Iron Maiden - Somewhere Back In Time - Best of 1980-1989

CD Reviews, Iron Maiden - Somewhere Back In Time - Best of 1980-1989

  • Iron Maiden - Somewhere Back In Time - Best of 1980-1989
  • /
  • Erstellt am: Freitag, 18 April 2008
  • Label: EMI
  • V.Ö.: 30 April 2008
  • Redakteur: Thorsten Zwingelberg

Die Jungfrauen haben nach der Wiederveröffentlichung der Live After Death Show auf DVD offenbar Gefallen an ihren etwas betagteren Songs gefunden. 15 davon haben sie für diese Kompilation zusammengestellt.

Mir kommt beonders entgegen, dass Churchill's Speech nun als extra Track die Liveversion von "Aces High" einleitet. Neben "2 Minutes To Midnight" und "The Trooper", gibt es so ziemlich alle Maiden Standards der 80iger Jahre: "The Number of the Beast", "Run To The Hills", "The Evil That Men Do", "Powerslave", "Hallowed Be Thy Name" und natürlich "Can I Play With Madness". "Phantom of The Opera" wurde als Liveversion verweigt, ebenso wie "Iron Maiden" und "Wrathchild".
Allerdings haben sich EMI etwas ganz besonderes einfallen lassen, um mit diesem Appetithappen möglichst viele Mäuler wässrig zu machen. Auf http://www.ironmaiden.com könnt ihr euch (ab dem 09.05.) sämtliche WMA Files kostenlos downloaden und bis zu drei mal anhören. Anschließend besteht die Möglichkeit ein DRM-free Download zu machen und so das Album zu erwerben.
Der eingefleischte Maidenjünger wird die Songs ohnehin alle auf irgendeiner VÖ haben, doch wie so oft, dürfte die Scheibe für die jüngeren Fans eine gute Überblicksdarstellung der Zeit sein, als sie noch ein feuchter Fleck im Auge ihrer Eltern waren.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.