• Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist

    Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist

    CD Reviews

    Hört man den Namen Neal Morse wird es meist monumental. Und christlich. Der wiedergeborene Christ schreibt seit 2001 nur noch spirituelle Texte. Mit "Jesus Christ The Exorcist" treibt er es in gewisser Weise zu einem neuen Höhepunkt. Nicht dass die letzen beiden Konzeptalben "Similitude Of A Dream" und "The Great Adventure" Schnellschüsse waren, nein das waren sie wirklich nicht!  Aber 10 Jahre arbeitete Neal an diesem Musical und erschuf eine bockstarke progressive Rock Oper.
    Neal Morse - Jesus Christ The Exorcist
  • Alice In Chains, Black Rebel Motorcycle Club

    Alice In Chains, Black Rebel Motorcycle Club

    Live

    "Zu heulsusig", so die lapidare Begründung von Kumpel Holger, um nicht mit zu ALICE IN CHAINS zu kommen. Seine Freundin Kathrin beweist da zum Glück mehr Geschmack und liefert mit "tnw" (tut nicht weh) gleich eine perfekte Einordnung von BLACK REBEL MOTORCYLE CLUB. Der Garage Rock des Trios wabert gefällig durch das schöne Rund im Hamburger Stadtpark, aber wirklich hängen bleibt auch nichts.

    Alice In Chains, Black Rebel Motorcycle Club
  • Demons & Wizards - Demons & Wizards/Touched By The Crimson King (Remaster 2019)
  • Heart Of A Coward - The Disconnect

    Heart Of A Coward - The Disconnect

    CD Reviews

    Über zwei Jahre ist es jetzt her, dass die Metalcorer von HEART OF A COWARD ihren Frontmann Jamie Graham an Brotjob und Familie verloren hatten. Aber zum Glück bedeutete das nicht das Ende der Band, die mit ihrem dritten Longplayer „Deliverance“ unter Beweis gestellt hatte, dass der Metalcore mitnichten tot ist und man sich nicht der Seichtheit hingeben muss. 

    Heart Of A Coward - The Disconnect
  • Death Angel – Humanicide

    Death Angel – Humanicide

    CD Reviews

    Anfang der 90er lebte für eine Woche ein amerikanischer Gastschüler bei uns: Steve aus Idaho, glaube ich. Ist aber auch nicht so wichtig, denn im Gepäck hatte er lupenreinen Thrash Metal aus Kalifornien. „Act III“ von DEATH ANGEL war gerad erschienen und auch der Vorgänger „Frolic Through The Park“ übte eine große Faszination auf mich aus. Komischerweise bin ich trotzdem nie ein riesiger DEATH ANGEL Fan geworden. Umso seltsamer, als dass die Band noch nie ein schlechtes Album abgeliefert hat. Mit „Humanicide“ legen sie heute ihr neuntes Studioalbum vor.
    Death Angel – Humanicide
  • HARKON - Ruins Of Gold

    HARKON - Ruins Of Gold

    CD Reviews

    Diese Debut-EP kommt ebenso wenig von Greenhorns, wie ich Experte für klassischen Heavy Metal, Hard Rock oder gar Prog und Classic Rock bin, obwohl ich mich immer wieder von Acts dieser Genres begeistern lasse.
    HARKON - Ruins Of Gold
  • Firespawn - Abominate

    Firespawn - Abominate

    CD Reviews

    So sicher wie das Amen in der Kirche, so sicher wie ein robuster, alter Volvo und so sicher wie dass ABBA aus Schweden kommen, so sicher kann man sich ungehört das neue Album von FIRESPAWN kaufen. Denn Todesmetaller erfüllen ohne Zweifel die Erwartungen und liefern auch auf „Abominate“ eindrucksvoll in üblicher Qualität ab. 

    Firespawn - Abominate
  • Fraktal – Hinter dem Zaun (7)

    Fraktal – Hinter dem Zaun (7)

    CD Reviews

    Der Flug mit einem Copter stürzt Jay in der Todeszone hinter dem Zaun ins Nichts. Ein sicheres Todesurteil? Schädliche Strahlung und wilde Tiere bedrohen das Leben. Zudem stößt Jay auf ein abgestürztes Raumschiff der Nomas. Prinzessin Kari und ihr Leibwächter machen sich auf, um Jay aus der Todeszone zu retten…
    Fraktal – Hinter dem Zaun (7)
  • Crazy Lixx - Interview mit Danny Rexon

    Crazy Lixx - Interview mit Danny Rexon

    Interviews

    Inspiriert vom Haarsprayduft der 80er Jahre fassten Danny Rexon, Vic Zino und Joél Cirera vor 17 Jahren den Entschluss mehr 80s-Spirit in den Musik zu bringen. Als Vorbilder galten damals wie heute alte Heroen wie DEF LEPPARD, WHITESNAKE oder MÖTLEY CRÜE. Doch mittlerweile haben die Schweden mehr als genug geniale Songs am Start, um kommenden Generationen selber als Vorbild dienen zu können. Die Zeit war also mehr als reif, um Frontmann Danny mit einigen Fragen zu kontaktieren.
    Crazy Lixx - Interview mit Danny Rexon
  • CJ Ramone - The Holy Spell


ALCEST - unterschreiben bei Nuclear Blast und arbeiten an neuem Album

alcest 2019 - (photo credit: William Lacalmontie)ALCEST haben einen weltweiten Vertrag mit Nuclear Blast Records unterschrieben und arbeiten aktuell an ihrem sechsten, noch unbetitelten Studioalbum.

Im Jahr 2000 von Songwriter und Multi-Instrumentalist Neige gegründet und 2009 von Schlagzeuger Winterhalter komplettiert, wurden ALCEST zu den Pionieren der Blackgaze-Bewegung, einer einzigartigen und virtuosen Mischung aus Post (Black) Metal und Shoegaze.
Mit ihrem verträumten Stil fern von irdischer Last und dem stets präsenten Kontrast von rauer Dunkelheit zu sanften Melodien hat die Band bereits fünf Longplayer geschmiedet und dabei eine weite stilistische Spanne abgedeckt - von ihren Black Metal Anfängen über den geisterhaften Pop auf »Shelter« bis hin zu ihrem 2016er Werk »Kodama«, das von dem japanischen Anime 'Princess Mononoke' inspiriert wurde. ALCESTs Fans erwarten seit jeher das Unerwartete von jenem Duo, das mit jedem Song eine weitere, unentdeckte Welt erschließt, tief in die eigene Vorstellungskraft eintaucht und ein wahrhaft magisches Universum mit jeder gespielten Note erschaffen. 

Nach zahllosen Touren um die Welt und Besuchen in Europa, Amerika, Asien und Australien ist das Duo nun bereit neue Ufer zu erschließen und hat einen weltweiten Vertrag mit Nuclear Blast Records abgeschlossen.

Nuclear Blasts Head of A&R, Andy Siry, verkündet: "ALCEST waren schon immer eine Band, die niemals versuchte in die Fußstapfen anderer zu treten und die ein komplett neues Musikgenre erschuf, indem sie den Klängen ihrer tiefsten Träume folgten. Somit sind wir sehr glücklich, ihren Pfad künftig mit ihnen laufen zu können und sie auf einem weltweiten Level bei ihrer Vision zu unterstützen. Bienvenue à Donzdorf, Neige et Winterhalter!"

Aktuell befinden sich die beiden Masterminds in den Drudenhaus Studio von Nantes, wo sie ihrem sechsten Studioalbum den letzten Schliff verpassen, bevor es später in 2019 das Licht der Welt erblicken wird.

ALCEST kommentieren:
"Wir freuen uns, ein neues Kapitel unserer Reise zu beginnen, indem wir einen Vertrag mit Nuclear Blast Records unterzeichnet haben. Aktuell befinden wir uns im Studio, um an unserem sechsten Album zu arbeiten und wir können es nicht erwarten, dieses Album mit Hilfe unserer neuen Partner veröffentlichen zu können. Ab Mai diesen Jahres spielen wir auch wieder live, also haltet Eure Augen offen für neue Termine!"

Bisher hat die Band die folgenden Festivalshows verkündet - weitere Konzerte folgen in Kürze:

31.05.              D         Dortmund - Rock Hard Nights
01.06.              B          Zottegem - Dunk!Fest
07. - 09.06.     USA     Austin - Austin Terror Fest
14. - 16.06.     D         Mannheim - Maifeld Derby
14. - 16.06.     UK       Donington Park – Download Festival
29.06.              D         Ferropolis - With Full Force
12.07.              PL        Warsaw - Prog In Park
20.07.              D         Weil Am Rhein - Baden In Blut Open Air
26. - 27.07.     RO       Sibiu - ARTmania Festival
13. - 14.09.      D         Balver Höhle - Prophecy Fest
18.10.              NL        Leeuwarden - Into the Void
19.10.              D         Hameln - Autumn Moon Festival
13. - 14.12.      NL        Eindhoven - Eindhoven Metal Meeting

ALCEST sind:
Neige - Gesang, Gitarre, Bass, Synthies
Winterhalter - Schlagzeug 

Besucht ALCEST online:
www.alcest-music.com
www.facebook.com/alcest.official
www.instagram.com/alcestofficial
www.nuclearblast.de/alcest

(photo credit: William Lacalmontie)