• Paul Di’Anno - Hell Over Waltrop – Live In Germany

    Paul Di’Anno - Hell Over Waltrop – Live In Germany

    CD Reviews

    Nachdem der  derzeit an den Rollstuhl gefesselte Haudegen PAUL DI’ANNO im aktuellen Deaf Forever gerade noch über die Rückkehr auf die Bühne spekulierte, findet sich im Rock Hard eine kleine Notiz, dass der ehemalige IRON MAIDEN Frontmann nun doch aus gesundheitlichen seinen Abschied von der Bühne bekanntgegeben hat. Insofern erscheint „Hell Over Waltrop – Live In Germany“ nochmal in einem ganz anderen Licht.
    Paul Di’Anno - Hell Over Waltrop – Live In Germany
  • Fokussierte Kaotysken auf dem CHAOS PATH - Die Band im Interview

    Fokussierte Kaotysken auf dem CHAOS PATH - Die Band im Interview

    Interviews

    CHAOS PATH aus Kassel haben in den letzten eineinhalb Jahren mit der "The Awakening"-EP und dem Debut "Downfall" im Herbst 2019 ordentlich Staub aufgewirbelt und musikalisch äußerst positiven Dampf abgelassen. Death Metal meets Heavy Metal meets Black Metal, CHAOS PATH verfolgen aus dem Underground in leidenschaftlicher DIY-Manier eine gar nicht so chaotische Vision, vielmehr einen von Hingabe getriebenen Masterplan. Doch lest selbst, was Klampfer Viides zu sagen hat...
    Fokussierte Kaotysken auf dem CHAOS PATH - Die Band im Interview
  • Black Swan – Shake The World

    Black Swan – Shake The World

    CD Reviews

    Ein Album für junge und alte Fans, das zumindest verspricht die Plattenfirma, die mit „Shake The World“ nun das Debüt einer weiteren hardrockenden Supergroup ins Rennen schickt.
    Black Swan – Shake The World
  • Matthew Good - Moving Walls

    Matthew Good - Moving Walls

    CD Reviews

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie es dem melancholischen Alternative-Rocker MATTHEW GOOD gelingt, mit jedem neuen Album seinem genuin eigenen Sound eine neue Nuance abzugewinnen. Auf „Moving Walls“ zeigt sich der Kanadier von einer unbändigen Sehnsucht, Wehmut und Melancholie getrieben.

    Matthew Good - Moving Walls
  • Scalpture - Eisenzeit

    Scalpture - Eisenzeit

    CD Reviews

    SCALPTURE sind bisher völlig an mir vorbeigegangen. Wenn ich mir das zweite Album anhöre, kann das nicht an der Qualität gelegen haben.
    Scalpture - Eisenzeit
  • Ozzy Osbourne - Ordinary Man

    Ozzy Osbourne - Ordinary Man

    CD Reviews

    Erstmal vorweg, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich verehre OZZY als Szene-Urgestein, Miterfinder des Heavy Metal und Mitverantwortlichen für Alltime-Klassiker wie "Master Of Reality", "Sabbath Bloody Sabbath", "Blizzard Of Ozz" oder "No More Tears".
    Ozzy Osbourne - Ordinary Man
  • KONVENT im Interview

    KONVENT im Interview

    Interviews

    Das Rock Hard hat jüngst unsere dänischen Nachbarn metaltechnisch unter die Lupe genommen. Stilistisch ging es in der Heimat der Ferienhäuser und Hotdogs eher melodisch zu und man erinnert sich an Bands wie die PRETTY MAIDS, MERCYFUL FATE, ARTILLERY oder FATE. Mit KONVENT betritt nun ein ganz neuer Player die Bühne: Vier junge Damen spielen traditionellen Gothic Death Metal wie man ihn in den 90er Jahren kannte. Als Einflüsse geben die Mädels alte PARADISE LOST, CANDLEMASS  und CULT OF LUNA an. Insofern war dies schon Grund genug, um Frontgrunzerin Rikke Emilie List mit ein paar Fragen auf den Leib zu rücken.
     Rikke, gibt unserer Lesern doch bitte einen kurzen Überblick über die Bandgeschichte und erklär uns, weshalb es an den Drums zum Besetzungswechsel kam.
    Als unsere erste Schlagzeugerin Mette 2015 anfing Schlagzeugunterricht zu nehmen, erzählte ihr Lehrer Nicolai (von der Band DIRT FORGE) seiner Mitbewohnerin, dass er begonnen hatte eine Schlagzeugerin zu unterrichten. Seine Mitbewohnerin war unsere Bassistin Heidi, die Mette umgehend kontaktierte und fragte, ob sie gemeinsam eine Band gründen wollten. Heidi hatte schon lange eine Band gründen wollen, aber bisher hatte niemand Zeit gehabt, um ein Projekt mit ihr zu starten. Mette und Heidi befanden sich auf ihren Instrumenten ungefähr auf einem Level und eine Band schien die perfekte Möglichkeit zu üben und Songs zu schreiben. Sie suchten also einen Gitarristen und fragten Mettes Kommilitonen  Alexander, der auch bei DIRT FORGE spielt, ob er seine Freundin Sara fragen könnte. Mette wusste, dass sie bereits in einer Band gespielt hatte. Da man auch eine Sängerin brauchte, fragten sie Mettes Schwester, also mich, da ich seit einem halben Jahr Unterricht für extremen Gesang genommen hatte. Ich hatte Lust und wir trafen uns in einem Probenraum und jammten „7 Nations Army“ von THE WHITE STRIPES. Der Vibe war gut und wir beschlossen eine Band zu gründen und einen Probenraum zu mieten.
    Nach drei Jahren musste Mette die Bandverlassen, da sie weiter studieren wollte. Wir hatten das Glück Julie als Ersatz zu finden. Sie war erst 18 Jahre alt, spielte aber schon seit sechs Jahren Schlagzeug und hat uns mit ihrem Talent umgehauen als sie zu den Auditions kam. Wir mussten nicht lange überlegen und unser Line Up war komplett.
    KONVENT im Interview
  • H.E.A.T.  -  H.E.A.T. II

    H.E.A.T. - H.E.A.T. II

    CD Reviews

    Erleben wir gerade die Renaissance des 80er Jahre Classic Rock? Nachdem Eclipse im letzten Oktober mit "Paradigm" ein wahres Melodic Rock Meisterwerk abgeliefert haben, ziehen ihre schwedischen Kollegen von H.E.A.T nun nach.
    H.E.A.T. - H.E.A.T. II
  • The Word Alive - Monomania

    The Word Alive - Monomania

    CD Reviews

    Nach dem Niedergang der analogen Tonträger sind Streams die neue harte Währung des Musikbusiness. In in dieser Hinsicht kann sich die Bilanz von THE WORD ALIVE durchaus sehen lassen. Denn mit den bisherigen fünf Alben kommen die Schmuse-Metalcorer auf respektvolle über 120 Millionen Streams. Das muss man erst einmal nachmachen.

    The Word Alive - Monomania


KADAVAR veröffentlichen episches Western-Video zu erster Single von »For The Dead Travel Fast« - Album ab sofort vorbestellbar

kadavar2019DIe Berliner Rock-Chefs KADAVAR haben das offizielle Musik Video zum Song 'The Devil's Master', dem Opening Track ihres ungeduldig erwarteten neuen Albums, »For The Dead Travel Fast«, veröffentlicht. Das Video im epischen Western-Look wurde auf Fuerteventura gedreht und zeigt neben den Mitgliedern der Band, Lupus, Tiger und Dragon, die Schauspielerin Lucie Aron

Die Band kommentiert:

Lupus: "Fuerteventura war der perfekte Ort, um unseren kleinen Spaghetti Western zu drehen. Die Geschichte dreht sich darum, dass jeder jeden bekämpft: Halsabschneider, die sich nicht über den Weg trauen und in der Wüste überlegen müssen und von ihrem Feind, einem gewalttätigen Priester verfolgt, der eine junge Frau, die die Cowboys Gefühle begehren, als Sklavin hält. Am Ende gewinnt niemand..."

Tiger: "Der Song handelt von den schlimmsten Vorstellungen der Menschen, der der Anziehungskraft des Horrors und dem verführerischen Duft des Anrüchigen. So wie es nur allzumenschlich ist, sich seinen Ängsten ausgeliefert zu fühlen, so nachvollziehbar erscheint es, im Angesicht des Todes der Faszination des Bösen nachzugeben."


Seht das Video zu 'The Devil's Master' hier: https://www.youtube.com/watch?v=9WAb2vnQGdI
Holt Euch/streamt den Song hier: http://nblast.de/KadavarTheDevilsMaster

»For The Dead Travel Fast« erscheint am 11. Oktober (ursprünglich für den 20. September geplant) über Nuclear Blast und kann ab hier sofort vorbestellt werden.

Das Album erscheint verschiedenen Formaten - siehe Fotos oben:
- Limitiertes Box-Set inkl. limitiertem Tri-Colored Vinyl, limitiertem Tri-Colored Bonus Vinyl mit 4 bislang unveröffentlichten Songs, CD/Blu-Ray Digi (inkl. der KADAVAR & THE COSMIC RIDERS OF THE BLACK SUN Live-Show in Berlin 2019), Poster, signierter Fotokarte, Patch, Sticker.
- CD/Blu-Ray Digi (inkl. der KADAVAR & THE COSMIC RIDERS OF THE BLACK SUN Live-Show in Berlin 2019)
- Vinyl (schwarz, beige, bi-color, cornetto)


»For The Dead Travel Fast« und/oder begleitendes Merchandise kann hier vorbestellt werden: http://nblast.de/Kadavar-FTDTF




Erst kürzlich hatte die Band die Europa-Headliner-Tour zum Album angekündigt.

KADAVAR - FOR THE DEAD TRAVEL FAST EUROPEAN TOUR 2019
Special Guests: HÄLLAS & PABST

06.11. SE Copenhagen Pumpehuset
07.11. NO Oslo Bla
08.11. SE Göteborg Brewhouse
09.11. SE Stockholm Debaser
10.11. DE Hannover Capitol
12.11. FR Lyon Le CCO
13.11. FR Nantes Le Stéréolux
14.11. FR Paris L'Alhambra
15.11. FR Bordeaux BT 59
16.11. ES Madrid Mon
17.11. ES Barcelona Razzmatazz 2
19.11. FR Strasbourg La Laiterie
20.11. DE Wiesbaden Schlachthof
21.11. DE Nürnberg Hirsch
22.11. DE München Backstage Werk
23.11. AT Wien Arena
24.11. DE Dresden Beatpol
25.11. BE Brussels Orangiere at Botanique
27.11. DE Stuttgart LKA Longhorn
28.11. DE Köln Essigfabrik
29.11. DE Hamburg Große Freiheit
30.11. DE Berlin Columbiahalle



Die Band hatte erst vor Kurzem den Plattenvertrag mit ihem langjährigen Partner Nuclear Blast nach sieben erfolgreichen Jahren und drei Studioalben, mit denen das Trio unaufhaltsam um den Globus tourte, verlängert.

Sänger und Gitarrist Lupus: "Als wir 2012 unseren ersten Vertrag unterschrieben haben, waren wir gerade erst am Anfang der Idee. Seitdem ist viel passiert und Nach nun 3 Alben, 2 live Platten und einigen Singles, sind wir mega froh auch weiterhin mit Nuclear Blast zusammen arbeiten zu können."


KADAVARs aktuelles Album, »Rough Times«, das u.a. Live-Hits wie 'Die Baby Die', 'Tribulation Nation' und 'Into The Wormhole' enthält, erschien Ende 2017 und fuhr weltweit Höchstnoten ein.


KADAVAR live:
02./03.08.       D         Beelen - Krach am Bach
08. - 10.08.     D         Haldern - Pop Festival
16.08.             F          St. Nolff - Motocultor Festival
17./18.08.       USA     Las Vegas, NV - Psycho Las Vegas

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.