• Carnal Forge -  Gun To Mouth Salvation

    Carnal Forge - Gun To Mouth Salvation

    CD Reviews

    Mein lieber Herr Gesangsverein. Da scheint sich in den letzten Jahren ja einiges aufgestaut zu haben, das jetzt umso wirkungsmächtiger heraus will. Denn seit dem letzten Longplayer „Testify For My Victims“ aus dem Jahre 2007 vergingen dann doch einige Winter in Schweden, auch wenn es nach dem Bandmoratorium 2010 mit „When All Else Fails“ in Form einer Mini-LP 2014 das erste Lebenszeichen gab.
    Carnal Forge - Gun To Mouth Salvation
  • Ragnarök 2019 - Vorbericht

    Ragnarök 2019 - Vorbericht

    Nach dem fulminanten 15. Jubiläum in 2018 ruhen sich die Ragnarök-Macher nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern stellen auch 2019 wieder ein Kracher-Lineup zusammen.
    Ragnarök 2019 - Vorbericht
  • Amorphis, Soilwork, Jinjer, Nailed To Obscurity

    Amorphis, Soilwork, Jinjer, Nailed To Obscurity

    Live

    Was für ein Wahnsinns-Lineup! Diese Tour bietet so ziemlich alles, was  das Metalherz begehrt, entsprechend ist es nicht weiter verwunderlich,  dass das Capitol in Hannover restlos ausverkauft war.
    Amorphis, Soilwork, Jinjer, Nailed To Obscurity
  • My’tallica – Tribute To Metallica

    My’tallica – Tribute To Metallica

    Live

    Nicht dem Ruf des Goldes, sondern dem der METALLICA Cover Truppe MY’TALLICA aus Nordrhein-Westphalen waren die Metalfans an diesem Freitagabend ins EXIL in Göttingen gefolgt. Nichtsdestotrotz eröffnete das Quartett den Reigen standesgemäß mit dem legendären „Ecstasy of Gold“…
    My’tallica – Tribute To Metallica
  • Slay My Sanity - Narayama

    Slay My Sanity - Narayama

    CD Reviews

    SLAY MY SANITY sind eindeutig eine wirkungsmächtige Stimme in der Wüste des Metal. Das ist nicht zu hoch gegriffen, sind die fünf Mannen doch in dem russischen Industrierevier Chelyabinsk beheimatet, in dem man bis heute nicht nur mit den Auswirkungen des Zusammenbrechens des Sowjetimperiums zu kämpfen hat, sondern auch mit der Tatsache, dass die Bevölkerung mit Hilfe einer Spielart der volkstümlichen Heimatmelodie eingelullt und mit gesungener heiler Welt narkotisiert werden soll.

    Slay My Sanity - Narayama
  • DUST BOLT - Trapped In Chaos

    DUST BOLT - Trapped In Chaos

    CD Reviews

    Bayern Aushängethrasher DUST BOLT sind mit ihrem neuen Album "Trapped In Chaos" zurück. Melodischer Gesang und ausgiebige Grooves prägen den Langspieler. Sind die oldschool Thrasher die neuen Pantera?
    DUST BOLT - Trapped In Chaos
  • Protzen 2018 Livebericht

    Protzen Open Air

    bra 084 08 Humilation 2404Es ist Protzen Zeit. Was heißt das jetzt genau? Protzen bedeutet eine 2stündige Anfahrt, bei der die Mundwinkel immer weiter nach oben wandern und man sich mit jedem Kilometer mehr auf das Wochenende freut.
    Protzen 2018 Livebericht
  • Ewigheim - Irrlichter

    Ewigheim - Irrlichter

    CD Reviews

    EWIGHEIM begleiten mich nun schon seit dem Debut „Mord nicht ohne Grund“ im Jahr 2000. Die unkonventionelle Mischung aus (Gothic-) Metal/Rock und Elektroeinflüssen mit relativ derben aber hintersinnigen Texten aus der Feder von Eisregen-Trommler Yantit, lieblich intoniert vom damals ebenfalls noch am Beginn der Karriere stehenden The Vision Bleak-Sänger Allen B. Konstanz hob sich seinerzeit erfreulicherweise vom Gros der Veröffentlichungen ab, so dass man sich in einer eigenen kleinen Nische einrichten konnte, die man mit dem Nachfolger „Heimwege“ nicht nur ausbauen sondern erstmals auch komplett ausfüllen konnte.
    Ewigheim - Irrlichter
  • Helevorn - Aamamata

    Helevorn - Aamamata

    CD Reviews

    Bei Spanien denkt der Nordeuropäer ja immer zuerst an Sommer, Sonne, Strand. Doch weit gefehlt. Das Land bietet um einiges mehr, und zwar überaus düsteren, schwermütigen, gothigen Doom Metal. Die Band, die sich der Schwermut, der Sehnsucht und der Niedergeschlagenheit verschrieben hat, nennt sich HELEVORN, ist schon fast zwanzig Jahre im Geschäft und kann in keiner Weise verleugnen, dass sie in der Tradition von Bands wie DRACONIAN, den melancholischen PARADISE LOST oder auch MY DYING BRIDE stehen. 

    Helevorn - Aamamata


GO GO BERLIN aus Dänemark am 16.06.2018 im Alfeld Rockt Café

gogoberlin2018Das Alfeld Rockt Team freut sich auf die vier jungen Dänen, die sich in ihrer Heimat bereits in die Top 10 gespielt haben. Alfeld kann sich auf verzerrte Gitarren, viel Melodie, eine eingängige Stimme und eine geballte Live-Erfahrung freuen.  
Die ersten paar Jahre waren für das junge, dänische Rock-Ensemble GO GO BERLIN ein kontinuierliche Live-Streifzug durch die ganze Welt, der sie in die Vereinigten Staaten, nach Asien und viele Ecken Europas brachte und ihnen den wohlverdienten Ruf einer unermüdlich hart arbeitenden und intensivsten Live-Acts eingetragen hat. Nachdem ihre ersten zwei Alben viel Aufmerksamkeit von Radiosendern in über 15 Ländern, darunter Deutschland, Schweiz, Polen, die Niederlande , Mexico, Peru, Australien, USA, bekommen haben beginnt ein immer größeres Publikum das enorme Potenzial der vierköpfigen Band zu erkennen. Nach der Veröffentlichung ihres anspruchsvollen, zweiten Albums „Electric Lives" und einer anschließenden, ausgiebigen Tour durch Dänemark und Europa, hat die Band eine Pause von ihrem anstrengenden Tour-Zeitplan genommen, um 2016 und 2017 ins Songwriting abzutauchen. Im Frühjahr und Sommer 2018 werden GO GO BERLIN wieder Fahrt aufnehmen und mit neuer Musik um die Welt touren.

LETLOWE gehört definitiv zu den Newcomern, die von Shows mit einer unglaublich großen Live-Energie leben, die sich spätestens nach dem 2. Song komplett auf das Publikum überträgt. Kein Wunder also, dass die Releaseshow von "Relations" restlos ausverkauft war. Mit "Relations" hat LETLOWE eine EP auf die Beine gestellt, die vor allem die große musikalische Bandbreite der Band zeigt. Mit den vier sehr abwechslungsreichen Songs bildet die Band eine grundsolide musikalische Basis und man darf gespannt sein, wie die Band den Sound bis zur zweiten Platte weiterentwickelt.Die fünf Bonner haben sich erstmals im März 2016 zusammengefunden, um knapp vier Wochen später NRW's größten Bandcontest zu bestreiten. Urplötzlich fanden sich die Jungs im Finale wieder—und gewannen. Ein riesen Erfolg - der nicht der Letzte bleiben sollte. Eigentlich kein Wunder: Alassio's Stimme ist zweifellos unverkennbar, Drummer Yannik groovt ohne Ende und dass Gitarrist Fabian bereits mit 13 Jahren einen Artikel im Fachmagazin "Gitarre & Bass" hatte, sagt genug.
Nach diesem Konzert gönnt sich das Alfeld Rockt Team eine wohlverdiente Sommerpause. Am 21. September geht es dann aber bereits weiter mit Tequila & The Sunrise Gang. Eine siebenköpfige Gang aus Kiel, die das Alfeld Rockt Café mit ihrem fulminanten Reggae-Rock-Sound zum Beben bringen werden.
 
Go Go Berlin // Letlowe
FR. 15.06.2018 // Alfeld-Rockt-Café am Alfelder Bahnhof
Einlass 19 Uhr // Beginn 20 Uhr // VVK 5 Euro, AK 8 Euro