Collapse Under The Empire - Everything We Will Leave Beyond Us

CD Reviews, Collapse Under The Empire - Everything We Will Leave Beyond Us

Katastrophe reiht sich an Katastrophe, eine Krise folgt auf eine andere Krise, ein Schockzustand geht, ein anderer kommt. Um trotzdem einen klaren Kopf zu bewahren, hilft auf jeden Fall der gute alte Death Metal. Wer aber von dem infernalen Geschrote einmal Abstand nehmen und es etwas melodischer haben möchte, der kann sich getrost dem neuen Longplayer „Everything We Will Leave Beyond Us“ von COLLAPSE UNDER THE EMPIRE widmen.

Denn das instrumentale Post-Rock-Duo erschafft überaus hypnotische Soundlandschaften, denen man sich nur sehr schwer zu entziehen vermag. Natürlich ist der Sound durch ein hohes Maß an „Elektronik“ geprägt, aber das tut der Attraktivität und der Anziehungskraft keinen Abbruch. Denn das melancholische, sehnsuchtsvolle und wehmütige Moment zieht einen sofort in seinen Bann. Und als Freund von THE CURE oder MY DYING BRIDE wartet man ja auch genau auf den Augenblick, wenn die melodische Traurigkeit und die hymnische Melancholie von einem Besitz ergreifen, einem aus der Gegenwart entführen und die immer wieder Kreisenden Gedanken zur Ruhe kommen lassen. Genau das gelingt COLLAPSE UNDER THE EMPIRE in eindrucksvoller Manier.

Hinzu kommt, dass es auch des Öfteren dynamische und intensive Oasen des Hoffens und des Optimismus gibt ('Resistance'). Unglaublich ist in diesem Zusammenhang auch, dass man den "fehlenden Sänger" überhaupt nicht vermisst. Besonderes Augenmerk verdient sozusagen als Aushängeschild des Albums natürlich der titelgebende Track. 'Everything We Will Leave Beyond Us' besticht durch seine ungeahnte Wehmütigkeit, die sich in unterschiedlichen Intensitätsgraden Geltung verschafft.

Fazit: Die instrumentalen Post-Rocker von COLLAPSE UNDER THE EMPIRE erschaffen auf ihrem nunmehr achten Longplayer nahezu hypnotische, sphärische Soundlandschaften, die ihre einzigartige tiefgreifende Wirkung im Spannungsfeld von sehnsuchtsvoller Wehmut, nachdenklicher Melancholie und hoffnungsvoller Sehnsüchte entfalten. Ein wahrhaft wirkungsvolles musikalisches Remedium gegen jede Art von Weltschmerz. Und das ganz ohne Nebenwirkungen. Weltklasse!

Line Up

Chris Burda

Martin Grimm

 

Tracklist

01. Ark Of Horizon
02. Red Rain
03. Seven
04. Resistance
05. Destruction
06. Everything We Will Leave Beyond Us
07. A New Beginning
08. Another Earth

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.