• Digest! - Hard To Digest

    Digest! - Hard To Digest

    CD Reviews

    In Ulm und um Ulm und um Ulm herum wollen DIGEST! nicht nur mit ihrem Bandnamen, sondern auch mit ihrem ersten Demo ein erstes Ausrufezeichen setzen.

    Digest! - Hard To Digest
  • Stench Of Profit - No Place To Hide

    Stench Of Profit - No Place To Hide

    CD Reviews

    Das Intro könnte auch die Untermalung der Space Night sein, die damals auf Bayern 3 lief. Schon die ersten Töne des Openers schütteln die Michstraße dann aber so durch, dass sie zum Milkshake wird.

    Stench Of Profit - No Place To Hide
  • High Spirits - Hard To Stop

    High Spirits - Hard To Stop

    CD Reviews

    Dass Chris Black ein musikalischer Hans-Dampf-in-allen-Gassen ist (High Spirits, Professor Black, Dawnbringer, um nur die bekanntesten zu nennen) überrascht sicher niemanden mehr.

    High Spirits - Hard To Stop
  • Abyssthrone - Deathbringer

    Abyssthrone - Deathbringer

    CD Reviews

    2015 sorgten die Harzer von ABYSSTHRONE mit “Necropolis Inferno”, einer morbiden Death Metal – Orgie, erstmals für Aufsehen. Es scheint, als sei das intensive und exzessive Schlachtfest nach seiner Fertigstellung ziemlich aus dem Ruder gelaufen zu sein. Denn der Keller des abgelegenen ABYSSTHRONE-Anwesens quoll zwischenzeitlich über vor menschlichen Überresten. Darunter wohl auch Drummer Oeft, und Gitarrist Sörensen, die vermutlich im übereifrigen Sound-Gemetzel zwischen die Folterinstrumente in der dunklen Keller-Kammer gekommen sind...
    Abyssthrone - Deathbringer
  • Lionheart - The Reality Of Miracles

    Lionheart - The Reality Of Miracles

    CD Reviews

    England war der Hotspot für neue, harte Musik. In London pulsierte noch die Punkrock Szene mit Bands wie den SEX PISTOLS, SIOUXSIE AND THE BANSHEES oder THE CLASH, als sich mit IRON MAIDEN, DEF LEPPARD, SAXON und JUDAS PRIEST eine neue Welle der harten Rockmusik über den Globus erstreckte. Genau in diese Zeit fällt auch die Gründung von LIONHEART.
    Lionheart - The Reality Of Miracles
  • The Chicks – Gaslighter

    The Chicks – Gaslighter

    CD Reviews

    „Superstars, renegades, innovators, heroes, villains, and moms - over almost a decade, The Chicks have grown from a band into a phenomenon.“ Diese Selbstbeschreibung der THE CHICKS beschreibt die Entwicklung der US-amerikanischen (Country-)Band eigentlich recht gut. Kaum eine Band des Genres dürfte eine solche Veränderung durchgemacht haben wie die DIXIE CHICKS.
    The Chicks – Gaslighter
  • Chris Rosander – King of Hearts

    Chris Rosander – King of Hearts

    CD Reviews

    Wer heute rotzevoll „Mama Lauda“ ins Mikro brüllen kann, findet unter den Jugendlichen jede Menge Anhänger. Musikalisches Talent ist da schon lange nicht mehr von Nöten. Anders sieht es da bei dem 22jährigen Schweden Chris Rosander aus. Der wurde offensichtlich mit Bands wie TOTO, JOURNEY und GIANT sozialisiert.
    Chris Rosander – King of Hearts
  • Die Drei Fragezeichen und der Mottenmann (206)

    Die Drei Fragezeichen und der Mottenmann (206)

    CD Reviews

    Rolf Zuckowski klärte seinerzeit die Frage wie ein Mensch ins Radio kommt. Wie aber gelangt ein unheimliches Fabelwesen in ein jahrealtes Ölgemälde… und wie steigt es so mir nichts, dir nichts wieder heraus, um durchs Fenster in den Garten zu fliehen? Den DREI FRAGEZEICHEN ist klar, dass da jemand einen üblen Streich mit dem armen Mr. Huntington spielen will. Doch warum?
    Die Drei Fragezeichen und der Mottenmann (206)
  • Holger Aue – MOTOMania – 25 Jahre (Sonderband)

    Holger Aue – MOTOMania – 25 Jahre (Sonderband)

    Buch Rezensionen

    Die schlechte Nachricht zuerst: Es gibt in diesem Jubiläumsband nicht nur Bilder, sondern auch längere Texte. Doch keine Sorge, MOTOmania erzählt auch in dieser Ausgabe vor allem Storys aus dem Bikeralltag. Und ganz nebenbei lernen wir etwas über den Autor und die Entstehungsgeschichte der MOTOMania Cartoons.
    Holger Aue – MOTOMania – 25 Jahre (Sonderband)


Mayhem - Live in Leipzig 2020 - Ritual Show!!!!

Live In Leipzig neuMAYHEM haben im vergangenen Jahr mit "Daemon" nicht nur mal wieder für Aufmerksamkeit gesorgt.

Während das aktuelle Album noch fleißig betourt wird, kehrt die legendäre norwegische Black Metal - Formation im November auf den Tag genau an den legendären Ort zurück, an dem das letzte Konzert mit Sänger Dead und Gitarrist Euronymus gespielt und das historische Tondokument "Live in Leipzig" entstanden ist. Anlässlich des 30-jährigen Jubileums werden MAYHEM in Sachsen eine spezielle Ritual-Show präsentieren.

MANOS, die bereits vor drei Dekaden mit den Norwegern die Bühne geteilt haben, werden auch 2020 dabei sein. Darüber hinaus wird mit NARGATE eine syrische Schwarzmetall-Band für Hellhammer & Co. eröffnen.


Die offizielle Pressemitteilung:


The legendary Black Metal Band „Mayhem“ returns to Leipzig for a single concert in Germany. With them will be Jan Axel Blomberg aka „Hellhammer and Jørn Stubberud aka Necrobutcher.
Mayhem is one of the style-defining bands in Black-Metal. Especially legendary within the band’s history was the concert on November 26, 1990 at the Eiskeller-Club in Leipzig where singer Per Yngve Ohlin took to the stage for the very last time before commiting suicide a few weeks later.
This gig is also famous for the band‘s used three and a half rotten pigs‘ heads as props, parts of which were thrown into the audience. The dramatic first years of Mayhem’s band career were portrayed in 2018 in the British-Swedish feature film „Lords of Chaos“ which caused international furore.

We are proud to have been able to have the band for a unique event exactly 30 years after the famous „Live in Leipzig Concert“ in the same city but in a bigger venue. The concert will take place at the Felsenkeller.

For this concert the two Mayhem founding members Hellhammer and Necrobutcher will be accompanied by their current singer Attila Csihar to bring the illustrious „Live in Leipzig“ original set on stage and extend it to a new unique concert experience with the help of great guest musicians and new songs from three decades of their career.

Such an event requires support from very special musicians. We are equally proud to have obligated two very special opening acts. The German death metal icons „Manos“ and the only internationally renown syrian Black Metal Band „Nargate“,   „Manos“ who have been supporting Mayhem at Eiskeller in 1990, has long since established itself as a fixed authority with their satirical lyrics and live shows in the metal scene. For the musicians of „Nargate“, supporting Mayhem is a life-long dream come true since it has been the Norwegians who inspired the band to form a metal band in the first place. As a result of the disastrous civil war in Syria they decided to flee to Leipzig which was the only Eurpopean city they actually knew from the CD-recordings of that legendary last Mayhem concert with original singer Per Yngve Ohlin.

The Mayhem event will be complemented by an exhibition of rarities from the True Mayhem Collection from Jessheim and a lecture on the history of the first live concert in Leipzig by Abo Alsleben!


Tickets für die Show erhaltet ihr via Eventbrite online:

https://www.eventbrite.de

Black Metal, MANOS, Mayhem, Nargate, Leipzig, Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.