The Spirit - Cosmic Terror

CD Reviews, The Spirit - Cosmic Terror

Schon das Debüt "Sounds From The Vortex" war mir satte 12 Punkte wert und ist auch in der Nachbetrachtung ein Genrehöhepunkt mit Langzeitwirkung.

Wer denkt, dass sich THE SPIRIT mit "Cosmic Terror" weiter vom Dissection-Sound wegbewegen, der irrt. In Opposition zur schwedischen Legende tritt lediglich der Titel. Dissection waren ja immer eher "antikosmisch" unterwegs – was auch immer zur Hölle das eigentlich sein soll. Die Mischung aus melodischer Gitarrenarbeit und krächzendem Gesang haben THE SPIRIT auf "Cosmic Terror" im Gegensatz zum Erstwerk noch verfeinert. Zwar stechen keine Songs heraus, jedoch befinden sich alle 7 Stücke auf hohe Niveau und verlehen dem Album einen guten Fluss. Vor allem die auch mal ausgedehnten und abwechslungsreichen Instrumentalpassagen können immer überzeugen.

Wer zwingend nach Innovation sucht, der sollte sich lieber nach anderen Bands umsehen oder eben zum tausendsten Mal "Storm Of The Lights Bane" auflegen. Wer jedoch nach hochwertigem Futter im Bereich Black/Death Metal verlangt, der sollte bei THE SPIRIT fündig werden.

Line Up

MT – V, G

AK – G

AT – B

MS – D

Tracklist

1. Serpent As Time Reveals
2. Strive For Salvation
3. Repugnant Human Scum
4. The Path Of Solitude
5. Pillars Of Doom
6. The Wide Emptiness
7. Cosmic Terror

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.