Obituary - Frozen In Time

CD Reviews, Obituary - Frozen In Time

  • Obituary - Frozen In Time
  • /
  • Erstellt am: Freitag, 22 Juli 2005
  • Label: Roadrunner Records
  • V.Ö.: 22 Juli 2005
  • Bewertung: Obituary - Frozen In Time
  • Redakteur: Thorsten Zwingelberg

Nach langer Pause meldet sich die US Death Metal Legende lautstark in der Szene zurück.

Gott sei Dank haben die Amis ihr Handwerk in den letzten Jahren keineswegs verlernt, im Gegenteil: die Scheibe mit einem an sich unspektakulären Instrumental (Redneck Stomp) zu beginnen zeugt von Selbstvertrauen. Und Recht haben sie, denn schon der Song zeigt, dass die Band nach wie vor weiß, wie man groovt und ich finde den Opener einfach nur geil. Bedeutend schneller geht es dann schon mit On the Floor weiter, wo das Gaspedal ein ganzes Stück weiter durchgetreten wird. Insane ist ein geiler Song und Blindsided zeigt einfach nur eindrucksvoll, welches musikalische Talent in den Jungs schlummert und lädt ein zum mitgrooven. Frozen in Time ist für mich eine Scheibe ohne Schnörkel und Zugeständnisse an moderne Einflüsse: es ist 100% Obituary und das ist gut so.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.