• Fraktal – Die Traummaschine (9)

    Fraktal – Die Traummaschine (9)

    CD Reviews

    Wer hätte sie nicht gerne? Eine Traummaschine. Im 9. Teil der Sci-Fi Serie FRAKTAL sorgt die Traummaschine dafür, dass Prinzessin Kari in eine lebensbedrohliche Lage gerät…
    Fraktal – Die Traummaschine (9)
  • Velvet Viper –The Pale Man Is Holding A Broken Heart

    Velvet Viper –The Pale Man Is Holding A Broken Heart

    CD Reviews

    Theater oder Konzert – welche Bühne soll es sein? Bei VELVET VIPER muss man sich nicht entscheiden, denn die Musik der norddeutschen Formation verbindet seit jeher die epischen, theatralischen  Elemente eines Bühnenstücks mit schwerem, mystischem Hard Rock. Das ändert sich auch dem vierten Album der Band um Frontfrau Jutta Weinhold nicht.
    Velvet Viper –The Pale Man Is Holding A Broken Heart
  • Gruselkabinett – Hanns Heinz Ewers - Die Topharbraut (151)
  • Fleshcrawl - Interview mit Bastian Herzog

    Fleshcrawl - Interview mit Bastian Herzog

    Interviews

    Die bayrischen FLESHCRAWL spielten im Grund von Anfang an bei den großen der Szene mit. Ihr Debüt „Descend into the Absurd“ erschien 1992, mein erster Kontakt mit der Band war das Zweitwerk „Impurity“ aus dem Jahr 1994. Seitdem ist eine Menge Wasser die Iller herunter geflossen. Auf das neue Studiowerk mussten die Fans sogar 12 Jahre warten. Doch das Warten hat sich wirklich gelohnt, denn mit „Into The Catacombs Of Flesh“ veröffentlichen die Jungs Ende November ihr wohl stärkstes Album - und eins der besten Death Metal Alben des Jahres! Und das ist nun wirklich Anlass genug, um Drummer Bastian Herzog mit einigen Fragen auf den Leib zu rücken.
    Fleshcrawl - Interview mit Bastian Herzog
  • Aeon Of Disease - Edge Of Purgatory

    Aeon Of Disease - Edge Of Purgatory

    CD Reviews

    Neckbreaker die Zweite. Neben der Rezi von Inert´s “Vermin” ist auch dieses Review ist längst überfällig. Die “Edge Of Purgatory”-EP der Niedersachsen schon seit Ende Mai veröffentlicht.
    Aeon Of Disease - Edge Of Purgatory
  • Eclipse - Paradigm

    Eclipse - Paradigm

    CD Reviews

    Besser hätte man den Albumtitel nicht auswählen können. Denn „Paradigma“ passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge: klassischer kann nämlich klassischer Hard Rock nicht klingen. Die Schweden um Frontmann Erik Mårtensson knüpfen nicht nur nahtlos an den Sound ihres letzten Longplayers an, sondern sie vermögen es in eindrucksvoller Art und Weise unter Beweis zu stellen, dass dieses Genre auch in der Gegenwart nichts von seiner Relevanz verloren hat. 

    Eclipse - Paradigm
  • Inert - Vermin

    Inert - Vermin

    CD Reviews

    INERT ist eine spanische Band, die vom schwedischen Blackshine-Drummer Martin Karlsson unterstützt wird. Das Quartett spielt ambitionierten Death Metal der alten, vornehmlich US-amerikanisch beeinflussten, Schule.
    Inert - Vermin
  • Duerer - Zugvogel (EP)

    Duerer - Zugvogel (EP)

    CD Reviews

    Nach der EP "Melancholische Euphorie" (2014) und der EP "Luftschloss" 2016 legen "Duerer" im Oktober 2019 eine weitere EP vor. Ihr Titel lautet "Zugvogel". Wie wäre es denn mal mit einem kompletten Album, statt der Salamitaktik zu frönen?
    Duerer - Zugvogel (EP)
  • Sarcasm (Sweden) – Esoteric Tales Of The Unserene

    Sarcasm (Sweden) – Esoteric Tales Of The Unserene

    CD Reviews

    Nachdem die Veröffentlichung des 1994 aufgenommenen Debütalbums sage und schreibe 22 Jahre bis 2016 gedauert hat, haben SARCASM in den letzten drei Jahren die Schlagzahl deutlich erhöht. Denn nach “Within the Sphere of Ethereal Minds “ (2017) stehen die Schweden jetzt mit ihrem Drittlingswerk in den Startlöchern. Die Vorliebe für längere Albumtitel ist unverkennbar, aber auch musikalisch knüfen die blackened Death Metaller mit “Esoteric Tales Of The Unserene” nahtlos an ihr früheres Schaffen an, auch wenn die schwarzmetallische Dynamik an Fahrt aufgenommen hat.

    Sarcasm (Sweden) – Esoteric Tales Of The Unserene


Das Protzen Open Air 2018 - Ausverkauft!!!

Portzen Header Sold Out

Rien ne va plus - nichts geht mehr hieß es heute schon wenige Stunden nach dem Vorverkaufsstart zum  PROTZEN OPEN AIR  2018. In Windeseile war das Kontingent der Veranstalter über den virtuellen Tresen gewandert.

Alle, die nicht schnell genug waren müssen wie in den vergangenen Jahren einmal mehr auf jemanden warten, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der kurzfristig abspringt. Alternativ gibt es für kurzentschlossene und die ganz Hartgesottenen bei den Damen und Herren von BRUTZ & BRAKEL in Berlin noch Restbestände...

Wie in den vergangenen Jahren waren die Tickets für die 21. Metal-Sause in der brandenburgischen Provinz nahe Neuruppin einmal mehr begeht.

Wieso das so ist bzw. was den Charme dieses einzigartigen, kleinen und familiären Festivals ausmacht, das könnt ihr nach wie vor in unserem immer noch aktuellen Festivalrückblick des PROTZEN OPEN AIR´s 2017 inkl. umfassender Fotogalerie einen Eindruck verschaffen.

 Das PROTZEN OPEN AIR 2018 wird vom 22.06.-24.06.2017 stattfinden.

  Hier geht´s zum aktuellen Billing:

Flyer lll

PROTZEN OPEN AIR 2018:

ILLDISPOSED

DEW SCENTED

PHANTOM CORPORATION

HUMILATION

CASHLEY

ARTLESS

LIFELESS

THORNAFIRE

 JUST BEFORE DAWN

DEMONICAL

INHUME

BLOODY INVASION

JEHACKTET

XICUTION

ENTOMBED A. D.

FIRESPAWN

DEBAUCHERY

FINAL DAWN

VICTIM

BETRAYAL

Weitere Infos:

http://www.protzen-open-air.com

Festival, Open Air, Jehacktet, Protzen Open Air, Protzen, Illdisposed, Humilation, Inhume, Lifeless, Dew Scented, Xicution, Cashley, Demonical, Just Before Dawn, Artless, Thornafire, Phantom Corporation, Bloody Invasion, Entombed A. D., Firespawn, Debauchery, Final Dawn, Victim, Betrayal