REUZE im Interview - Make Punk Threat Again

weitere Artikel zu Crust Crust Punk D-Beat Death Metal Interview Punk Reuze Rock N Roll Thrash Metal

REUZE im Interview - Make Punk Threat Again
make punk
Hallo allerseits, welcome to TWILIGHT MAGAZIN!
REUZE düften den meisten Lesern im Twilight noch gänzlich unbekannt sein. Erzählt doch mal. Wer sind REUZE, wann und wie habt Ihr zusammen gefunden. Und was verbirgt sich hinter dem außergewöhnlichen Bandnamen?

Hallo TWILIGHT MAGAZIN!
Uns gibt es seit Mitte 2016 und ab 2017 in der Besetzung Krusty/ Drums, Sicki/ Bass, Vocals, Fisch/ Guitar, Vocals. REUZE klingt einfach stark.


Inwieweit steckt hinter der Band ein musikalisches bzw. stilistisches Konzept? Euer Debut "Come Alive" aus dem Jahr 2017 war noch ganz klar von melodischem Punk und Hardcore beeinflusst war. Dennoch fallen schon da Elemente wie beispielsweise Country-Einflüsse bis hin zu klassisch-bluesigem Rock´N´Roll auf, die Euch von der Masse abheben. Euer Zweitwerk "REUZE ll – Shut Up And Learn How To Walk" ergänzte die Zutaten des ersten Albums um eine gesunde, vor allem krawallige Portion metallischer Härte. Nach dem digitalen Demo "Make Punk A Threat Again" steht nun mit Eurer ebenfalls digitalen EP "A Disease Called Future" ein schwermetallischer, düsterer Brocken, dem wiederum die Elemente und Einflüsse von Punk über Blues und Rock´N´Roll innewohnen. Wie ordnet Ihr Euch selbst stilistisch ein, wird die nächste Veröffentlichung dann von Grindcore oder gar Jazz beeinflusst sein…?

Hinter REUZE steckt die Idee eines Tagebuches oder Lebenslaufes. Ich bin jetzt 53 und hatte meine ersten Erfahrungen mit Musik Ende der 70er. Das waren dann so Bands wie SABBATH, PURPLE, AC/DC und sogar BEATLES. Dafür steht die erste Platte. Für den Nachfolger steht dann das Jahrzehnt danach Pate. Die 80er waren für mich NWOBHM, VENOM und Punk. Im Osten kam alles immer mit Verspätung an. In den 90ern bzw. in den ersten Jahren dieses Milleniums war ich selber im Metal aktiv. An diese Zeit knüpft die Musik ab der 3. Platte an.

reuze band

Ihr habt mit den ersten beiden Scheiben sehr viel Aufwand betrieben, indem Ihr ja hochwertig auf Vinyl veröffentlicht habt. Inwieweit war die Veröffentlichung von "A Disease Called Future" nach dem digitalen Demo letztes Jahr auch in digitaler Form geplant oder ist sie gar der Pandemie geschuldet? Darf man sich als Fan vielleicht doch noch auf eine physische Veröffentlichung freuen? Wie wäre es beispielsweise mit einem Tape für die EP. Denn nur für digital sind die Songs für meinen Geschmack viel zu gut...

Danke! Auch die 3. Platte soll irgendwann als Vinyl erhältlich sein. Aber wir haben kein Label oder einen Vertrieb. Wir können nur auf Konzerten verkaufen und das macht ja gerade keinen Sinn. Wir werden jetzt erstmal nur digital releasen und wenn endlich wieder Moshtime ist, die Songs auf einer Platte raushauen. Im Januar bringen wir wieder 2 neue Songs digital heraus.


Unabhängig von der aktuellen Veröffentlichung. Wie habt Ihr die vergangenen Monate erlebt? Was waren bisher Eure prägendsten Erfahrungen und Eindrücke. Wie sehr fehlen Euch die eigenen Gigs oder auch Konzerte und Veranstaltungen anderer Künstler. Halle aber auch Leipzig darf man ja durchaus auch als kulturellen Hotspot bezeichnen, oder? Wie fühlt sich Songwriting und Proben unter Corona-Bedingungen an? Was habt ihr persönlich in den letzten Wochen und Monaten anders gemacht, um den Lockdown zu kompensieren?

Huh, egal was man gerade macht, probt oder nen Song schreibt, eine Art Frustration ist da angestaut, eine innere Aggressivität und den ganzen Tag nur Augentinnitus.

REUZE - It Will Be Dark:



Ihr seid ja eigentlich alles alte Hasen im Business, so dass Ihr Euch die Hörner schon abgestoßen haben solltet... Was treibt Euch nach all den Jahren an, was inspiriert Euch zu Eurer Musik? Gibt es bestimmte Alben oder Künstler bzw. Jugendhelden, die für Euch auch heute noch Antrieb sind, der Gitarrenmusik und dem "dreckigen" Lifestyle zu fröhnen?


Ich hab da schon alles wichtige zu gesagt, aber mir fällt noch ein wichtiger Punkt ein: abhängen mit deinen Dudes im Proberaum. Wenn dich alles nervt und du kannst einfach ausrasten, ein paar Bier kippen…..das ist großartig.

reuze band 2

Zurück zur aktuellen EP "A Disease Called Future"? Der Sound ist extrem fett und düster? Wann sind die Songs entstanden, was hat Euch beim Songwriting und bei den Texten beeinflusst? Wie viel Virus steckt d tatsächlich schon drin?

Die Songs sind alle und den Jahreswechsel 2019/20 rum entstanden und wurden kurz vor dem ersten Lockdown aufgenommen. Tatsächlich vom Virus direkt ist nur der Titel der EP beeinflusst. Auf den Sound sind wir sehr stolz, da steckt ne Menge Arbeit drin. Die Songs der EP sind alle live eingespielt ohne Spuren zu Doppeln oder Overdubs. Nur die Akustikgitarre im Intro, sowie Vocals und Soli wurden später recorded. Diese Herangehensweise liegt uns. Da steckt die meiste Arbeit im Songwriting und natürlich im Proben.


Kommen wir langsam zum Ende... Wie geht es weiter mit REUZE? Neue Songs, neue Platte, Vinyl, CD, Kassette? Wenn morgen die Pandemie vorbei ist, worauf freut Ihr Euch am meisten? Was werdet Ihr als erstes machen?

Wie gesagt neue Songs stehen an. Das ist das einzige was wir wissen. Niemand weiß wo das noch alles hingeht hier. Die Welt nach Corona wird eine andere sein. Ich bezweifle gerade sehr, dass ich sie mögen werde.


Finale: Warum sollte man REUZE unbedingt antesten? Welches Album braucht man noch, um sicher durch das Corona-Gedöns zu kommen?

Wenn man auf Leidenschaft, Authentizität, 7 Saiter und Metal steht, sollte der Test unumgänglich sein. Ich freue mich auf das nächste THRONEHAMMER Album.


Logo l

All Pics & Graphics By REUZE!

Line Up

Fisch (Guitar / Vocals)
Sicki (Bass / Vocals)
Krusty (Drums)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.