• mobrulesinterview
  • bilder-die-apokalyptischen-reiter-2014
  • emilbuls
  • Twilight AMORPHIS Tales From The Thousand Lakes2014
  • deadlockinterview
  • holymoses
  • Mob Rules im Interview
  • Die Apokalyptischen Reiter - Matrix, Bochum (10.10.2014)
  • "Ja, wir würden verdammt gerne auf dem Wacken spielen."
  • Twilight verlost 2 X 2 Tickets für die AMORPHIS "Tales From The Thousand Lakes" 20 Jahre Jubiläumstour!
  • Deadlock im Interview
  • Holy Moses - Interview mit Thomas Neitsch
Drucken

Chapel Of Disease - Song des neuen Albums im Stream!

Geschrieben von Kersten Lison am .

Nicht nur das Bandlogo der deutschen Death-Metaller ließ den Kollegen Trillmich zu wahren Begeisterungsstürmen hinreißen, auch für das Debütalbum "Summoning Black Gods" gab es (fast) nur lobende Worte. Nun, fast zwei Jahre später, steht der neue Longplayer "The Mysterious Ways Of Repetitive Art" in den Startlöchern (Erscheinungsdatum: 16. Januar 2015), aus dem es nun die erste Single im Stream zu hören gibt. Die Band über das Album: "Nach einigen wirklich anstrengenden und fordernden, aber gleichzeitig produktiven Monaten haben wir die Arbeit an unserem zweiten Longplayer beendet. Ein Album, das in neugieriger Weise während der gesamten Spielzeit nach einem Sound zu suchen scheint und genau durch diese Suche seinen eigenen Sound findet. Wir haben alles aufgeschrieben, was uns in den Sinn gekommen ist, wobei wir versucht haben, uns gegenseitig vorwärts zu pushen, und zwar mit dem Drang, herauszufinden, wie weit wir gehen können und was wir zu tun vermögen, wenn wir vergessen, was in der Vergangenheit war, und ausblenden, was in der Zukunft sein könnte..." Sehr kryptisch, aber lassen wir die Musik sprechen. https://soundcloud.com/fda-rekotz/chapel-of-disease-the-dreaming-of-the-flame

Das Review zum Debütalbum gibt es hier: Summoning Black Gods, Interessantes von den Jungs von CHAPEL OF DISEASE gibt es in unserem Interview aus dem Jahre 2013 oder auf ihrer Facebook-Seite.

 

Drucken

Avatar kommen auf Tour nach Deutschland

Geschrieben von Tanja Zwingelberg am .

Seit der Veröffentlichung des letzten Albums „Black Waltz“ konnten "Avatar" große Erfolge auf der ganzen Welt feiern. Die Singles „Smells Like a Freakshow“ und „Let it Burn“ konnten sich auf # 26 in den US Rock Radio-Charts platzieren. Darauf folgte eine umfangreiche und erfolgreiche US-Tournee.
Der größte Durchbruch kam, als Avenged Sevenfold die Band persönlich als Support-Act auf ihrer ausverkauften Arena-Tour durch Europa Ende 2013 buchte.
Das neue Avatar-Album "Hail The Apocalypse" erschien am 14. Mai über Gain / Sony-Vertrieb. Das Album wurde in den Karma Sound Studios, Bang Saray, Thailand, von Jay Ruston gemischt und aufgenommen (Stone Sour, Anthrax, Steel Panther) und von Paul Logus gemastert (Volbeat, Kupplung, Killswitch Engage).

Drucken

IN PARALLEL - Van Giersbergen & Cavanagh LIVE 2015

Geschrieben von Jens Dunemann am .

2015 Flyer

Spätestens seit der 2009er Veröffentlichung „In Parallel“ via Angelic Records sind Anneke Van Giersbergen und Danny Cavangh ein musikalisches Traumpaar. Präsentierten die ehemalige The Gathering – Frontfee und der Anathema – Sänger/Gitarrist auf diesem Live-Album doch sowohl The Gathering-, Anathema- und einige Coversongs (u. a. Massive Attack) in einem unnachahmlich schönen wie intimen, akustischen Rahmen.

Seither ist das Duo immer wieder auf Tour gewesen und hat allseits für Verzückung gesorgt. 2015 setzen Van Giersbergen und Cavanagh die Erfolgsgeschichte fort, endlich auch mit zwei Dates in Deutschland:

Drucken

Tickets für Hell Fucking Yeah! Releasparty zu gewinnen

Geschrieben von Tobias Trillmich am .

hfyAm 24.10.14 erscheint das Debüt von HELL FUCKING YEAH! bei Setalight Records. Der Erstgeborene hört auf die richtungsweisenden Namen ´Metal Bratze´. Wie sich das gehört, gibt es eine Releaseparty auf der das Quartett die Songs auch live zockt. Als Support sind MENCOUCH und FERROTALE mit dabei.

Das Ganze beginnt am Freitag den 24.10. um 20 Uhr im Tiefgrund Berlin http://www.tiefgrund-venue.com/ und wird sicher nicht so unterirdisch wie die sympathische Location.

Für 5€ seid ihr dabei und könnt euch das Album zur Veröffentlichung zum special price abgreifen.

Die Band hat uns freundlicher Weise 2x2 Tickets zur Verlosung überlassen. Wer gewinnen will schreibt eine Mail mit dem Betreff OCH ICK BIN NE BERLINER METAL BRATZE an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und liked uns bei Facebook, wenn sie/er mag.

Drucken

Kann Nick Homes (PARADISE LOST) noch DEath Metal?

Geschrieben von Kersten Lison am .

Kann Nick Holmes, seines Zeichens Frontmann der Gothic-Metal-Legende PARADISE LOST, noch richtigen Death Metal. Die Zeiten, in denen er sich growlender Weise in diesem Metier herumtrieb, sind ja schon lange vorbei, die damaligen Alben "Lost Paradise" oder (mit Einschränkungen) "Gothic" um so legendärer. Zudem hat in den letzten Jahren eher PARADISE-LOST-Mastermind Greg Mackintosh mit seiner Band VALLENFYRE für Furore gesorgt, nicht nur, weil die beiden doom-, deathmetallischen und crustcorigen Alben "A Fragile King" und "Splinters" phänomenal waren, sondern weil Mackintosh himself für die brutal tiefen Growlings verantwortlich war.

Nun will es ihm Nick Holmes gleichtun und heuerte kurzerhand bei BLOODBATH an, um an alte Zeiten anzuknüpfen. Der neue Longplayer "Grand Morbid Funeral" wird am 17. November via Peaceville Records erscheinen, mit 'Famine Of God's Word' liegt nun auch das erste Lyrik-Video vor....