• Blaqk Audio - Only Things We Love

    Blaqk Audio - Only Things We Love

    CD Reviews

    Der Titel dieses Albums ist wirklich programmatisch. Denn auch wenn sich hinter BLAQK AUDIO Davey Havok und Jade Puget von AFI verbergen, bekommt der Hörer hier nicht wie gewohnt Alternative Rock geboten, sondern einen überaus elektronischen Sound, der fast schon kompromisslos die Großraum-Disco-Attitüde der 90er Jahre zelebriert. 

    Blaqk Audio - Only Things We Love
  • Deathswarm - Shadowlands Of Darkness

    Deathswarm - Shadowlands Of Darkness

    CD Reviews

    Wenn sich in Schweden drei Metaller von zwei unterschiedlichen Bands treffen, um beim BOLT THROWER Hören Bier zu trinken, tendiert die Wahrscheinlichkeit, dass daraus ein neues musikalisches Projekt erwächst, gegen 99 Prozent. 

    Deathswarm - Shadowlands Of Darkness
  • The Big Swamp – The Big Swamp

    The Big Swamp – The Big Swamp

    CD Reviews

    Was der Kollege Lison kann, kann ich schon lange. Gerade schickt er die Hildesheimer KALAMATA als Kulturbotschafter der Stadt ins Rennen, doch da hat er die Rechnung ohne THE BIG SWAMP gemacht. Statt psychedelischem Stoner Rock gibt es hier feurigen Southern/Swamp Rock, der seine Ursprünge im Mississippi Delta hat.
    The Big Swamp – The Big Swamp
  • Kalamata - Disruption

    Kalamata - Disruption

    CD Reviews

    Die kleine Großstadt Hildesheim möchte im Jahre 2025 Kulturhauptstadt Europas werden. Und da könnte man sich als Botschafter eigentlich niemand Besseres wünschen als die Band KALAMTA, die es in Ländern wie Tschechien, Griechenland, Italien, Östereich, Serbien, Polen, Niederlande zu einiger Bekanntheit gebracht hat. 

    Kalamata - Disruption
  • Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)

    Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)

    CD Reviews

    Die Promo-Abteilung gibt bekannt: „EPs sind manchmal Zwischenschritte, manchmal Fingerübungen, manchmal nicht viel mehr als ein Lebenszeichen. Hier liegt der Fall allerdings anders. Denn „Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)“ hat EIGENTLICH alles, was ein komplettes Album braucht: Struktur, Tiefe, inhaltliche Balance und musikalische Abwechslung.“ 

    Kettcar - Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)
  • Millencolin – SOS

    Millencolin – SOS

    CD Reviews

    Entstanden aus der falschen Schreibweise des englischen Wortes „Melancholy“, gibt es für die Schweden anno 2019 wirklich keinen Grund melancholisch zu sein. Im Gegenteil: Nach einem guten Vierteljahrhundert Bandgeschichte, acht Alben und zahllosen Liveauftritten geben Frontmann  Nikola Sarcevic & Co mit „SOS“ eine durchaus beeindruckende Visitenkarte im Punk Rock Zirkus ab.
    Millencolin – SOS
  • FOUL BODY AUTOPSY - THE UNQUIET DEAD

    FOUL BODY AUTOPSY - THE UNQUIET DEAD

    CD Reviews

    Im Listenwahnsinn des aktuellen Deaf Forever hat Frank Albrecht gerade den Wunsch geäußert, dass wir 2019 von weiteren Ein-Mann-Projekten verschont bleiben mögen. Möglicherweise wird er diesen Wunsch nochmal überdenken, nachdem er die aktuelle EP des Briten Tom Reynolds gehört hat. Denn dieser liefert mit „The Unquiet Dead“ ein richtig Fettes Stück Melodic Death Metal ab.
    FOUL BODY AUTOPSY - THE UNQUIET DEAD
  • Dying Embers – Where Shadeless Dwell Frozen

    Dying Embers – Where Shadeless Dwell Frozen

    CD Reviews

    Der Österreicher Jürgen Schurz steht seit 2010 unter dem Pseudonym Bloodthirst für UNHALLOWED an der Gitarre. Mit DYING EMBERS haut er nun sein erstes Soloalbum raus. Das Jahr scheint also nicht gut zu beginnen für den Deaf Forever Kollegen Albrecht, der sich in der aktuellen Ausgabe wünschte, dass wir 2019 von neuen Solo-Projekten verschont bleiben mögen. Doch sicherlich hatte er diese Scheibe noch nicht gehört, als er seine Wunschliste schrieb.
    Dying Embers – Where Shadeless Dwell Frozen


DESERTED FEAR - Neues Album, neues Video und Tourdaten!!!

df cover 2019

Mit Alben wie "My Empire", "Kingdom Of Worms" und zuletzt "Dead Shores Rising" und nicht zuletzt auch durch ihre überragenden Live-Qualitäten haben sich DESERTED FEAR aus dem Underground in die Spitze der deutschen (Death) Metal - Szene katapultiert.
Nicht einmal zwei Jahre ist der aktuelle Longplayer des Trios aus dem thüringischen Eisenberg veröffentlicht, da hat man schon die mittlerweile vierte Langrille zusammen geschmiedet.

"Drowned By Humanity" wird das gute Stück heißen und am 08. Februar via Century Media das Licht der Welt erblicken.
Schon jetzt ist das elf Songs umfassende Werk über den bandeigenen Shop vorbestellbar und wie immer werden auch zahlreiche Bundles angeboten.

Nicht nur in Sachen Artwork hat man einmal mehr alle Register gezogen. Auch musikalisch setzen DESERTED FEAR ihren Weg konsequent und unbeirrt fort.
Davon zeugt das jüngst veröffentlichte Video zum Appetizer "Welcome To Reality" bei dem man sich in die rauhe See gestürzt hat.

Nach den Release-Parties am 08.02.2018 im Essener Turock und am 09.02.2018 im F-Haus zu Jena geht es mit den Kollegen von Hierophant in der zweiten März-Hälfte auf Deutschland-Tour mit jeweils kurzen Abstechern in die Schweiz und nach Österreich.

Tourdaten - DESERTED FEAR:

deserted fear live flyer

"Welcome To Reality" - Official Video:




Weitere Infos:

https://www.desertedfear.de
https://www.facebook.com/desertedfear/

Deserted Fear