• Theatre Of Tragedy - Remixed

    Theatre Of Tragedy - Remixed

    CD Reviews

    Die Norweger dürfte wohl jeder kennen. Schließlich waren sie eine der ersten Bands, die schwermütige, dunkel-romantische Musik kombiniert mit Männlein-Weiblein-Wechselgesang auf den Weg brachten und somit das Genre Gothic Metal mitbegründeten.
    Theatre Of Tragedy - Remixed
  • Wormwood - Nattarvet

    Wormwood - Nattarvet

    CD Reviews

    Aus dem hohen Norden machten sich Wormwood vor vier Jahren auf, die Welt zu erobern. Ihre Kraft schöpften sie dabei aus der Natur, die sie umgab. Zwei Jahre brauchten sie nun, um mit ihrem Zweitwerk „Nattarvet“ ihren Standpunkt noch einmal zu untermauern.
    Wormwood - Nattarvet
  •  Sabaton - The Great War

    Sabaton - The Great War

    CD Reviews

    Die Jungs von SABATON bringen am 19.07.2019 ihr nunmehr neuntes Studioalbum auf den Markt und haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Mit "The Great War" kommt ein Bombenhagel aus Ohrwürmern über uns, der sich gewaschen hat. Allen Geschichtsstudenten sei an dieser Stelle ans Herz gelegt: Wenn man mal kurzfristig die Vorbereitung für eine Klausur über den Ersten Weltkrieg nachholen muss und keine Zeit mehr hat, die Wikipedia-Artikel zu lesen, eignet sich diese Platte bei ausreichenden Englischkenntnissen sicherlich für ein schnelles Sleep-Teaching. Aber Vorsicht: Kann Spuren von Heroisierung enthalten.
    Sabaton - The Great War
  • Riot City - Burn The Night

    Riot City - Burn The Night

    CD Reviews

    Ein Cover, das an "Screaming For Vengeance" erinnert, dazu Album der Ausgabe bei den Kollegen vom Deaf Forever – da muss man also mal reinhören.

    Riot City - Burn The Night
  • Mammoth Storm - Alruna
  • Turilli / Lione RHAPSODY - Zero Gravity (Rebirth And Evolution)
  • Bullet - Live

    Bullet - Live

    CD Reviews

    Irgendwie scheinen Livealben außer Mode gekommen zu sein. Die Zeiten, in denen Konzertmitschnitte wie "If You Want Blood", "No Sleep 'Til Hammersmith" oder "Live After Death" Legendenstatus erreichten, sind jedenfalls vorbei. Braucht es da ein BULLET-Livedokument?

    Bullet - Live
  • Memoriam - Requiem For Mankind


Amon Amarth: Neues Video 'Raven's Flight' / Neues Album 'Berserker' erscheint am 3. Mai!

mon Amarth geben Details zum neuen Album 'Berserker' bekannt

Video zur ersten Single "Raven's Flight" ab sofort online

Tour in Nordamerika als Support von Slayer ebenfalls bestätigt

Am 3. Mai 2019 veröffentlichen Amon Amarth mit Berserker ihr elftes Studioalbum über Sony Music. Als Vorgeschmack kann man sich ab sofort das Video zur ersten Single "Raven's Flight"  HIER ansehen.

 

Als Regisseur von "Raven's Flight" fungierte Roboshobo; das Video ist der erste Teil einer Trilogie zu Berserker. Jeder Teil gibt dabei einen tiefen Einblick in die Welt von Amon Amarth. Ähnlich wie die Songs auf Berserker präsentieren die Videos Amon Amarth, wie man sie kennt und liebt. Mitgewirkt haben Josh Barnett als „der Berserker" (https://en.wikipedia.org/wiki/Josh_Barnett) und Erick Rowan als „Thor" (https://en.wikipedia.org/wiki/Erick_Rowan). Weitere Mitwirkende sind: Tess Kielhammer als "Demon Boss" (https://www.imdb.com/name/nm4178569/), Shanie Rusth als "Shield Maiden" (https://www.herexchange.net/her-story/2018/9/11/shanie-rusth), Erik Arevalo (https://www.instagram.com/theerikhammer/?hl=en), Victor Henry (https://www.sherdog.com/fighter/Victor-Henry-52195) und der kanadischen Wrestling-Legende Viktor als "Demon Henchman" (https://en.wikipedia.org/wiki/Viktor). 

 

 

 

 

Berserker enthält zwölf Amon Amarth-typische Heavy Metal-Hymnen, mit ihren unwiderstehlichen Melodie-Bögen, gewaltigen Wut-Ausbrüchen und Gänsehaut-Momenten von dramatischer Dynamik. Berserker ist letztendlich aber auch das Ergebnis eindrucksvoller Kreativität und gemeinsamen Interesses, sich kompromisslos weiterzuentwickeln. Das Album bietet dabei von allem etwas: entwaffnende Melodramatik und explosives Riffing im Opener "Fafner's Gold", animalische Einfachheit im wilden "Crack The Sky" sowie epische Wut in der ersten Single "Raven's Flight" und grimmiges, mutiges Storytelling in "Ironside" und "Skoll And Hati". Mit anderen Worten ausgedrückt ist Berserker ein Album mit allen Markenzeichen von Amon Amarth: Die schwedische Metal-Band tobt und wütet noch immer wie eh und je, aber irgendwie hat sie sich auch soundtechnisch weiterentwickelt, klingt reifer, ohne den Metal und dessen emotionale Kraft zu vernachlässigen. Das alles wird am besten zusammengefasst im Beinah-Titelsong des Albums, dem historischen Epos "The Berserker At Stamford Bridge", der die Geschichte der Wikinger bei ihrem letzten Kampf gegen die englische Armee 1066 äußerst lebendig aus der Sicht eines heldenhaften Kriegers erzählt. Auch die satte Produktion des Albums markiert einen nicht zu widersprechenden Fortschritt für  den Sound von Amon Amarth. Berserker wurde in Los Angeles mit dem bekannten Produzenten Jay Ruston (Anthrax/Stone Sour) aufgenommen. Nach den ersten professionellen Demos mit der schwedischen Metal-Ikone Peter Tägtgren und Ruston überquerte die Band den Atlantik für die finalen

Aufnahmen in LA, um dort einen frischen Ansatz zu finden.
„Für mich reden wir jetzt über Amon Amarth 2.0", erklärt Sänger Johan Hegg. „Wir haben hier Folgendes gemacht: uns den Raum und die Möglichkeit gegeben, andere Seiten unserer Musikalität und unserer Band an sich zu erforschen. Wenn man zufrieden ist, mit dem, was man hat und ist, warum sollte man dann weitermachen? Wir wollten immer mit neuen Ideen experimentieren und neue Wege finden, wie wir die Dinge angehen, um größere und bessere Shows zu kreieren und so wirklich zu versuchen, jeden Aspekt der Band zu verbessern. Wir wollten versuchen, weiter zu wachsen, um das Ganze so lange machen zu können, wie es geht. Weil das der verdammt noch mal beste Job der Welt ist."

 

Berserker Tracklisting:

1. Fafner's Gold

2. Crack the Sky

3. Mjölner, Hammer of Thor

4. Shield Wall

5. Valkyria

6. Raven's Flight

7. Ironside

8. The Berserker at Stamford Bridge

9. When Once Again We Can Set Our Sails

10. Skoll and Hati

11. Wings of Eagles

12. Into the Dark

 

Vorbestellungen von Berserker sind auf amonamarth.lnk.to/berserker möglich, das Album ist in folgenden Formaten erhältlich:

--Digipack-CD

--Deluxe Boxset [Digipack-CD, Marke (~12"x12"), Aufnäher (~4"x4") – in den USA limitiert auf 500 Stück]

--undurchsichtiges schwarzweiß Vinyl (limitiert auf 1200 Stück)

--undurchsichtiges weiß-silber-haselnussbraunes Vinyl (exklusiv für den Einzelhandel - limitiert auf 1300 Stück)

--klares weißrotes Vinyl (exklusiv im Webstore – limitiert auf 750 Stück)

--schwarzweiß/rotes-haselnussbraunes Vinyl (exklusiv im Webstore – limitiert auf 750 Stück)

 

Parallel zur Veröffentlichung von Berserker gehen Amon Amarth ab 2. Mai 2019 in Nordamerika zusammen mit Slayer, Lamb of God und Cannibal Corpse auf Tour:

 

Slayer "Leg Five: North America" 2019 Tourdaten:
mit Lamb of God, Amon Amarth, Cannibal Corpse
2. Mai - Ak-Chin Amphitheatre - Phoenix, AZ
3. Mai - Isleta Amphitheatre - Albuquerque, NM
5, Mai - UTEP/Don Haskins Center - El Paso, TX
7. Mai - Bert Ogden Arena - Edinburg, TX
8. Mai - The Pavilion at Toyota Music Factory - Dallas, TX
10. Mai - MidFlorida Credit Union Amphitheatre - Tampa, FL
11. Mai - Coral Sky Amphitheatre - West Palm Beach, Florida
13. Mai - Big Sandy Superstore Arena - Huntington, WV
14. Mai - Merriweasther Post Pavilion - Columbia, MD
16. Mai - Ruoff Home Mortgage Music Center - Noblesville, IN
17. Mai - Providence Medical Center Amphitheatre - Bonner Springs, KS
19. Mai - DTE Energy Music Center - Clarkston, MI
20. Mai - Covel Centre - Youngstown, OH
22. Mai - Canadian Tire Centre - Ottawa, ON
24. Mai - BB&T Pavilion - Camdel, NJ
25. Mai - Xfinity Center - Mansfield, MA

Amon Amarth online:

http://www.amonamarth.com 

http://www.facebook.com/AmonAmarth 

http://twitter.com/amonamarthband 

https://www.instagram.com/amonamarth 

https://youtube.com/AmonAmarthOfficial 

http://giphy.com/amonamarth