Nachtmystium - Assassins

Nachtmystium - Assassins

Das nenne ich doch mal eine angenehme Überraschung: Innovativer Black Metal. Musikalische Innovationen und Eigenständigkeit sind sicherlich kein Allheilmittel gegen Langeweile, dennoch freut man sich natürlich, wenn man das Gefühl hat, eine Band könnte einem ganzen Genre neue Impulse geben.

NACHTMYSTIUM - Worldfall

NACHTMYSTIUM - Worldfall

Nachtmystium, das klingt nach Chaos, Zerstörung, Vernichtung und unkontrollierter Gewalt, trifft dann aber doch nicht ganz zu. Vielmehr gehen die Jungs kontrolliert zur Sache und feuern gemäß Rehhagelschen Marschrichtung kontrolliert offensiv ihre fünf Black Metal Stücke durch die Boxen.

Nachtmystium - Addicts - Black Meddle PT II

Nachtmystium - Addicts - Black Meddle PT II

Wenn man die Ausdrücke “ambitionierter Metal” oder gar “Avantgarde” hört, dann denkt man irgendwie an hornbebrillte Musik(pseudo-)intellektuelle, die komplizierte aber irgendwie doch langweilige Musik unter dem Deckmantel der überlegenen Intelligenz herausbringen.

Nachtmystium - The Silencing Machine

Nachtmystium - The Silencing Machine

Mittlerweile werden Nachtmystium für ihren Ansatz, Black Metal in alle Richtungen auszureizen, allerortens gefeiert. Waren die letzten Alben der „Black Meddle“-Reihe eher Ausflüge in psychedelische Sphären, gibt es auf „The Silencing Machine“ wieder etwas mehr von der groben Keule. 
Nachtmystium - The World We Left Behind

Nachtmystium - The World We Left Behind

Schicht im Schacht! Was für eine Welt werden NACHTMYSTIUM hinterlassen?

Nachtmystium - Resilient

Nachtmystium - Resilient

Ich bin 2008 erst relativ spät, genauer gesagt zum kongenialen Album "Assassins: Black Meddle Pt. l" auf NACHTMYSTIUM aufmerksam geworden, die es auf dieser Veröffentlichung seinerzeit geschafft haben, eine spacige Pink Floyd-Atmosphäre mit urwüchsigem Black Metal zu vereinen. Allerdings flachte man schon mit dem Nachfolger "Addicts: Black Meddle Pt. ll" musikalisch wieder ab und auch diverse Hörproben der durchaus gefeierten Folgealben konnten mich hernach nicht mehr mitreißen, weshalb ich die Band relativ schnell wieder aus den Augen bzw. der Hörweite verlor.
Gefundene Einträge: 6