Bodyfarm - Malevolence

CD Reviews, Bodyfarm - Malevolence

„Malevolence“: Passender hätte der Albumtitel gar nicht gewählt werden können. Bodyfarm sind eine junge, wütende Todesbleikapelle aus den benachbarten Niederlanden. Auf ihrem Debüt präsentieren sie brutalen, bösen Oldschool Death Metal, der die Fangemeinde früher Gorefest, Bolt Thrower, Massacre & Co begeistern dürfte.

Der Vierer, der erst 2009 gegründet wurde und in der Zwischenzeit immerhin schon eine EP veröffentlicht hatte, setzt auf eine raue Produktion, tiefe Gitarren und gelungene Wechsel von halsbrecherischen Blastbeats zu tonnenschweren Melodicriffs (z.B. „I am the war“), was ihnen Sympathien bei den Bolt Thrower Jüngern einbringen dürfte. Aber auch Freunde des schwedischen Elchtods á la Dismember oder britischer Klänge im Stile von frühen Benediction dürfen hier getrost ein Ohr riskieren. Bodyfarm wissen was sie tun und haben viel Augenmerk auf die Arrangements ihrer Songs gelegt, so dass wir es bei „Malevolence“ nicht einfach nur mit stumpfem Geprügel zu tun haben, sondern mit einer brutalen Death Metal Scheibe. Kein Wunder, dass die Band solch prominente Führsprecher wie Hail of Bullets/ex-Gorefest Schlagzeuger Ed Warby oder ex-Massacre Shouter Kam Lee gefunden hat. Letzterer ließ es sich auch nicht nehmen die Vocals beim Massacre Coversong „Cryptic Realms“ persönlich einzusingen. Mit diesem Song schließt sich dann auch tatsächlich der Kreis verschwiedener Death Metal Generationen, die mit diesem Song den Schulterschluss propagieren.

Auf „Malevolence“ wird Musik nicht neu erfunden, aber der Blick zurück gerichtet auf die Stärken der Death Metal Bewegung. Sehr hörenswert!

Line Up

Quint Meerbeek - drums

Thomas Wouters - guitars/vox

Mathieu Westerveld - bass

Bram Hilhorst - guitars

Tracklist

1 – Trapped (Intro)

2 – The Butcher

3 – Iced

4 – Sleep Terror

5 – Demons Of The Cross

6 – Charlatan Messiah

7 – Tombstone Crusher

8 – Malevolence

9 – I Am The War

10 – Cryptic Realms (Massacre cover feat.Kam Lee)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.