• Kill The Lights - The Sinner

    Kill The Lights - The Sinner

    CD Reviews

    Das Ansinnen ist durchaus ein ehrenhaftes: Musik zu erschaffen, die jenseits zeitgenössischer Moden einfach zeitlos ist und die Generationen miteinander verbindet. Deshalb hat sich der Mitbegründer von BULLET FOR MY VALENTINE Michael Thomas mit Jordan Whelan (ex-STILL REMAINS), Travis Montgomery (ex-THREAD SIGNAL) und James Clark (ex-THROW THE FIGHT) zusammengetan, um unter dem Bandnamen KILL THE LIGHTS dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

    Kill The Lights - The Sinner
  • Terra Atlantica – Age of Steam

    Terra Atlantica – Age of Steam

    CD Reviews

    Was haben Hamburg, Fulda und Triest gemeinsam? Jede der Städte ist Heimat einer großen Metal Band: HELLOWEEN, EDGUY und RHAPSODY. Und eben diese Bands gehören zu den hörbaren Einflüssen von TERRA ATLANTICA, die nun mit „Age of Steam“ ihr zweites Album veröffentlicht hat, um damit in die Fußstapfen der großen Vorbilder zu treten.
    Terra Atlantica – Age of Steam
  • METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY - S&M2

    METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY - S&M2

    CD Reviews

    Nachdem METALLICA mitten in der Corona-Krise mit einer üblen Isolationsversion des Klassikers „Blackened“ für Bestürzung gesorgt haben, hoffe ich, dass die erneute Kooperation mit dem San Francisco Symphony Orchester auf „S&M2“ als kleines Trostpflaster dienen kann.
    METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY - S&M2
  • Vicious Rumors – Celebration Decay

    Vicious Rumors – Celebration Decay

    CD Reviews

    Eine US Metal Legende wie VICIOUS RUMORS lebt seit Jahrzenten von den genialen Veröffentlichungen der 80er und frühen 90er Jahre. Damals noch am Mikrofon war der legendäre, leider aber bei einem Motoradunfall verstorbene Carl Albert. Danach kam das Besetzungswechsel Karussell bei den Amis ins Laufen wie bei kaum einer anderen Band.
    Vicious Rumors – Celebration Decay
  • Blazing Rust - Line of Danger

    Blazing Rust - Line of Danger

    CD Reviews

    Vor ziemlich genau 31 Jahren spielten die russischen Hardrocker GORKY PARK beim legendären MOSCOW MUSIC PEACE FESTIVAL. Der Eiserne Vorhang ist lange gefallen, zwischenzeitlich schien die Welt sogar näher zusammenzurücken. Doch in all den Jahren sind die Gebiete der ehemaligen UdSSR – zumindest für mich – ein ziemlich weißer Fleck geblieben. Mit BLAZING RUST liefert ein Vertreter der New Wave of True Heavy Metal nun sein zweites Album ab.
    Blazing Rust - Line of Danger
  • Digest! - Hard To Digest

    Digest! - Hard To Digest

    CD Reviews

    In Ulm und um Ulm und um Ulm herum wollen DIGEST! nicht nur mit ihrem Bandnamen, sondern auch mit ihrem ersten Demo ein erstes Ausrufezeichen setzen.

    Digest! - Hard To Digest
  • Stench Of Profit - No Place To Hide

    Stench Of Profit - No Place To Hide

    CD Reviews

    Das Intro könnte auch die Untermalung der Space Night sein, die damals auf Bayern 3 lief. Schon die ersten Töne des Openers schütteln die Michstraße dann aber so durch, dass sie zum Milkshake wird.

    Stench Of Profit - No Place To Hide
  • High Spirits - Hard To Stop

    High Spirits - Hard To Stop

    CD Reviews

    Dass Chris Black ein musikalischer Hans-Dampf-in-allen-Gassen ist (High Spirits, Professor Black, Dawnbringer, um nur die bekanntesten zu nennen) überrascht sicher niemanden mehr.

    High Spirits - Hard To Stop
  • Abyssthrone - Deathbringer

    Abyssthrone - Deathbringer

    CD Reviews

    2015 sorgten die Harzer von ABYSSTHRONE mit “Necropolis Inferno”, einer morbiden Death Metal – Orgie, erstmals für Aufsehen. Es scheint, als sei das intensive und exzessive Schlachtfest nach seiner Fertigstellung ziemlich aus dem Ruder gelaufen zu sein. Denn der Keller des abgelegenen ABYSSTHRONE-Anwesens quoll zwischenzeitlich über vor menschlichen Überresten. Darunter wohl auch Drummer Oeft, und Gitarrist Sörensen, die vermutlich im übereifrigen Sound-Gemetzel zwischen die Folterinstrumente in der dunklen Keller-Kammer gekommen sind...
    Abyssthrone - Deathbringer


ENSLAVED drehen neues Video in Bergen

enslaved 2020Eine weiße Frau, welche durch die Wälder Bergens wandelt? Nein, dies ist kein Geist, welcher die schönste Stadt Norwegens heimsucht, sondern ENSLAVED, welche hier ein neues Video für ihr kommendes Album drehen.

Ivar Bjørnson über den Videodreh in Bergen:
"Wir hatten ein wundervolles Wochenende mit dem isländischen Videozauberer Gaui H - dieses Mal in unserer Heimat Bergen. Wir haben das Musikvideo für einen Song gedreht, der sich um die ewige Verbindung zum sprichwörtlichen 'wahren Norden' dreht - der Ort, der dich durch die Dunkelheit zum neuen Tag bringt, der die Reise zu oder von wo aus auch immer durch dich durchkämpfen musst, erträglich macht. Es wurde an verschiedenen Orten gedreht. An zeitgemässen Gebäuden, die unsere Ortsgeschichte in verschiedenen Arten und Formen verkörpern, im historischen Hanseviertel Bryggen, wo uns sowohl der Handel als auch der Schwarze Tod prägte, und natürlich auch in den Bergen und den Wald, der Bergen umgibt und seit einer Ewigkeit Künstler, die hier sind, inspiriert. Die unglaubliche Unterstützung von Freunden und Liebhabern unserer Kunst hat uns überwältigt, wirklich jeder, vom lokalen Restaurant Lysverket bis hin zum örtlichen Metal Festival 'Beyond The Gates' und den ewig zuverlässigen Bergen Backline, hat uns geholfen, wo er oder sie konnte. Wir können es gar nicht erwarten, was Gaui H und sein Team aus den Aufnahmen zaubern - ich persönlich bin felsenfest überzeugt, dass es eine passende Hommage an diesen Ort, diese Region und Idee wird, der wir so viel Inspiration verdanken. Danke euch allen, danke Bergen!"

Das Video drehte die Band im frühen Februar - zusammen mit dem Videoproduzenten Gaui H von Gaui H Pic.


Einige Monate zuvor, verlängerten ENSLAVED ihren Vertrag bei Nuclear Blast und veröffentlichten ein beeindruckendes Musikvideo ihrer Interpretation von 'What Else Is There' der norwegischen Electro Pop Band RÖYSKOPP. Der Song war als Bonus Track bereits auf der dititalen Version ihres letzten Albums "E." enthalten.






Nach vierzehn Alben und einer 28 Jahre andauernden Karriere ohne Verlust ihrer Magie, ihres Momentums und ihrer fesselnden Kreativität, entwickeln sich ENSLAVED for unseren Ohren und Augen stetig weiter. Stärker als je zuvor und von stetiger Gesundheit, das Leben mit und in ENSLAVED war nie so schön wie derzeit. Und das Beste kommt noch.

ENSLAVED live 2020:
20.03.              NL        Eindhoven - Prognosis Festival
25. - 27.06.      N          Ekeberg - Tons of Rock
11. - 12.07.     USA       Moran, WY - Fire In The Mountains Festival
7. – 9.08.         B          Kortrijk – Alcatraz Festival
10. - 12.09.      P          Aleksandrow Loozki - Summer Dying Loud

ENSLAVED online:
www.enslaved.no
www.facebook.com/enslaved/
www.instagram.com/enslavedofficial
www.nuclearblast.de/enslaved

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.