Whitesnake – Flesh & Blood

Whitesnake – Flesh & Blood

  • Vor zwölf Jahren wollte Coverdale seine Schlangenhaut endgültig an den Nagel hängen. Seitdem sind diverse Studioalben und eine ganze Reihe Live-Scheiben usw. erschienen. Nun steht mit „Flesh & Blood“ das 14. Album in den Läden und es schlängelte sich prompt auf Platz 3 der Albumcharts.
WHITESNAKE - THE PURPLE ALBUM

WHITESNAKE - THE PURPLE ALBUM

  • WHITESNAKE sind eine der großen britischen Rock- und Metalurgesteine. Neben RAINBOW ist WHITESNAKE eine der Nachfolgebands von DEEP PURPLE, in der Frontmann David Coverdale von 1973-75 unter anderem die Alben „Burn“ und „Stormbringer“ eingesungen hat. Meiner Ansicht nach zwei der besten Alben der Heavy-Metal Geschichte überhaupt. Das dachte sich Coverdale wohl auch und beschloss kurzer Hand mit seiner Truppe an diese glorreichen Zeiten anzuknüpfen. So erscheint nun ein Album mit 13 Neuaufnahmen dieser DEEP PURPLE-Klassiker. Mit „The Purple Album“ hat sich Coverdale ein musikalisches Denkmal seiner DEEP PURPLE-Ära gesetzt.

Mach22 – Sweet Talk Intervention

Mach22 – Sweet Talk Intervention

  • Hautenge Lederhosen wie man sie sonst nur vom Kollegen Ossowski kennt, wehendes Haar und solide Hardrocker-Garderobe. MACH22 haben alles, was eine gestandene Hardrock Band braucht. Und passenderweise haben sie auch noch ein bärenstarkes Album im Gepäck.

     

Whitesnake - Made in Japan

Whitesnake - Made in Japan

  • „Made in Japan” könnte sich als neues internationals Qualitätsmerkmal etablieren, so wie es “Made in Germany” einst tat. Doch zunächst steht es erstmal für ein weiteres Kapitel der WHITESNAKE History.

     

Little Box 'O' Snakes - The Sunburst Years 1978-1982 (8CD)

Little Box 'O' Snakes - The Sunburst Years 1978-1982 (8CD)

  • WIe beim ersten Werther’s Echten, so hatte ich auch beim Öffnen der Pappbox in Flightcase Optik einige Probleme. Doch dann fielen mir die acht CDs in Pappschubern aus der Zeit 1978-1982 entgegen.

     

Whitesnake - Live At Donigton 1990

Whitesnake - Live At Donigton 1990

  • 1990 stürmte ein mittlerweile legendäres Whitesnake Line Up die Bühne des noch legendäreren Castle Donington. Neben Schlangenkopf David Coverdale, fanden sich Saitenhexer Steve Vai und Adrian Vandenberg in der Truppe, unterstützt von der Rhythmussektion Rudy Sarzo und Tommy Aldridge.

Whitesnake - Forevermore

Whitesnake - Forevermore

  • Während sich in den neunziger Jahren des letzten Jahrtausends schon Rainbow um Blackmore als eine designierte Nachfolgeband von Deep Purple auflöste, und der ehemalige Frontmann, RJ Dio, möge er in Frieden Ruhen, das Zeitliche segnete, kommen Whitesnake dynamischer und jünger denn je daher.

Whitesnake - 30th Anniversary Collection

Whitesnake - 30th Anniversary Collection

  • „I love the Blues“, sagt und singt Schlangenkopf David Coverale über sich selber und stellst dementsprechend „Walking in the shadow of the blues“ an den Anfang seines musikalischen Überblicks über 30 Jahre Bandgeschichte.

Whitesnake - Good To be Back

Whitesnake - Good To be Back

  • Nach elf Jahren gibt es wieder ein Album, welches die Insignien der weißen Schlange trägt. Als songwriterische Cooperation von Coverdale und Gitarrist Doug Aldrich, sieht Coverdale selbst die Scheibe als das Stäkrste, was Whitesnake seit 10 Jahren veröffentlicht hat.

Whitesnake - Still Of The Night - Live DVD

Whitesnake - Still Of The Night - Live DVD

  • "A night to remember..." sollte es werden, wenn Mastermind Dave Coverdale die Bretter des legendäre Hammersmith Apollo betritt: verstärkt wurde er von Gitarrenmeister Reb Beach, Doug Aldrich (Guitar), Tomothy Drury (Keys), Marco Mendoza (Bass) und Tommy Aldridge an den Drums.