFAL, wahrscheinlich die erste Goregrind-Band Frankreichs, zumindest eine der ersten. Nicht nur das, sondern auch ihr Werdegang ist mehr als außergewöhnlich. Denn die Gründung erfolgte vor fast 25 Jahren, fünf Jahre später nach zahlreichen Konzerten und einigen EPs erfolgte die Auflösung, aber in der Zeit danach wurden die Franzosen zum Mythos.

Und so erscheint nun das erste Debütalbum. Endlich möchte man sagen. Die Legende lebt! Denn diese Mischung aus Death Metal und Goregrind strotzt vor unglaublicher Frische, Energie und Kraft ('Organic Excavation'). TGVtempomäßig (der französische ICE) malmen PUTRID OFFAL alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt, die Drums treiben den Sound zumeist highspeedmäßig vor sich her, die übelst heftigen Riffs halten dem gekonnt stand, wobei es immer auch Phasen der groovigeren Midtempo-Entschleunigung (meistens) gibt (Gurgling Prey'), aber auch sie sorgen granatenmäßig für eine brutale Schneise der Verwüstung, deren Schrecken durch die tiefen gegrowlten Vocals noch verstärkt werden. Bisweilen driften selbige aber auch ins mehr Gutturale-Gekrächze ab, was durch den schwarzmetallische Touch die düstere Infernalität noch verstärkt ('Birth Remains'). Daneben vermögen aber auch die Bässe druckvolle Akzente zu setzen ('Mortuary Garlands')

Bestechend ist vor diesem Hintergrund vor allem die latente düstere Melodik sowie die brutal-aggressive Eingängigkeit, die den Hörer schier mit sich fortreißen. Widerstand ist da zwecklos. Hinzu kommt, dass die Songs mit überaus abwechslungsreichen Strukturen aufwaten können ('Purulent Cold'). Vereinzelt finden sich auch experimentelle Elemente wie die Mönchsgesänge in dem brutalen 'Garroting Way'. Als programmatisch für den Sound könnte 'Suffering' angesehen werden, das alle genretypischen Register des Death Metal und des Goregrind zieht, inklusive der duetthaften todes- und schwarzmetallischen Vocals. Weltklasse!

Kurz: PUTRID OFFAL stellen mit ihrem Debüt "Mature Necropsy" eindrucksvoll unter Beweis, warum sie zur Legende geworden sind und dass ihr goregrindiger, deathmetallischer Sound aufgrund seiner brutalen Dynamik, seiner groovigen Brutalität und seiner düsteren Attitüde mehr als überzeugen kann. Gleiches gilt für die genialen Riffs! Für die Anhänger von den frühen CARCASS, GENERAL SURGERY, DEAD NECRONY und PATHOLOGIST ein absolutes Muss!

Line Up

Frédéric Houriez - bass (M.Pheral)
Franck Peiffer - guitars and vocals (M.Pheral)
Phil Reinhalter- guitars (Division Alpha)
Jean Marie M- Drums

Tracklist

01. Purulent Cold
02. Garroting Way
03. Mortuary Garlands
04. Gurgling Prey
05. Repulsing Corps
06. Suffering
07. From Plasma To Embalming
08. Organic Excavation
09. Premature Necropsy
10. Symptom
11. Rotted Flesh
12. Birth Remains
13. Outro