A Shadowplay For Yesterdays

CD Reviews, A Shadowplay For Yesterdays

A FOREST OF STARS bieten mit "A Shadowplay For Yesterdays" einmal mehr ein ureigen-morbides Musiktheater.
In gewisser Weise mit einem edlen Sepiaschleier antiquiert aber nicht altbacken präsentiert der selbsternannte Gentleman´s Club die vollkommendste und originellste stilistische Vereinigung von Death Metal, Black Metal, Gothic, Doom und Folk, die Britannien derzeit zu bieten hat.

Hier fesseln mitreißende, meist überlange, düster-atmosphärische und epische schaurig-schöne klangmalerische Kurzgeschichten.

Auch wenn die Spontaneität und die abgrundtiefe Finsternis des Debuts unerreicht bleibt, liefern A FOREST OF STARS ihr bisher reifstes Klanggemälde ab.

Line Up

Bass - Mr. Titus Lungbutter
Gesang - Mister Curse, Katheryne, Queen of the Ghosts, Henry Hyde Bronsdon, Sir Gastrix Grimshw
Gitarre - Henry Hyde Bronsdon, Sir Gastrix Grimshw
Keys - The Gentleman
Schlagzeug - Mr. John „The Resurrectionist„ Bishop
Sonstige - Katheryne, Queen of the Ghosts(Violine, Flöte), The Gentleman, Mr. John „The Resurrectionist„ Bishop(Percussion)

Tracklist

1.Directionless Resurrectionist
2.Prey Tell Of The Church Fate
3.A Prophet For A Pound Of Flesh
4.The Blight Of God's Acre
5.Man's Laughter
6.The Underside Of Eden
7.Gatherer Of The Pure
8.Left Behind As Static
9.Corvus Corona, Part I
10.Corvus Corona, Part II

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.