Tungsten - Tundra

CD Reviews, Tungsten - Tundra

Das schwedische Familien-Unternehmen war fleißig:
14 Monate nach dem Debut "We Will Rise" gibt es den Nachfolger "Tundra".
Anders Johansson (Ex-Hammerfall) und seine Söhne Karl und Niklas haben zusammen mit Sänger Mike Andersson Album Nr.2 eingetütet.
Die Band ist dabei nicht nur ihrem Stil treu geblieben, sondern hat auf "Tundra" noch einen drauf gelegt.

Der Opener "Lock an Load" lässt es zunächst ruhig angehen. Eine Mischung aus Folklore, Rammstein-Riffing, und etwas Industrial-Sound im Hintergrund, die man inzwischen als Stilmerkmal von Tungsten bezeichnen könnte.
In Epic-Metal-Manier geht es bei "Volfram´s Song" und Time" weiter. Immer wieder mit folkloristischen Melodien gespickt.

Den Höhepunkt gibt es mit "King of Shadows". Eine echte Hymne mit fetten Chören.

Der Titelsong "Tundra" zeigt dann wieder die Vorlieben von Karl und Niklas, die schon zum dem Debutalbum keinen Hehl draus gemacht haben, dass sie Fans von Rammstein sind und daher auch einige derer Stilelemente verwenden.
So auch bei "Tundra": Die brachialen Gitarrenriffs, die verspielte Keyboardmelodie (als wäre sie von Christan "Flake" Lorenz persönlich eingespielt worden), dann die Chöre und die Strophenmelodie. DIe Ausnahme bildet der Mittelteil mit Black/Death-Screams. Ein cooler Song, der auf jeden Fall Live für Stimmung in der Bude sorgen dürfte.
Das experimentelle "Paranormal" ist das genze Gegenteil und etwas gewöhnungsbedürftig.
Dass Metal-Bands die besten Balladen schreiben, ist kein Geheimnis. So gehört auch "Life and the Ocean" zur Kategorie Metal-Ballads mit nordischen Einflüssen.
Und wer krasse Gegensätze liebt, ist bei "I see Fury" bestens aufgehoben. Vom folkloristischen Flötengedudel, mit hammerharten Riffs und Death-Metal-Gesang, bis zum super melodiösen Refrain und dem ruhigen Mittelteil, ist alles dabei.
Für "Here comes the Fall" konnte Anders Johansson seinen Bruder Jens (Stratovarius) für ein ausgedehntes Keyboardsolo einladen. Mehr Family-Business geht dann wohl kaum noch...

"Tundra" ist auf jeden Fall nochmal eine Steigerung zum Debut. MIt einigen Experimenten, die aber gefallen. Vielen tollen Melodien und catchy Refrains.
WIe man dem Presse-Folder entnehmen kann, sind Tungsten bereits für das Sabaton Open Air im schwedischen Falun am 7. August 2021 bestätigt. Passt!

Line Up

Mike Andersson| Gesang
Nick Johansson| Gitarre
Karl Johansson| Bass, Screams & Keyboard
Anders Johansson| Schlagzeug

Tracklist

01. Lock And Load
02. Volfram's Song
03. Time
04. Divided Generations
05. King Of Shadows
06. Tundra
07. Paranormal
08. Life And The Ocean
09. I See Fury
10. This Is War
11. Here Comes The Fall

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.