• Vandenberg – 2020

    Vandenberg – 2020

    CD Reviews

    Der Niederländer Adrian Vandenberg hat mit der Mitte der 80er aufgelösten Band VANDENBERG nun eine ziemlich alte Leiche wiederbelebt. Kein Wunder, dass die Gliedmaßen komplett ausgetauscht wurden, um der Truppe neues Leben einzuhauchen. Herausgekommen ist ein schlicht „2020“ betiteltes Comebackalbum.
    Vandenberg – 2020
  • The Committee - Utopian Deception

    The Committee - Utopian Deception

    CD Reviews

    2017 haben THE COMMITTEE mit "Memorandum Occultus" das für mich beste Black Metal-Album des Jahres abgeliefert. Nach so einem Geniestreich ist es ja für jede Band schwer, noch einen draufzusetzen. Oder?

    The Committee - Utopian Deception
  • Das Wunder der positiven Energie - Interview mit Steve Mann von LIONHEART

    Das Wunder der positiven Energie - Interview mit Steve Mann von LIONHEART

    Interviews

    Da klopft man sich im Hause Metalville zu Recht auf die Schulter: Mit LIONHEART hat sich das Label ein wirklich starkes Pferd in den Stall geholt. Gegründet in den 80ern von ex-Maiden Gitarrist Dennis Stratton, ex-WILDFIRE/ex-MSG Tieftöner Rocky Newtown, dem ex-DEF LEPPARD Drummer Frank Noon, Frontmann Jess Cox, der gerade die TYGERS OF PAN TANG verlassen hatte, sowie Gitarrist STEVE MANN (ex-LIAR/ex-MSG), stolperte die Band vom Regen in die Traufe, so dass sich die Musiker schließlich Mitte der 80er Jahre neuen Projekten widmeten. LIONHEART lag auf Eis – bis die Band 2016 ein Angebot des Rockingham Festivals bekam. Mit ex-SHY Sänger Lee Small ging es ins Studio und 2017 erschien mit „Second Nature“ ein neues Album. Drei Jahre später steht nun „The Reality of Miracles“ in den Startlöchern und Wahl-Hannoveraner Steve beantwortete uns einige Fragen.
    Das Wunder der positiven Energie - Interview mit Steve Mann von LIONHEART
  • Task Force Beer - Blastbeat Hangover Commando

    Task Force Beer - Blastbeat Hangover Commando

    CD Reviews

    Man sagt ja, dass es etwa 8 Minuten braucht, um ein Bier zu zapfen. Die TASK FORCE BEER brauchte drei Jahre (also etwa stolze 1576800 Minuten), um die nächsten 18 Gläser gut gefüllt aufs Tablett zu bringen. Überraschender Weise ist das Gebräu nicht abgestanden sondern erfreulich spritzig.

    Task Force Beer - Blastbeat Hangover Commando
  • Green Carnation - Leaves Of Yesteryear

    Green Carnation - Leaves Of Yesteryear

    CD Reviews

    Schlappe 15 Jahre nach dem letzten regulären Studio-Album “The Quiet Offspring” sind GREEN CARNATION zurück. Man durfte es zwar nach der Dokumentation und dem Live-Mitschnitt “Last Day Of Darkness” vor zwei Jahren erahnen; Dass die Band, welche einst vom ehemaligen Emperor-Mitglied Tchort mit In The Woods- und Carpathian Forest-Musiker aus der Taufe gehoben wurde, so schnell und in einer derart starken Verfassung zurückkehren würde, das durfte man wahrlich nicht erwarten.
    Green Carnation - Leaves Of Yesteryear
  • Essential NWoBHM – Best of Neat Records

    Essential NWoBHM – Best of Neat Records

    CD Reviews

    Die Szene wird älter und damit auch sentimentaler, das wird nicht nur in den führenden Printmagazinen offenbar. Auch auf dem Plattenteller möchte man – trotz vieler guter Neuveröffentlichungen – gerne auch mal wieder die gute alte Hausmannskost aus den Jugendjahren serviert bekommen. Und egal welche metallische Stilrichtung man betrachtet, sie alle ziehen ihre Einflüsse auch aus der New Wave Of British Heavy Metal.
    Essential NWoBHM – Best of Neat Records
  • Henry Kane - Age of the Idiot

    Henry Kane - Age of the Idiot

    CD Reviews

    Wenn es sich bei „Age Of An Idiot“ um einen Film oder ein Buch handeln würde, dürfte der Hinweis darauf, dass Ähnlichkeiten mit lebenden Personen zur dem Zufall geschuldet sind, nicht fehlen. Bei musikalischen Longplayern erübrigt sich dieser Hinweis spätestens seit GREEN DAY's „American Idiot“.

    Henry Kane - Age of the Idiot
  • Stargazery – Constellation

    Stargazery – Constellation

    CD Reviews

    Die Sterne stehen gut für Melodic Metal Fans: Die Finnen von STARGAZERY liefern nach fünf Jahren Wartezeit ihren dritten Longplayer „Constellation“ ab.
    Stargazery – Constellation


VERLOSUNG: Binge-Hearing mit dem Mystery-Thriller VIDAN

Hörspiel-Junkies aufgepasst: In Zusammenarbeit mit Kühl Pr und Europa Hörspiele verlosen wir 2 CD-Boxen mit den ersten 10 Folgen der Mystery-Thriller-Serie "VIDAN - Schrei Nach Leben".

Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr Folgendes tun:

1) E-Mail mit Betreff "Vidan" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
2) Name und Anschrift mitteilen
3) Gewinn-Frage beantowrten: Wie heißt der Protagonist der Serie?
4) Einsendeschluss: FREITAG, der 13. März 2020


Binge-Hearing statt Binge-Watching: VIDAN - Schrei nach Leben holt den anhaltenden Trend der Mystery-Thriller-Serien von den Augen in die Ohren: "Netflix mag mit Dark oder Stranger Things an den Bildschirm fesseln", so Hilla Fitzen, Redakteurin bei Sony Music, "VIDAN aber kriecht über das Ohr direkt ins Kopfkino - und fesselt die Fantasie." Autor, Regisseur und Produzent der neuen Hörspiel-Serie ist Raimon Weber, der unter anderem für Monster 1983 und Gabriel Burns schrieb.

Hier gibt es eine Hörprobe


„Es währt schon ewig, aber der Kampf beginnt jetzt.“
In den zehn Folgen der ersten Staffel begleitet der Hörer den stellvertretenden Sheriff Miles Vidan bei seinen Ermittlungen – und landet auf den Spuren von etwas unfassbar Bösem. Das unbekannte Grauen beginnt in der kleinen Stadt Blackdale im Schatten der Rocky Mountains, eingebettet in undurchdringliche Wälder voller Stille und Dunkelheit. Nahezu zeitgleich kommen hier vier Menschen unter mysteriösen Umständen ums Leben. Miles Vidan wird während der Ermittlungen von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Was haben die Morde mit dem Tod seiner Frau zu tun? Und woher stammt die schwarze Substanz, die an einem der Tatorte entdeckt wird und sich jeglicher Untersuchung entzieht? Fragen, die den Protagonisten ebenso wenig loslassen wie die Hörerinnen und Hörer. Miles Vidan gerät schnell in das Zentrum einer weltweiten Verschwörung. Und Blackdale verwandelt sich nach und nach in einen Ort wahrgewordener Alpträume.
 
„Vor 20 Jahren hat ‚Die Sopranos‘ mit Folgen in Kino-Qualität das Format der TV-Serie auf ein völlig neues Level gehoben“, sagt Autor Raimon Weber. „Im Sektor der Hörspiele sind wir an einem ähnlichen Wendepunkt: Jede Folge von VIDAN bietet eine aufwändige Produktion mit hochkarätigen Sprechern, über 100 sind es allein in der ersten Staffel. Hinzu kommt der enorme Suchtfaktor für die Hörerinnen und Hörer durch die mitreißende Welt, von der man schnell eingenommen wird – ohne dass ein Bildschirm die persönliche Fantasie beeinflusst.“ 
 
Um die Serie herum verschwimmen die Grenzen und Möglichkeiten der verschiedenen Medien. So erscheinen zu VIDAN nicht nur Audio-Teaser, sondern auch eine Romanversion als Leseprobe und ein Trailer im Bewegtbildformat. Dieser zeigt, dass die Reihe mit den Ansprüchen einer hochwertig produzierten TV- oder Streaming-Serie problemlos mithalten kann.
 
Wen VIDAN gepackt hat, der kann ab dem 7. Februar die ganze Geschichte der Folgen 1 bis 10 direkt binge-hören: Die erste Staffel von VIDAN – Schrei nach Leben erscheint dann digital bei allen Streamingdiensten, unter anderem Spotify, Apple Music, Amazon Music, Deezer und Napster. Im Handel ist die Audio-CD-Box mit allen 10 Folgen im Schuber zum UVP von 19,99 € erhältlich. Weitere Infos zur Serie gibt es auf www.vidan.world 

Auszug der Sprecherliste
 
Erzähler…Gordon Piedesack
Miles Vidan…Lars Schmidtke
Krimi…Corinna Dorenkamp
Nawat…Norman Matt
Notar…Bert Stevens
Doc Sally Hansen…Luise Helm
Sheriff Lennox…Jürgen Kluckert
Deputy Duvall…Daniel Rothaug
Mr. Haze…Udo Schenk
Beth…Cornelia Meinhardt
Mrs. Hamilton…Jule Vollmer
 
Produktion
 
Autor & Regie…Raimon Weber
Produzenten…Raimon Weber & Uwe-J. Kaddik
Studio, Schnitt, Geräusche & Sound…Micro Studio - Dortmund, Joachim Serges
Sprachaufnahmen, Berlin…Tommi Schneefuß, Sound of Snow Studio - Berlin
Musik…Andreas Hötter, Orcas Studio
„Vidan Main Theme“…geschrieben und produziert von Andreas Hötter für ORCAS STUDIOS
Mastering…Micro Studio - Dortmund
Grafik…Katharina Hanglberger, DANGEROUS Werbeagentur
Redaktion…Hilla Fitzen
 

 
Über den Autor
 
Raimon Weber ist Spezialist für Thriller mit meist klaustrophobischer Stimmung. Seit 1998 veröffentlicht der Westfale erfolgreich Kriminalromane, Thriller und Hörspiele. Er schrieb für Serien wie Monster 1983, Darkside Park, Porterville, Gabriel Burns oder Point Whitmark. Für seine Recherchen besuchte Raimon Weber die Geschlossene Forensische Psychiatrie, kletterte auf Fabrikschornsteine oder besichtigte Verbrennungsanlagen für amputierte Gliedmaßen. Er beschäftigt sich mit ungewöhnlichen Tötungsmethoden und scheut sich nicht, diejenigen kennenzulernen, die sie anwenden. Webers Romanfiguren sind häufig Durchschnittsmenschen, die durch unvorhergesehene, traumatische Erlebnisse aus der Bahn geworfen werden. Seine Geschichten zeigen, dass das Verbrechen nicht nur von außen in die scheinbar heile Welt von Durchschnittsbürgern einbricht, sondern häufig in der Psyche der Protagonisten wohnt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.