In Flammen Open Air 2022
  • In Flammen Open Air 2022
  •  
    Kann man Festival "verlernen"?

    Seit 2019 ist das diesjährige IN FLAMMEN OPEN AIR tatsächlich mein erstes Festival, zu dem ich aufbreche. Das Underground Remains in Göttingen, zwei Wochen zuvor, klammere ich bewusst einmal aus. Und selbst die Anzahl der Konzerte, die ich seit Disillusion im Februar 2020 mitgemacht habe, kann ich nahezu an einer Hand abzählen. Entsprechend aufgeregt bin ich, als unsere überschaubare Truppe im Harz aufbricht. Die eigentlich lockeren zwei bis zweieinhalb Stunden Autofahrt nach Nordsachsen ziehen sich wie Gummi: Erst ist es eine fehlende Powerbank, die noch bei einem Elektronik-Kaufhaus geholt werden muss, dann Gewürze. Das Frühstück will als Grundlage für die Abendveranstaltung natürlich auch noch nachgeholt werden, von diversen Pinkelpausen ganz zu schweigen... Aber schließlich stehen wir dann doch endlich in der Zufahrt zum Festivalgelände am Entenfang in Torgau. Die Abfertigung der Autos verläuft überraschend reibungslos und zügig, so dass keine Langeweile aufkommt und die Vorfreude ins Unermessliche steigt.
In Flammen Open Air 2019
  • In Flammen Open Air 2019
  • Jahrein, jahraus ist das idyllische und naturnah gelegene Gelände am Torgauer Entenfang im wahrsten Sinne des Wortes der Garten Eden für metallische Seelen. Nämlich dann, wenn Veranstalter Thomas Richter zur Hellish Gartenparty, genauer gesagt zum IN FLAMMEN OPEN AIR lädt. Auch in diesem Jahr gab es wiederum drei entspannte Tage mit 39 Bands samt traditioneller Froschkotze, Kaffee & Kuchen und Hangover Run.
     
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.