Rotting Corpses - Rock N’ Rott

CD Reviews, Rotting Corpses - Rock N’ Rott

Der Bandname weckt bei mir Erwartungen, mag ich doch straight rockenden Death Metal. Das Duo klingt aber anders als alte Six Feet Under, weil der Blueseinfluss bei ROCKING CORPSES doch wesentlich größer ist.

Am Anfang hoffe ich, dass der Beginn von ´Up from The Grave´ noch zum Intro gehört und die wirklichen Songs noch kommen. Auch im Todesmetall stirbt die Hoffnung ja zuletzt, in diesem Fall aber jäh. Die ersten beiden Tracks sind vertonte Langeweile, Boring Corpses wäre der passendere Bandname. Es gibt keinen Groove, aber auch das typische Blues-Feeling kommt nicht auf. So setzt die Band sich zwischen die Stühle und knallt volle Kanne auf den Allerwertesten. ´Necropolis´ ist dann ganz annehmbar und auch ´For Better For Worse´ ist besser als der Beginn, wirklich gut sind aber auch diese Songs nicht. Der Wechsel zwischen cleanen Vocals und Growls zieht sich zu vorhersehbar durch das Album. So plätschert diese Platte über die gesamte Spielzeit vor sich hin, ohne Eindruck zu hinterlassen. Am besten gefällt noch´ 925´; der Track fällt aus dem Rahmen ist er doch ein reiner Hard Rock Song. Ich weiß nicht, wem ich diese Platte empfehlen soll, vielleicht bestückt ja jemand von euch Aufzüge mit Hintergrundmusik, dafür ist diese Scheibe OK.