Auch das noch! – Reviews kurz und knapp 2020

Auch das noch! – Reviews kurz und knapp 2020

  • Auch das noch - ein turbulentes Jahr liegt hinter uns und der kommt uns hier mit seinen Reviews. Doch trotz Corona sind Massen von Veröffentlichungen auf den Markt gekommen. Der Geist war willig, doch die Zeit zu knapp, weswegen nicht alle Scheibe in angemessener Form ihren Weg auf unseren Seziertisch gefunden haben. Daher gibt es hier nun in kurzer Form einige Eindrücke zu verschiedenen Veröffentlichungen des letzten Jahres.
Cloven Altar – Demon of the Night

Cloven Altar – Demon of the Night

  • Die Klagen über die Veröffentlichungsflut reichen mindestens bis in die 90er Jahre. Und mittlerweile ist längst klar, dass ein Leben nicht reicht, um alle hörenswerten Veröffentlichungen tatsächlich auch zu hören. Von den weniger hörenswerten ganz zu schweigen. Doch für CLOVEN ALTAR aus Schweden/Kalifornien sollte man vielleicht ein wenig Lebenszeit einplanen.

     

V.A. - Thunder and Steel Down Under - A Tribute To Riot

V.A. - Thunder and Steel Down Under - A Tribute To Riot

  • Macht ein Riot Tribute Album Sinn? Ich denke schon. 2012 starb das einzige Gründungsmitglied Mark Reale. Der Rest der Band macht mit neuer Besetzung unter dem Namen Riot V weiter. Dass die erste Scheibe "Unleash The Fire" ein totaler Bringer ist hat sich rum gesprochen.

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Rocka Rollas – The Road to Destruction

Rocka Rollas – The Road to Destruction

  • Schon MIKE KRÜGER sang im 1983er Kultfilm „Die Supernasen“ „Ich geh kaputt. Gehste mit?“. Etwa 30 Jahre später folgen die schwedischen ROCKA ROLLAS nun diesem großen deutschen Philosophen und besingen auf ihrem dritten Album " The Road to Destruction“.

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.