Judas Priest - Demolition

CD Reviews, Judas Priest - Demolition

  • Judas Priest - Demolition
  • /
  • Erstellt am: Sonntag, 23 März 2003
  • Label: Steamhammer/SPV
  • V.Ö.: 23 März 2003
  • Bewertung: Judas Priest - Demolition
  • Redakteur: Eric Ossowski

Ich hatte es im Saxon Review bereits kurz angedeutet, ihr Pulver für echte Hits haben viele der alten Heroen scheinbar verschossen.

Ja gut, Demolition ist hart, teilweise schnell, aber wenn man sie nur mit Painkiller vergleicht, dann wird sofort klar, dass da noch mit einem anderen Maß gemessen wurde. Demolition ist hart, modern, aber wirklich weltbewegend leider nicht. Die besten Songs sind die getragenen (Halb)-Balladen wie Hell is home oder In between. In diesen Songs kommen noch mal echte Priest Qualitäten durch. Was so ein Quatsch wie Metal Messiah soll, weiß aber wohl niemand. Der Song klingt eher wie eine Homage an Korn und Slipknot denn als an das traditionelle Priestpublikum. Für mich keine überraschung...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.