Snakeyes – Ultimate Sin

CD Reviews, Snakeyes – Ultimate Sin

Die Sünde aller Sünden ist wohl, wenn man Bands wie BABYMETAL ins Rennen schickt und damit ernsthaft Geld bei der Metalgemeinde abgreifen will. Da sind die andalusischen SNAKEYES doch ein ganz anderes Kaliber: Kraftvoll, ehrlich und METAL!

Der Vierer aus Cádiz hat vor zwei Jahren mit einer ersten 3-Track EP auf sich aufmerksam gemacht. Motiviert durch die positive Resonanz hat man sich die letzten Jahre ins Songwriting gestürzt und sich schließlich im eigenen Studio verschanzt. Das Ergebnis kann sich hören lassen, denn bereits der Opener „Demon in Your Mind“ lässt mich verdattert fragen: Wer waren nochmal PRIMAL FEAR? Und warum sollten JUDAS PRIEST noch neue Alben aufnehmen? Cosmin Aionita präsentiert als ernstzunehmende Konkurrenz zu den Scheepers und Halfords dieser Welt. Neben 8 neuen Songs wurden auch die drei Stücke der EP mit aufs Album genommen: „Snake Pit“, „Time of Dismay“ und „Shadow Warriors“. Dabei hat die Band diesmal nichts dem Zufall überlassen. Der Sound ist ein echter Schlag mit dem Vorschlaghammer und das Cover wurde von Felipe Machado (Blind Guardian, Iced Earth, Iron Savior, Rhapsody) gestaltet. Hier kauft also wirklich kein Fan die Katze im Sacke, denn diese Eigenproduktion ist professioneller als so manch andere Scheibe mit Labelunterstützung.

SNAKEYES finden auf ihrem ersten Longplayer die perfekte Mischung aus metallischer Härte und melodiöser Eingängigkeit. Wer die neue SCANNER Scheibe hört, einen JUDAS PRIEST Altar in der Wohnung stehen hat oder PRIMAL FEAR geiler findet als BABYMETAL, der bekommt bei SNAKEYES garantiert die gesuchte Vollbedienung! „Ultimate Sin“ ist nicht nur ein hammerstarkes Power Metal Debüt, sondern SNAKEYES sind auch drauf und dran der ein oder anderen etablierten Band mit diesem Album mal so richtig in den Hintern zu treten.

Line Up

Vocals: Cosmin Aionita

Guitars: JustiBala

Bass: Jose Pineda

Drums: Carlos Delgado

Tracklist

1. Demon in Your Mind

2. Denied

3. Shadow Warriors

4. Black and White

5. Blood of The Damned

6. Rise of The Triad

7. Time of Dismay

8. Ultimate Sin

9. Snake Pit

10. Down with The Devil

11. The Cross is a Lie