Martin Perscheid - Ich würde Sie ja anzeigen, aber ich seh‘ nix!

Wenn der Bauch das Regiment übernimmt, wird es selbst für den ambitioniertesten Exhibitionisten Zeit sich nach einem anderen Betätigungsfeld umzusehen – oder sich am besten einfach einen überdimensionalisierten Geländewagen zu kaufen. Die Antwort auf die Frage, ob MARTIN PERSCHEID den Verkaufserlös aus seiner neuesten Cartoon Sammlung in einen SUV investieren wird, findet man auf den 144 Seiten des vorliegenden Sammelbandes.

Allein die Einleitung von Bastian Sick ist bereits lesenswert und macht richtig Lust darauf, die verschiedenen Cartoons unter die Lupe zu nehmen. Und wie er, so werden auch zahlreiche andere Leser bereits ihre Lieblingsstücke von PERSCHEID an der Klo- oder Kühlschranktür hängen haben. Wie man es vom Cartoonisten PERSCHEID gewohnt ist, gibt es auch dieses Mal einen thematischen Rundumschlag. Allerdings nehmen Themen wie Geländewagen, Gefahren und Tücken des Internets oder die Welt aus Frauensicht eine besonders prominente Stellung in dem Buch ein. Ob es nun darum geht, dass Claudia noch schnell eine Maschine Wäsche waschen muss (S.16) oder um den „Alltag im Jobcenter“ (S.13), ob neue Formen der Kindererziehung aufs Korn genommen werden (S.26, S. 52, S.104) oder ein Suchbild mit Freak (S. 85) präsentiert wird, PERSCHEID greift immer auf den Alltag zurück. Deshalb sind die Cartoons auch so witzig, denn der Leser erkennt die Situationen wieder. Und sogar für unsere veganen Leser gibt es aus S. 121 einen Cartoon mit Kuh – mal sehen, ob die darüber lachen können. Ich find’s jedenfalls lustig. Und wer sich jetzt fragt, warum MARTIN PERSCHEID so rücksichtslos und abgebrüht gegen das Establishment vorgeht, der sollte wissen, dass wir es hier – nach eigen Angaben – mit einem „menschenrechtsverletzenden Witzbildzeichner nach stalinistischen Vorbild“ zu tun haben. Allerdings ist mir sein Waffenarsenal deutlich lieber, als das anderer Diktatoren. Und während man bei denen Einen doch auf Abrüstung und Erleuchtung hofft, darf PERSCHEID seine Waffenkammer auch für die Zukunft gerne weiter füllen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.