CD Reviews

Medium - Medium

Medium - Medium

  • Ich weiß: Äußerlichkeiten und so.... Wenn die Bandmitglieder aber Shirts von MISFITS, ANTI CLIMAX, DARK THRONE sowie VOIVOD tragen und Iro oder Matte haben, macht mich das schon neugierig.
Jesse Damon – Damon’s Rage

Jesse Damon – Damon’s Rage

  • Einen coolen “Hybrid aus Hard und Melodic Rock in bester Tradition von KISS, HOUSE OF LORDS oder natürlich SILENT RAGE” verspricht das Labelinfo dem Käufer des mittlerweile siebten Solo-Albums des SILENT RAGE Frontmanns JESSE DAMON. Schauen wir mal.
Tulus - Old Old Death

Tulus - Old Old Death

Reactory - Collapse to Come

Reactory - Collapse to Come

  • Schon beim Anblick des Covers habe ich die Hoffnung, dass die Berliner Thrasher nach dem schwachen Vorgänger wieder in die Spur gefunden haben. Diese Hoffnung erfüllt sich ab dem Opener.
TKKG – Diamantenrausch auf der A9

TKKG – Diamantenrausch auf der A9

  • Wer mal von Potsdam nach München fahren möchte, der wird an der sagenumwobenen Millionenstadt vorbeikommen, soviel wissen wir jetzt. Denn auf der A9 stehen die TKKG Freunde im Stau als ein Auto durch die Rettungsgasse rast und verschwinden will. TKKG nehmen im Sauerlich’schen Rolls-Royce die Verfolgung auf.
August Burns Red - Guardians

August Burns Red - Guardians

  • Während sich andere Metalcore-Bands kompromiss- und hemmungslos der Belanglosigkeit und Seichtheit hingegeben haben, bleiben sich AUGUST BURNS RED seit 2003 treu und stehen jetzt kurz davor, mit „Guardians“ ihren achten Longplayer zu veröffentlichen.

Benevolent Like Quietus - Kill The Bliss

Benevolent Like Quietus - Kill The Bliss

  • Schon als der Opener 'The Beginning Of An End' seinen Weg durch die Boxen fand, setzte ein lange nicht mehr gekannter Fessel-Effekt ein. Denn der Sound zieht den Zuhörer nicht nur in seinen Bann, sondern verströmte gleichzeitig einen unentrinnbares Zufriedenheitsgefühl. Denn einerseits sind die Anspielungen auf TYPE-O-NEGATIVE, MOONSPELL oder LACRIMAS PROFUNDERE unleugbar, andererseits wird aber auch der Anspruch deutlich, mögliche Vorbilder zu übertreffen und einen genuin eigenen Sound zu erschaffen. 
Nawaharjan - Lokabrenna

Nawaharjan - Lokabrenna

  • NAWAHARJAN aus Berlin hatten bisher erst eine EP herausgebracht (2011). Nach fast zehn Jahren kommt nun mit "Lokabrenna" das Debüt, das sich inhaltlich mit der germanischen Mythologie auseinandersetzt. So weit, so unspektakulär.

Malokarpatan - Krupinské ohne

Malokarpatan - Krupinské ohne

  • Während Polen im zeitgenössischen Black Metal eine fast schon dominante Rolle einnimmt und auch viele andere ehemalige Ostblockstaaten eine stattliche Menge bekannter Bands vorweisen können, läuft die Slowakei scheinbar immer etwas unter dem Radar. Außer den Punkrockern Konflikt fällt mir spontan jedenfalls keine weitere Band aus dem Land des Eishockeyweltmeisters von 2002 an.

Endless Forms Most Gruesome - dto.

Endless Forms Most Gruesome - dto.

  • Der Bandname „Endless Forms Most Gruesome“ ist mit Bedacht gewählt worden. Denn die Musik ist keine leicht verdauliche, leicht eingängige Kost. Das war auch nicht das, was Juuso Raatikainen, Mastermind hinter dem Projekt und Mitglied bei SWALLOW THE SUN, und Manne Ikonen, Sänger bei der leider im Moment auf unbestimmte Zeit pausierenden Band GHOST BRIGADE, im Sinn hatten. Vielmehr ist das nach der Band oder auch gar nicht betitelte Album eine Hommage an tief gestimmte Bass-Register-Gitarren und an die unvergleichliche Atmosphäre Finnlands im November.

Heaven Shall Burn - Of Truth And Sacrifice

Heaven Shall Burn - Of Truth And Sacrifice

  • Fast vier Jahre mussten sich die glühenden Anhängerinnen und Anhänger von HEAVEN SHALL BURN gedulden, ehe ein Nachfolger des herausragenden „Wanderer“ in den Startlöchern stand. Und was für einer, denn „Of Truth And Sacrifice“ ist als Doppelalbum konzipiert. Das ist natürlich immer ein Wagnis, zumal seit „Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me“ von THE CURE (1987) eigentlich kein wirklich tragendes und in sich konsistentes Doppelalbum auf den Markt gekommen ist. 

Die Drei Fragezeichen – Der dunkle Wächter (204)

Die Drei Fragezeichen – Der dunkle Wächter (204)

  • Ist das da Ende? Der 204. Fall führt die drei Juniordetektive aus Rocky Beach gradewegs in die Hölle. Bewacht wird der Eingang vom dreiköpfigen Höllenhund – entgegen bisheriger Annahmen befindet sich der Zugang zur Hölle jedoch im verlassenen Haus eines gewissen Mr. Pinches‘.
Temple Of Void - The World That Was

Temple Of Void - The World That Was

  • Bald ist es soweit. Dann wird das neue Zerstörungswerk der Death Doomer von TEMPLE OF VOID für alle erhältlich sein. Im Allgemeinen nennen die Detroiter Bands wie BOLD THROWER oder MORBID ANGEL als Einflüsse, für ihr Drittlingswerk aber im Besonderen auch ALICE IN CHANCE, PEARL JAM oder FAILURE und RIDE. 

Waltari - Global Rock

Waltari - Global Rock

  • WALTARI waren schon immer eine Wundertüte. Jetzt haben die verrückten Finnen ihr vierzehntes Studioalbum rausgehauen und behalten ihren Stil bei. Was auch immer der ist.
Nicumo - Inertia

Nicumo - Inertia

  • Liebe in Zeiten der Cholera. Leben in Zeiten von Corona. Wie alle Krisen bietet auch diese so seine Chancen. Zum Beispiel kann man die Zeit nutzen, um in aller Ruhe solche Kalendersprüche zu zitieren oder auch seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Und dazu eignen sich die melancholischen Metaller von NICUMO in herausragender Art und Weise. Denn zum einen bekommt man urwüchsige finnische Melancholie geboten, zum anderen befindet sich selbige aber auch in einem ständigen Wettstreit mit frohgemutem Optimismus. Genau das Richtige in Zeiten wie diesen.

The Prophecy 23 – Fresh Metal

The Prophecy 23 – Fresh Metal

  • Alles ist heute nachhaltig, lokal und frisch, selbst der Thrash Metal – wenn man THE PROPHECY 23 überhaupt unter diesem Label anpreisen kann. Denn schließlich leisten sich dich grünen Kraftpakete nicht nur zwei Sänger, sondern auch jede Menge künstlerische Freiheit.
Gruselkabinett – E. & H. Heron - Flaxman Low

Gruselkabinett – E. & H. Heron - Flaxman Low

  • Flaxman Low gilt als einer der erste Dämonenjäger in der Literatur und er wurde von Hesketh Vernon Prichard gemeinsam mit dessen Mutter Kate erschaffen. Titania Medien scheinen den Geisterjäger nun als neuen Helden ins Gruselkabinett geholt zu haben.
Thanatos – Violent Death Rituals

Thanatos – Violent Death Rituals

  • In Zeiten von Corona erscheint die apokalyptische Darstellung auf dem Albumcover plötzlich viel realer als noch vor zwei Wochen. Mit „Violent Death Rituals“ meldet sich Hollands dienstälteste  Extrem Metal Band zurück.
Die Wolf-Gäng – Das Hörspiel zum Kinofilm

Die Wolf-Gäng – Das Hörspiel zum Kinofilm

  • „Ein Vampir, der kein Blut sehen kann, eine Fee mit Flugangst und ein Werwolf mit Tierhaarallergie: Vlad, Faye und Wolf sind die Neuen an der Schule.“ – Keine guten Voraussetzungen, um an der  Penner-Akademie, der magischen Schule, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Wolfgang Hohlbeins Trio hat es dennoch auf die Kinoleinwand geschafft und das Abenteuer ist nun auch als Hörspiel erhältlich.
Berzerker Legion - Obliterate The Weak

Berzerker Legion - Obliterate The Weak

  • Wenn sich Leute, die unter anderem schon bei Bands wie HYPOCISY, GRAVE, ASPHYX und VADER gezockt haben unter dem Namen BERZERKER LEGION zusammentun, erwarte ich einen richtigen Abriss…. und werde leider enttäuscht.
Burning Witches – Dance With The Devil

Burning Witches – Dance With The Devil

  • Fünf Jahre nach ihrer Gründung scheinen die Hexen aus der Schweiz, die mit „Dance With The Devil“ gerade ihr drittes Album veröffentlicht haben, der Metalwelt nichts mehr zu sagen zu haben…
Temple Of Void – The World That Was

Temple Of Void – The World That Was

  • “Not Evil” war der Stempel den der Kollege Lison aka Dr. Genuine Death-Doom den Amis von TEMPLE OF VOID für ihr drittes Album „The World That Was” aufdrücken wollte. Say what? Da wollen wir doch nochmal genauer nachschauen. Denn wie so oft ist eine Zweitmeinung ja ganz hilfreich.
Bonfire – Fistful of Fire

Bonfire – Fistful of Fire

  • Es scheint zu laufen, für die Herren von BONFIRE. Mit „Fistful of Fire“ erscheint nun bereits das dritte Album seit 2017 – das Coveralbum sowie das Livealbum aus Wacken mal nicht mitgerechnet. Muss da nicht irgendwann die Qualität leiden?
Deliver The Galaxy - The Journey

Deliver The Galaxy - The Journey

  • Wie die Zeit vergeht. Knappe fünf Jahre ist es schon her, seit ich die Quedlinburger auf der Jubileumsparty der Kollegen von Bombthreat live erlebt habe und mir deren Gitarrist Siggi seinerzeit das Debut “Project Earth” zusteckte.
Gruselkabinett – Krabat (156)

Gruselkabinett – Krabat (156)

  • Im östlichen Sachsen, unweit von Königswartha steht die Teufelsmühle. Der Müller ist mit dunklen Mächten im Bunde und der junge Gänsehüter Krabat muss alsbald einen Pakt mit dem Gehörnten eingehen, nachdem er sich in den Dienst des Müllers gestellt hat.
Gotthard  -  #13

Gotthard - #13

  • Das schweizer Hard Rock Flaggschiff veröffentlicht Album Nr.13 mit dem selbigen Titel "#13". Ob Freitag der 13. als Veröffentlichungsdatum eher Zufall oder doch Absicht ist?
Ambush – Infidel

Ambush – Infidel

  • Nach einem flotten Start, haben sich die Schweden für Album Nr. 3 etwas mehr Zeit gelassen. Und dann haben sie sich für die Veröffentlichung von „Infidel“ auch noch den rabenschwarzen Freitag, den 13. ausgesucht. Ein böses Omen?
Die Drei Fragezeichen und der dreiäugige Totenkopf (Special)

Die Drei Fragezeichen und der dreiäugige Totenkopf (Special)

  • Aus den Kassettenkindern sind längst Familienväter und –mütter geworden, Geschäftsleute, Anwälte, Lehrer, Musikliebhaber. Dennoch erfreuen sich DIE DREI FRAGEZEICHEN nach wie vor bei diesen Hörspielfans von gestern größter Beliebtheit. So verwundert es nicht, dass auch der dritte Teil der „Planetariumsstaffel“ nun als CD veröffentlicht wird.
Napalm Death - Logic Ravaged By Brute Force EP

Napalm Death - Logic Ravaged By Brute Force EP

  • Zur ´Campaign For Musical Destruction´ Tour legen die Grind Pioniere eine für sie ungewöhnliche Single vor.
Shadow Killer – Dark Awakening

Shadow Killer – Dark Awakening

  • Heutzutage ist man zunehmend nur noch von Arschlöchern umgegeben. Da hilft häufig nur eine legale Dosis Heavy Metal, um nicht beim Dealer an der Ecke einen ausgedienten Russenpanzer zu erstehen und alles platt zu walzen. SHADOW KILLER bieten da ein perfektes Ventil.
Vidan – Schrei nach Leben (Staffel 1)

Vidan – Schrei nach Leben (Staffel 1)

  • „Es währt schon ewig, aber der Kampf beginnt jetzt!“ - Wenn man von den dunklen Schatten der Vergangenheit eingeholt wird, verwandelt sich eine verträumte Kleinstadt in der Einsamkeit Montanas schnell in einen Ort wahr gewordener Albträume. Nichts und niemand scheint mehr sicher zu sein und Hilfssheriff Miles Vidan gerät in den Strudel einer weltweiten Verschwörung.
Allen/Olzon  -  Worlds Apart

Allen/Olzon - Worlds Apart

  • Ob nun Allen/Lande, SymphonyX, Adrenaline Mob oder The Dark Element...Die Protagonisten genannter Bands, Russel Allen und Anette Olzon, haben mit "Worlds Apart" ein weiteres hochkarätiges Projekt am Start.
Rose Tattoo - Outlaws

Rose Tattoo - Outlaws

  • Bevor ich mit meiner Besprechung anfange: ROSE TATTOO sind eine meiner absoluten Lieblingsbands. Schon immer wurden sie in der Öffentlichkeit als die kleinen, bösen Brüder von AC/DC gesehen. Australien, Albert Studios, Rock and Roll…fügt noch eine Slidegitarre, ein fieseres von Tattoos geprägtes Outfit, eine Prise Punk und einen kleinen Glatzkopf als Shouter hinzu und Ihr habt die Geburt des Streetrock.
My Dying Bride - The Ghost Of Orion

My Dying Bride - The Ghost Of Orion

  • Das Wort „Meisterwerk“ ist im Prinzip verbrannt, da die Doom-Metal-Veteranen von MY DYING BRIDE mit dieser Bezeichnung ja schon die eine oder andere Werkschau ihres umfangreichen künstlerischen Schaffens betitelt haben. Mit „The Ghost Of Orion“ haben die Briten, die in den letzten fünf Jahren nach der Veröffentlichung ihres letzten Longplayers „Feel The Misery“ verschiedenen Schicksalsschlägen zu trotzen, vielfältige Veränderungen und Widrigkeiten zu meistern hatten, aber ein wahrhaftiges opus magnum erschaffen, das in wirklich eindrucksvoller Manier als monolithische, organische Einheit auf den Plan tritt und als solche auch seine volle Wirkung zu entfalten vermag. 

Stråle - Bourbon Souls

Stråle - Bourbon Souls

  • STRALE sind Exoten im FDA Rooster. Das Label liefert meist hochklassigen Death Metal, nun haben sie eine moderne Rockband unter Vertrag.
Maere - I

Maere - I

  • Ostfriesland hat seit jeher einen extrem fruchtbaren Boden für Death Metal – Bands. Angefangen bei den Urgesteinen von Obscenity bis hin zu Weak Aside aber auch zahllosen weniger bekannten Combos wie Anarsarca, Tears Of Decay oder auch Despondency. Manche Szene-Kenner werden diese Reihe problemlos fortsetzen können.
Body Count - Carnivore

Body Count - Carnivore

  • Auf dem letzten Album „Bloodlust“ waren es 'Raining Blood' und „Postmortem“ von SLAYER. Dieses Mal ist es 'Ace Of Spades' von MOTÖRHEAD. Denn wenn man erst einmal das Level von BODY COUNT erreicht hat, kann man getrost den eigenen Helden huldigen. Doch wie sieht es mit den eigenen neuen Songs aus, die die Promoabteilung der Plattenfirma in die Schublade „Rap-Metal“ einordnet. 

The Night Flight Orchestra  -  Aeromantic

The Night Flight Orchestra - Aeromantic

  • Dass in Schweden nicht nur Melodic Death Metal gezaubert wird, stellen The Night Flight Orchestra mit Album Nr.5 erneut unter Beweis! Obwohl sich einige der Protagonisten in besagtem Genre verdient gemacht haben. "Aeromantic" ist wie eine Zeitreise zurück in die 70er und 80er Jahre des Classic Rock.
Daniel Cavanagh - Monochrome / Colour

Daniel Cavanagh - Monochrome / Colour

  • Viele Musiker sprechen bei ihrem aktuellen Album immer von einem sehr persönlichen Werk. Das mag auch bei dem einen oder anderen Künstler zutreffen, oft sind viele solch beworbener Scheiben hingegen aber auch einfach nur langweilig und versprühen nahezu nichts von dem.

    Gänzlich anders schaut das bei Daniel Cavanagh aus, seines Zeichens Songwriter und Szene-Größe als Anathema-Gitarrist.
Disbelief - The Ground Collapses

Disbelief - The Ground Collapses

  • Es ist beeindruckend mit welcher Konstanz DISBELIEF exzellente Alben abliefern und dabei immer „die andere“ deutsche Death Metal Band bleiben.
Paul Di’Anno - Hell Over Waltrop – Live In Germany

Paul Di’Anno - Hell Over Waltrop – Live In Germany

  • Nachdem der  derzeit an den Rollstuhl gefesselte Haudegen PAUL DI’ANNO im aktuellen Deaf Forever gerade noch über die Rückkehr auf die Bühne spekulierte, findet sich im Rock Hard eine kleine Notiz, dass der ehemalige IRON MAIDEN Frontmann nun doch aus gesundheitlichen seinen Abschied von der Bühne bekanntgegeben hat. Insofern erscheint „Hell Over Waltrop – Live In Germany“ nochmal in einem ganz anderen Licht.
Black Swan – Shake The World

Black Swan – Shake The World

  • Ein Album für junge und alte Fans, das zumindest verspricht die Plattenfirma, die mit „Shake The World“ nun das Debüt einer weiteren hardrockenden Supergroup ins Rennen schickt.
Matthew Good - Moving Walls

Matthew Good - Moving Walls

  • Es ist immer wieder erstaunlich, wie es dem melancholischen Alternative-Rocker MATTHEW GOOD gelingt, mit jedem neuen Album seinem genuin eigenen Sound eine neue Nuance abzugewinnen. Auf „Moving Walls“ zeigt sich der Kanadier von einer unbändigen Sehnsucht, Wehmut und Melancholie getrieben.

Scalpture - Eisenzeit

Scalpture - Eisenzeit

  • SCALPTURE sind bisher völlig an mir vorbeigegangen. Wenn ich mir das zweite Album anhöre, kann das nicht an der Qualität gelegen haben.
Invictus - The Catacombs Of Fear

Invictus - The Catacombs Of Fear

  • Zumindest musikalisch ist es mit der asiatischen Zurückhaltung vorbei, wenn die Japaner ihren Death Metal von der Leine lassen.
Ozzy Osbourne - Ordinary Man

Ozzy Osbourne - Ordinary Man

  • Erstmal vorweg, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich verehre OZZY als Szene-Urgestein, Miterfinder des Heavy Metal und Mitverantwortlichen für Alltime-Klassiker wie "Master Of Reality", "Sabbath Bloody Sabbath", "Blizzard Of Ozz" oder "No More Tears".
H.E.A.T.  -  H.E.A.T. II

H.E.A.T. - H.E.A.T. II

  • Erleben wir gerade die Renaissance des 80er Jahre Classic Rock? Nachdem Eclipse im letzten Oktober mit "Paradigm" ein wahres Melodic Rock Meisterwerk abgeliefert haben, ziehen ihre schwedischen Kollegen von H.E.A.T nun nach.
The Word Alive - Monomania

The Word Alive - Monomania

  • Nach dem Niedergang der analogen Tonträger sind Streams die neue harte Währung des Musikbusiness. In in dieser Hinsicht kann sich die Bilanz von THE WORD ALIVE durchaus sehen lassen. Denn mit den bisherigen fünf Alben kommen die Schmuse-Metalcorer auf respektvolle über 120 Millionen Streams. Das muss man erst einmal nachmachen.

Stortregn - Evocation Of Light (Vinyl Reissue)

Stortregn - Evocation Of Light (Vinyl Reissue)

  • Wer den passenden Soundtrack zu den derzeitigen Sturmtiefs sucht, der dürfte mit „Evovation of Light“ die passende Scheibe in den Händen halten. Nach der 2013er CD und Tape Version, wird das Drittwerk der Schweizer Düstermetaller nun in Vinyl Form erneut aufgelegt.
Bonded – Rest in Violence

Bonded – Rest in Violence

  • Nachdem ich nun das xte Interview mit Bernemann gelesen habe, war meine Neugier auf das Debüt von BONDED nun doch so groß geworden, dass ich mir die Promo besorgt habe. Und wo bei Bands wie X-WILD oder REBELLION mitunter immer etwa der fade Beigeschmack einer geschassten Geliebten herauszuhören war, haben BONDED tatsächlich nichts von einer verbitterten ex-SODOM Gedächtnistruppe. Ganz im Gegenteil.
[12 3 4 5  >>  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.