The Outside - We Feel Through The Dead

CD Reviews, The Outside - We Feel Through The Dead

Der Name ASSORTED HEAP ist für eine Thrash Band ja schon vergeben, da hat sich der internationale Haufen mit Sitz in Berlin THE OUTSIDE genannt und legt sein mittlerweile drittes Album vor.
Mir waren THE OUTSIDE live schon untergekommen und ich muss sagen, dass sie mich nicht sonderlich vom Hocker gehauen haben. Umso positiv überraschter bin ich vom aktuellen Langeisen. Insbesondere die Vocals waren mir zu nah am klassischen Metal und hatten mir für die Mucke zu wenig Druck. Das hat sich geändert. Das Feld des Thrash ist ja inzwischen unglaublich weit. THE OUTSIDE würde ich als eher moderne, düstere Vertreter des Genres bezeichnen. Das passt dazu, dass die Band sich in den Lyrics sozialen Misständen widnmet. Beim Gucken der Tagesschau kommt man derzeit ja nicht wirklich in Partylaune. Aber keine Bange, die Jungs sind weit davon entfernt, fatalistische Trauerklöße zu sein. Die Platte klingt aggressiv und vital. Dazu braucht sie aber keine effekthaschenden Downbeats oder Ähnliches. Die Songs gehen trotz so einiger technischen Spielereien immer straight nach vorn.

´We Feel Through The Dead´, ist nicht der Soundtrack für die nächste Party. Es ist eine Scheibe die gekonnt und hintergründig aber nie elitär aus den Boxen kommt. Vielleicht gibt es ein neues Subgenre: Thrash Metal für Erwachsene.

Line Up

Ishay Sommer - Bass
Alberto Atalah - Drums
Roland B. Marx - Vocals
Ricardo Espinoza - Guitars

Tracklist

1. The Portrait
2. Congregation
3. Towers Tall
4. We Feel Through the Dead
5. War Among the Poor
6. To Dismantle
7. Where We Stand
8. It's a Campaign 
9. A Star Burns