Napalm Death - Time Waits For No Slave

CD Reviews, Napalm Death - Time Waits For No Slave

  • Napalm Death - Time Waits For No Slave
  • /
  • Erstellt am: Mittwoch, 14 Januar 2009
  • Label: Century Media
  • V.Ö.: 23 Januar 2009
  • Bewertung: Napalm Death - Time Waits For No Slave
  • Redakteur: Tobias Trillmich

Seit unglaublichen 27 Jahren gibt es diese Band nun schon. Wie lange das her ist, zeigt auch die Tatsache, dass ein gewisser Michael Amott damals nicht den Job als Gitarrist bekam, weil er schlicht zu schlecht war.

Es ist beeindruckend, dass NAPALM DEATH nach dieser Zeit weiterhin vor Energie sprühen. Gleich der Opener macht deutlich, dass die Briten kein bisschen leiser geworden sind. Mir gefällt das neue Album besser als ´Smear Campaign´, die Tracks sind einfach packender. Monster wie ´Downbeat Clique´ können es locker mit den Klassikern der Band aufnehmen. Fans können bedenkenlos zugreifen, denn die Jungs haben nichts an Durchschlagskraft verloren. Und die Gefahr, dass Barney aussteigt, weil die Mucke zu langsam geworden ist, besteht nun wirklich nicht. Das Beste an NAPALM DEATH Platten ist aber, dass die Band nun wieder auf Tour kommen wird. Die Tage, in denen Herr Greenway auf Tour geht, nur um Bands einer anderen Tour anzusagen, sind also gezählt. Hoffentlich hält diese Band noch lange ihr Level.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.