Zero Theorem - The Killing I

CD Reviews, Zero Theorem - The Killing I

Zero Theorem aus Kalifornien lassen Teil 1 ihrer zweiteiligen Veröffentlichung "The Killing" auf die Metal-Welt los. Eine interessante Band, die ihren Stil als eine Mischung aus Hard Rock und Metal und einer dunklen Science-Fiction-Ästhetik beschreiben. Aber es ist weit mehr als das...
Die Veröffentlichung ihrer Debüt-EP “ATARAXIS” 2018 brachte der Band früh Vergleiche zu Bands wie Disturbed und Five Finger Death Punch und markierte den Start der großen Aufgabe, sich als Künstler und Musiker unverwechselbar darzustellen. Nun kehren das Quintett und Produzent Kane Churko (In This Moment, Hellyeah, Ozzy Osbourne, Papa Roach) mit der zweiteiligen Veröffentlichung “THE KILLING” zurück und marschieren zielstrebig in neue Bereiche des akustisch und lyrisch Möglichen. Auch auf Teil von "The Killing" sind Einflüsse oben genannter Bands zu finden. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und vom Gesang stellenweise Vergleiche zu Killswitch Engage aus der Howard Jones Ära ziehen.
Mit "You" hat die Band die erst Single ausgekoppelt, die als knallharter-rythmischer Track rüberkommt, bei dem das Intro auch von Soilwork stammen könnte. Mit dem Titelsong "The Killing" geht es ebenso knallhart weiter. Rotzige Gitarren, harte Beats, immer mit Industrial-Sounds untermalt und dezent eingesetzten Screams. "Threat" besticht durch sein immer wiederkehrendes Gitarrenriff und den Refrain. "Something Different" ist der melodiöseste und ruhigste Song. Aber auch hier sind wieder die kleinen aber feinen Einspieler von modernen Keyboardsounds und das Riffing prägnant.
Alle Songs haben die radiotaugliche Spielzeit von maximal 3:30 Minuten, was allerdings bei 5 Tracks eine recht kurze Gesamtspielzeit ergibt. Daher müsste man hier eigentlich von einer EP und nicht von einem Album sprechen, aber da es ja noch Teil 2 gibt, schließt sich spätestens dann der Kreis.



Line Up

Caesar – Gesang
Roy Lev-Ari – Gitarre
Max Georgiev – Gitarre
Eloy Palacios – Bass
Jake Hayden – Schlagzeug

Tracklist

1. Cannonball
2. You
3. The Killing
4. Threat
5. Something Different

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.