Insidious Disease - Shadowcast

CD Reviews, Insidious Disease - Shadowcast

  • Insidious Disease - Shadowcast
  • /
  • Erstellt am: Mittwoch, 22 September 2010
  • Label: Century Media
  • V.Ö.: 22 September 2010
  • Bewertung: Insidious Disease - Shadowcast
  • Redakteur: Tobias Trillmich

Bei All Star Bands bin ich skeptisch. Oft haben die Mucker an ihren Nebenschauplätzen mehr Spaß als der Hörer. Bei INSIDIOUS DISEASE sieht die Sache glücklicherweise anders aus.

Silenoz (DIMMU BORGIR), Jardar (OLD MAN’S CHILD), Tony Laureano (ANGELCORPSE, NILE), Shane Embury (NAPALM DEATH) und Marc Grewe (MORGOTH) haben ein brillantes Death Metal Album eingeprügelt. Dass die Jungs ihr Handwerk verstehen, müssen sie nicht mehr beweisen, dass sie in dieser Zusammensetzung so gut harmonieren hätte, ich nicht gedacht. Andere Projekte dieser Art verschreiben sich oft zu sehr dem alten Sound und sind in der dann gut, aber nicht herausragend. INSIDIOUS DISEASE hingegen klingen sehr eigenständig. So gibt es eine Mischung aus traditionellem Death Metal, der mit Blastbeats und Sounds wie sie auf der ´Opium´ von MORGOTH zu finden waren, verfeinert wird. Marc Grews Stimme klingt wie früher, also nicht ultratief, aber extrem angepisst. Die Songs haben ordentlich Groove und bleiben sofort im Kopf hängen, was heute nicht mehr viele Bands schaffen. Für Alben wie dieses wurde die ´Repeat All´ Taste erfunden. ´Shadowcast´ würde sicherlich auch viel Staub aufwirbeln, wenn hier keine Prominenz am Werke wäre. Für mich ist dieses Album bisher die Death Metal Platte des Jahres. Es bleibt zu hoffen, dass die viel beschäftigten Mucker die Zeit finden, diese Scheibe live zu zocken. Es wäre ein Jammer, wenn diese Songs nicht den Weg in die Clubs fänden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.