Frank Schäfer, Michael Holtschulte (Illustr.) - Was Männer niemals sagen würden

Über die Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den Geschlechtern sind bereits ganze Bände geschrieben worden. In einem neuen Versuch die holde Weiblichkeit davon zu überzeugen, dass wir Männer nun mal so sind, wie eine Frau es sich nicht vorstellen kann, nämlich simpel gestrickt, hat Franz Schäfer zusammengestellt, was Männer niemals sagen würden.

Wer nun allerdings ein Nachschlagewerk opulenten Ausmaßes erwartet, kann ganz beruhigt durchatmen. Vielmehr hat sich der Braunschweiger Frank Schäfer gute 50 Phrasen zur Brust genommen und diese als Aufhänger für kleine situative Geschichtchen genommen. Dabei reicht das Spektrum vom männlichen Un-Rhythmusgefühl, über unwillkommene und doch gefeierte Ausdünstungen bis hin zur Primitivität einer australischen Hardrock-Legende. Aber natürlich gibt es auch Lektüre für das Nachtprogramm, z.B. wenn Schäfer versucht die grundlegende Einstellung hinsichtlich des Paarungsaktes näher zu erleuchten und warum Frauen und Männer hier von gänzlich unterschiedlichen Voraussetzungen ausgehen.

Das Schöne an diesem Büchlein ist die Tatsache, dass sich wohl alle Frauen in den Phrasen des Inhaltsverzeichnisses wiederfinden und alle Männer in den dazugehörigen Geschichten. So dürften diese bei dem männlichen Leser kindliches Kichern hervorrufen, während die Vertreterinnen des eigentlich stärkeren Geschlechts bestenfalls beim verständnislosen Kopfschütteln noch eine Augenbraue hochziehen.

Interessant wäre nun noch das entsprechende Gegenstück aus weiblicher Perspektive…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.