• Matthew Good - Moving Walls

    Matthew Good - Moving Walls

    CD Reviews

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie es dem melancholischen Alternative-Rocker MATTHEW GOOD gelingt, mit jedem neuen Album seinem genuin eigenen Sound eine neue Nuance abzugewinnen. Auf „Moving Walls“ zeigt sich der Kanadier von einer unbändigen Sehnsucht, Wehmut und Melancholie getrieben.

    Matthew Good - Moving Walls
  • Scalpture - Eisenzeit

    Scalpture - Eisenzeit

    CD Reviews

    SCALPTURE sind bisher völlig an mir vorbeigegangen. Wenn ich mir das zweite Album anhöre, kann das nicht an der Qualität gelegen haben.
    Scalpture - Eisenzeit
  • Ozzy Osbourne - Ordinary Man

    Ozzy Osbourne - Ordinary Man

    CD Reviews

    Erstmal vorweg, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich verehre OZZY als Szene-Urgestein, Miterfinder des Heavy Metal und Mitverantwortlichen für Alltime-Klassiker wie "Master Of Reality", "Sabbath Bloody Sabbath", "Blizzard Of Ozz" oder "No More Tears".
    Ozzy Osbourne - Ordinary Man
  • KONVENT im Interview

    KONVENT im Interview

    Interviews

    Das Rock Hard hat jüngst unsere dänischen Nachbarn metaltechnisch unter die Lupe genommen. Stilistisch ging es in der Heimat der Ferienhäuser und Hotdogs eher melodisch zu und man erinnert sich an Bands wie die PRETTY MAIDS, MERCYFUL FATE, ARTILLERY oder FATE. Mit KONVENT betritt nun ein ganz neuer Player die Bühne: Vier junge Damen spielen traditionellen Gothic Death Metal wie man ihn in den 90er Jahren kannte. Als Einflüsse geben die Mädels alte PARADISE LOST, CANDLEMASS  und CULT OF LUNA an. Insofern war dies schon Grund genug, um Frontgrunzerin Rikke Emilie List mit ein paar Fragen auf den Leib zu rücken.
     Rikke, gibt unserer Lesern doch bitte einen kurzen Überblick über die Bandgeschichte und erklär uns, weshalb es an den Drums zum Besetzungswechsel kam.
    Als unsere erste Schlagzeugerin Mette 2015 anfing Schlagzeugunterricht zu nehmen, erzählte ihr Lehrer Nicolai (von der Band DIRT FORGE) seiner Mitbewohnerin, dass er begonnen hatte eine Schlagzeugerin zu unterrichten. Seine Mitbewohnerin war unsere Bassistin Heidi, die Mette umgehend kontaktierte und fragte, ob sie gemeinsam eine Band gründen wollten. Heidi hatte schon lange eine Band gründen wollen, aber bisher hatte niemand Zeit gehabt, um ein Projekt mit ihr zu starten. Mette und Heidi befanden sich auf ihren Instrumenten ungefähr auf einem Level und eine Band schien die perfekte Möglichkeit zu üben und Songs zu schreiben. Sie suchten also einen Gitarristen und fragten Mettes Kommilitonen  Alexander, der auch bei DIRT FORGE spielt, ob er seine Freundin Sara fragen könnte. Mette wusste, dass sie bereits in einer Band gespielt hatte. Da man auch eine Sängerin brauchte, fragten sie Mettes Schwester, also mich, da ich seit einem halben Jahr Unterricht für extremen Gesang genommen hatte. Ich hatte Lust und wir trafen uns in einem Probenraum und jammten „7 Nations Army“ von THE WHITE STRIPES. Der Vibe war gut und wir beschlossen eine Band zu gründen und einen Probenraum zu mieten.
    Nach drei Jahren musste Mette die Bandverlassen, da sie weiter studieren wollte. Wir hatten das Glück Julie als Ersatz zu finden. Sie war erst 18 Jahre alt, spielte aber schon seit sechs Jahren Schlagzeug und hat uns mit ihrem Talent umgehauen als sie zu den Auditions kam. Wir mussten nicht lange überlegen und unser Line Up war komplett.
    KONVENT im Interview
  • H.E.A.T.  -  H.E.A.T. II

    H.E.A.T. - H.E.A.T. II

    CD Reviews

    Erleben wir gerade die Renaissance des 80er Jahre Classic Rock? Nachdem Eclipse im letzten Oktober mit "Paradigm" ein wahres Melodic Rock Meisterwerk abgeliefert haben, ziehen ihre schwedischen Kollegen von H.E.A.T nun nach.
    H.E.A.T. - H.E.A.T. II
  • The Word Alive - Monomania

    The Word Alive - Monomania

    CD Reviews

    Nach dem Niedergang der analogen Tonträger sind Streams die neue harte Währung des Musikbusiness. In in dieser Hinsicht kann sich die Bilanz von THE WORD ALIVE durchaus sehen lassen. Denn mit den bisherigen fünf Alben kommen die Schmuse-Metalcorer auf respektvolle über 120 Millionen Streams. Das muss man erst einmal nachmachen.

    The Word Alive - Monomania
  • Stortregn - Evocation Of Light (Vinyl Reissue)

    Stortregn - Evocation Of Light (Vinyl Reissue)

    CD Reviews

    Wer den passenden Soundtrack zu den derzeitigen Sturmtiefs sucht, der dürfte mit „Evovation of Light“ die passende Scheibe in den Händen halten. Nach der 2013er CD und Tape Version, wird das Drittwerk der Schweizer Düstermetaller nun in Vinyl Form erneut aufgelegt.
    Stortregn - Evocation Of Light (Vinyl Reissue)
  • Bonded – Rest in Violence

    Bonded – Rest in Violence

    CD Reviews

    Nachdem ich nun das xte Interview mit Bernemann gelesen habe, war meine Neugier auf das Debüt von BONDED nun doch so groß geworden, dass ich mir die Promo besorgt habe. Und wo bei Bands wie X-WILD oder REBELLION mitunter immer etwa der fade Beigeschmack einer geschassten Geliebten herauszuhören war, haben BONDED tatsächlich nichts von einer verbitterten ex-SODOM Gedächtnistruppe. Ganz im Gegenteil.
    Bonded – Rest in Violence
  • Sylosis - Circle Of Suffering

    Sylosis - Circle Of Suffering

    CD Reviews

    Auch wenn mir das in den Zeiten von Fake News wahrscheinlich keiner glauben wird, aber ich habe sein fast fünf Jahren den SYLOSIS-Longplayer „Dormant Heart“ auf meinem Ipod Nano. Ja, ich benutze noch MP3-Player. Und ja, bei guter Pflege hält der so lange. Und dass das Album trotz der begrenzten Speicherkapazität nicht gelöscht wurde, spricht für sich. 

    Sylosis - Circle Of Suffering


Mayhem - Live in Leipzig 2020 - Ritual Show!!!!

Live In Leipzig neuMAYHEM haben im vergangenen Jahr mit "Daemon" nicht nur mal wieder für Aufmerksamkeit gesorgt.

Während das aktuelle Album noch fleißig betourt wird, kehrt die legendäre norwegische Black Metal - Formation im November auf den Tag genau an den legendären Ort zurück, an dem das letzte Konzert mit Sänger Dead und Gitarrist Euronymus gespielt und das historische Tondokument "Live in Leipzig" entstanden ist. Anlässlich des 30-jährigen Jubileums werden MAYHEM in Sachsen eine spezielle Ritual-Show präsentieren.

MANOS, die bereits vor drei Dekaden mit den Norwegern die Bühne geteilt haben, werden auch 2020 dabei sein. Darüber hinaus wird mit NARGATE eine syrische Schwarzmetall-Band für Hellhammer & Co. eröffnen.


Die offizielle Pressemitteilung:


The legendary Black Metal Band „Mayhem“ returns to Leipzig for a single concert in Germany. With them will be Jan Axel Blomberg aka „Hellhammer and Jørn Stubberud aka Necrobutcher.
Mayhem is one of the style-defining bands in Black-Metal. Especially legendary within the band’s history was the concert on November 26, 1990 at the Eiskeller-Club in Leipzig where singer Per Yngve Ohlin took to the stage for the very last time before commiting suicide a few weeks later.
This gig is also famous for the band‘s used three and a half rotten pigs‘ heads as props, parts of which were thrown into the audience. The dramatic first years of Mayhem’s band career were portrayed in 2018 in the British-Swedish feature film „Lords of Chaos“ which caused international furore.

We are proud to have been able to have the band for a unique event exactly 30 years after the famous „Live in Leipzig Concert“ in the same city but in a bigger venue. The concert will take place at the Felsenkeller.

For this concert the two Mayhem founding members Hellhammer and Necrobutcher will be accompanied by their current singer Attila Csihar to bring the illustrious „Live in Leipzig“ original set on stage and extend it to a new unique concert experience with the help of great guest musicians and new songs from three decades of their career.

Such an event requires support from very special musicians. We are equally proud to have obligated two very special opening acts. The German death metal icons „Manos“ and the only internationally renown syrian Black Metal Band „Nargate“,   „Manos“ who have been supporting Mayhem at Eiskeller in 1990, has long since established itself as a fixed authority with their satirical lyrics and live shows in the metal scene. For the musicians of „Nargate“, supporting Mayhem is a life-long dream come true since it has been the Norwegians who inspired the band to form a metal band in the first place. As a result of the disastrous civil war in Syria they decided to flee to Leipzig which was the only Eurpopean city they actually knew from the CD-recordings of that legendary last Mayhem concert with original singer Per Yngve Ohlin.

The Mayhem event will be complemented by an exhibition of rarities from the True Mayhem Collection from Jessheim and a lecture on the history of the first live concert in Leipzig by Abo Alsleben!


Tickets für die Show erhaltet ihr via Eventbrite online:

https://www.eventbrite.de

Black Metal, MANOS, Mayhem, Nargate, Leipzig, Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.