Terrorizer - Darker Days Ahead

CD Reviews, Terrorizer - Darker Days Ahead

  • Terrorizer - Darker Days Ahead
  • /
  • Erstellt am: Dienstag, 15 August 2006
  • Label: Century Media
  • V.Ö.: 21 August 2006
  • Bewertung: Terrorizer - Darker Days Ahead

Eigentlich finde ich es ja immer unfair, Neuerscheinungen mit den Glanztaten vergangener Tage zu vergleichen. Bei Terrorizer zu vergessen, dass es mal ein „World Downfall“ gegeben hat, geht aber nicht. Zur Freude, dass die Band wieder Musik macht, mischte sich daher schnell die Ernüchterung.

Die Messlatte, die mit dem 1987er Kultalbum sehr hoch hing, ist bei weitem nicht genommen. „Darker Days Ahead“ ist zweifelsohne eine tolle Death-Metal/Crindcore Scheibe. 12 Stücke, die mit sehr viel Druck rüberkommen, mehr im Death-Metal stehen als im Grindcore und wieder mit hoher Geschwindigkeit fährt, dank des Wahsinns-Drumming von Pete Sandoval/Morbid Angel. Bass und Mikro sind übrigens neu besetzt. Zum Teil haben Terrorizer alte Demosongs aus den 80ern neu aufgenommen, die für mich noch zu den stärkeren Stücken zählen. „Dead Shall Rise“ vom Word Downfall Album ist ebenfalls in neuer Version drauf. Was mir fehlt ist ein bischen die unverkrampfte Frische. Wirkten Terrorizer früher nach Spassprojekt, das sich austoben wollte, scheint „Darker Days Ahead“ mehr im Kopf entstanden zu sein, als im Bauch. Trotz meiner Entäuschung ist die Platte natürlich Pflicht für jeden, der sich gerne Death-Metal und Grindcore um die Ohren haut. Und live werden die Stücke auch knallen, falls die Band denn auf Tour geht. Leute, die unsicher mit der Platte sind, sollten vorher reinhören. Mehr zu Terrorizer gibts im Interview auf dieser Seite.