• Tonight We Strike – The Speed of Thought

    Tonight We Strike – The Speed of Thought

    CD Reviews

    Punk und Punk Rock ist längst zu einer Marke und einem Millionengeschäft geworden und gerne staffieren sich schnöde Banker und schmierige Autoverkäufer mit punkigen Accessoires aus, tätowieren sich einen Fisch oder ein Tribal auf die Unterarme und kämpfen im Geiste gegen das Establishment. TONIGHT WE STRIKE aus den USA ziehen aus, um ihre Version von Punk Rock in die Welt hinaus zu schrammeln.

    Tonight We Strike – The Speed of Thought
  • Celtic Frost - Noise lebt! Re-Releases

    Celtic Frost - Noise lebt! Re-Releases

    CD Reviews

    Kaum eine europäische Band der frühen 80er dürfte so einen Einfluss auf die Entwicklung der düsteren und harten Metal Musik wie CELTIC FROST. Nach dem Ende von HELLHAMMER haben Tom Warrior & Co fünf Alben und diverse EPs, Splitts usw. veröffentlicht.

    Celtic Frost - Noise lebt! Re-Releases
  • Custard – A Realm of Tales

    Custard – A Realm of Tales

    CD Reviews

    Es war einmal… eine Power Metal Band aus Herne und die blätterte, statt das 1000. Mal Tolkin und die nordischen Sagen zu besingen einfach mal im klassischen Märchenbuch. Herausgekommen ist dabei das sechste Studioalbum von CUSTARD. 

    Custard – A Realm of Tales
  • Die Drei Fragezeichen – Und der Tornadojäger (Specialfolge)
  • Edguy – Monuments

    Edguy – Monuments

    CD Reviews

    1992 gegründet, erscheint das Debüt der Fuldaer Schülerband um Frontmann Tobias Sammet 1997 zu einem Zeitpunkt als Szenegrößen wie Rob Halford und Wolf Hoffmann den Metal für tot erklärt haben. 20 Jahre später ist die Band noch da und wird von Fans und Fachpresse gleichermaßen abgefeiert.

    Edguy – Monuments
  • Blast from the Past – Teil 5 mit  Andreas “Gerre” Geremia von Tankard

    Blast from the Past – Teil 5 mit Andreas “Gerre” Geremia von Tankard

    Interviews

    „Früher war alles besser” – Inwiefern das auch für TANKARD gilt, muss wohl jeder selbst entscheiden. Mit „One Foot In The Grave“ haben die Frankfurter Thrasher jedenfalls mal wieder ein bärenstarkes Album im Gepäck. Doch als an diesem Dienstagabend das Telefon klingelt und sich ein gutgelaunter Gerre, seines Zeichens Frontmann der Band, meldet, soll es vor allem um die Anfangszeit von TANKARD gehen. Willkommen also zu einer weiteren Episode unserer „Blast From The Past“ Reihe.

    Blast from the Past – Teil 5 mit Andreas “Gerre” Geremia von Tankard
  • Protzen Open Air 2017

    Protzen Open Air 2017

    Puh, 20 Jahre Protzen Open Air, da lässt sich sogar der Deutsche Wetterdienst nicht lumpen. Mit seiner Unwetterwarnung für den Kreis Ostprignitz-Ruppin soll er am heutigen Anreisetag Recht behalten. Erste Vorboten machen sich bereits in Höhe Magdeburg auf der Warschauer Allee, besser bekannt als Autobahn 2, bemerkbar, als sei es der Leibhaftige höchst selbst, der mit jedem Kilometer den Himmel ein wenig mehr verfinstert und eine bleierne, alles erdrückende Schwüle unaufhaltsam durch die Lüftungsschlitze meines Gefährts zu schicken scheint. Auf dem letzten Viertel meiner bis dahin reibungslos verlaufenen Anreise wähne mich schon fast in Sicherheit und freue mich schon, mein Zelt vielleicht doch noch vor der großen Flut aufbauen zu können, als mich der Stau-Troll kurz vor dem Dreieck Werder erwischt, um mich danach unmittelbar in eine unheilvolle, schwarze Wetter-Wand zu treiben, in der Thor seinen Hammer ungestüm schwingt, Zeus Blitz um Blitz vom Olymp herab schleudert und Petrus sintflutartig seine Schleusen öffnet. Die letzten Kilometer auf der Autobahn werden zum Kampf mit den Elementen, der neben Fahrkunst auch die Vitalität der Bäume am Rande der Autobahn testet und die jahrelangen Planungen deutscher Siedlungswasserwirtschafts-Ingenieure mächtig auf die Probe stellt. Aber im Gegensatz zu den frühen Vögeln, welche sich seit den Morgenstunden auf dem Deadland-Gelände tummeln, befinde ich mich in meinem faradayschen Käfig wenigstens im Trockenen. Nach den letztjährigen Glutofen-Temperaturen nun also die Sintflut ausgerechnet zum Jubileum, denke ich mir noch, nachdem die Unwetter-Front vorüber gezogen ist und ich bei trockener aber kaum weniger grimmiger Witterung endlich das "Wohnzimmer" für die kommenden drei Tage erreiche. Ein schlechtes Omen? Weit gefehlt, das Wetter wird an diesem Wochenende zwar äußerst launisch und wechselhaft bleiben aber Crew, Bands und Fans kommen nicht nach Protzen, um Trübsal zu blasen, sondern um den Heavy Metal zu zelebrieren, zu feiern und zu huldigen. Und da ist für (schlechtes) Wetter nun mal kein Platz.

    Protzen Open Air 2017
  • Ereb Altor - Ulfven

    Ereb Altor - Ulfven

    CD Reviews

    EREB ALTOR sollten dem gemeinen Doom-Wikinger mittlerweile keine Unbekannten mehr sein, haben die Schweden doch seit 2010 fast in jedem Jahr ein neues Album auf konstant hohem Niveau herausgebracht.

    Ereb Altor - Ulfven
  • That Rock Guy – Nothin‘ To Lose

    That Rock Guy – Nothin‘ To Lose

    CD Reviews

    Zu verlieren hat er nichts: Adam Barclay verdiente sein Geld bislang als Studio- und Livemusiker. Nun hat der Australier einige Gastmusiker um sich geschart und den Schritt zum Solo-Debüt gewagt.

    That Rock Guy – Nothin‘ To Lose
  • Gruselkabinett – H.G. Wells – Die Insel des Dr. Moreau (122)


News

the darnkness pinewood smileEnglands markanteste, mit zahlreichen Preisen und Platinalben dotierte, überaus unterhaltsamen Rockgöttern - und nicht zuletzt die einstigen Retter des Rock'n'Rolls und Lieblinge der Nation -  The Darkness, kündigen ihr neues Album "Pinewood Smile" an. Das fünfte Album der Band um das Brüderpaar Justin und Dan Hawkins erscheint am 06.10. auf Cooking Vinyl.

Mit der Albumankündigung stellt die Band außerdem den neuen Track "All The Pretty Girls" vor, der auch als spektakulärer Opener des Albums zu überzeugen weiß. Hier kann man den Song hören.
"All The Pretty Girls" ist eine großartige, hardrockende, autobiografische Hymne, die sich sehr smart mit dem Fakt auseinander setzt, dass man als Rockstar eine Menge weibliche Aufmerksamkeit bekommt und den Fragestellungen, die damit einhergehen.  
Wie immer überaus eloquent, singt Sänger Justin Hawkins: "All the pretty girls, like me for who I am /All the pretty girls, when the record goes platinum / Plenty of action, massive attraction, when you're selling out stadiums / All the pretty girls... and their mums". Wenn das kein sozialer Brennstoff ist...(Pic by Cooking Vinyl)

Weiterlesen: Betreff: The Darkness: Neues Album "Pinewood Smile" erscheint am 06.10.! Erster Song online!

image002Wenn die (Para-)Olympioniken der USA im Winter 2018 an die Wettkämpfe gehen, werden sie im Kopf einen entscheidenden Satz haben: "We can be legends after all." - Wortgeber und Motivator sind SLEEPING WITH SIRENS, die den Song 'Legends' (aus dem das Zitat stammt) just veröffentlicht haben. 'Legends' ist nicht nur offizieller Cheer up-Song, er ist vor allem die erste Single aus dem angekündigten kommenden Album 'Gossip', das am 22.09. erscheinen wird.

Die Alternative Rocker sind absolute Profis darin, Menschen zu motivieren und emotionalisieren. Kein Wunder, dass sie eine treue Diehard-Fangemeinde um sich versammelt haben, die 'Sirens', die mit Spannung und Vorfreude auf 'Gossip' schaut. Und auch die Band selbst strotzt vor Stolz: "Musically, I feel like it's the first Sirens record that sounds specifically like us. It's something new. It has an authentic sound that we've been working towards all this time.", erklärt Frontmann Kellin Quinn.

Aber, keine Sorge: SLEEPING WITH SIRENS bleiben immer noch SLEEPING WITH SIRENS - allein schon wegen diesem unverkennbaren Sirenengesang von Quinn, diesen mitreißenden Singalongs und dieser ganz eigenen hochschnellenden Pop-Punk-Elemente.

Banner l

 

Mit dem IN FLAMMEN OPEN AIR möchten wir Euch im kommenden Jahr ein weiteres Festival im Twilight präsentieren.

Neben dem Protzen Open Air und dem Chronicle Moshers Open Air gehört das IN FLAMMEN seit Jahren zu einem der schönsten und attraktivsten unter den kleinen Veranstaltungen, die in erster Linie von Fans für Fans organisiert werden. Neben dem idyllischen, naturnahen Festival-Gelände am Entenfang im nordwest-sächsischen Torgau, welches dem Open Air nicht umsonst den Kosenamen der "Hellish Garden Party" eingebracht hat, haben die Veranstalter seit Jahren ein Händchen für ungemein abwechslungsreiche und hochkarätige, teilweise exklusive Billings, die Underground-Acts mit Szene-Größen vereinen. Und ganz nebenbei punktet das IN FLAMMEN mit der metallischsten Kuchentafel der Welt.

Knappe drei Wochen vor dem Start wurde nun auch endlich die lang erwartete Running Order bekannt gegeben.

Ihr findet Sie in unserem ausführlichen Vorbericht zum IN FLAMMEN OPEN AIR 2017!!!

Tags: Festival Death Metal Black Metal Open Air IN FLAMMEN Torgau Absu Marduk Krisiun Grindcore

Facebreaker und Revel In Flesh in Göttingen!!!

face riv gö

Nach dem UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2017, dem wir hier einen ausführlichen Bericht in Wort und Bild widmen, ist vor dem PROTZEN OPEN AIR  2017.

Wer keine Karte mehr für das 20jährige Jubileum mehr ergattern konnte, der kann sich am kommenden Donnerstag für schmale 10 € im Göttinger Freihafen zumindest mit FACEBREAKER und REVEL IN FLESH trösten.

Los geht´s ab 19 Uhr.

Weitere Infos:

https://www.facebook.com/Moshroom.Events/

https://www.facebook.com/musicparasites/

 

PRADISE LOST: neues Album und neue Tour!

Am 01. September 2017 wird das nunmehr 15. Studioalbum von Paradise Lost erscheinen, das erste Mal bei der neuen Plattenfirma Nuclear Blast. "Medusa" soll das härteste Album seit 15 Jahren sein. Interessante Zeitzählung, erschien doch vor fünfzehn Jahren mit "Symbol Of Life" zwar ein Album, das im Vergleich zu seinen Vorgängern "Believe In Nothing", "Host" oder "One Second" etwas an "Heavyness" zulegen konnte, aber in dieser Hinsicht mitnichten an die klassisch gewordene Sturm- und Drangphase oder die wieder an der Frühphase orientierten Spätwerke der Briten anknüpfen konnte. Nun, ja, sei es drum. Auf jeden Fall soll es "melding crushing doom metal with Nick Holmes' harsh death growls and raw organic sounds, heralding a new era of pure Northern misery" geben.

Kurz nach Veröffentlichung des Albums wird es eine ausgiebige Tour geben:

ALBUM RELEASE SHOW
01.09. D Stuttgart - LKA Longhorn

EUROPEAN TOUR w/ PALLBEARER & SINISTRO

28.09. D Herford - X
18.10. D Nürnberg - Hirsch
19.10. D Frankfurt - Batschkapp
20.10. D Saarbrücken - Garage
29.10. D München - Theaterfabrik
08.11. D Köln - Live Music Hall
09.11. D Berlin - Columbia Theater
10.11. D Weissenhäuser Strand / Ostsee - Metal Hammer Paradise (PARADISE LOST only)

banner

 

Nur noch zwei Wochen bis zum UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2017 im südniedersächsischen Göttingen und endlich ist die Running Order veröffentlicht worden.

Ihr findet sie in unserem ausführlichen Vorbericht!

Für schlappe 15 Euro gibt es ab sofort auf der komplett überarbeiteten Homepage des Festivals die metallische Vollbedienung für das zweite Juni-Wochenende.

Darüber hinaus bekommt ihr die Tickets direkt in in folgenden Göttinger Läden:

Trou - Burgstraße 20

Monster Cafe - Goetheallee 13

Vinyl-Reservat - Rote Straße 17

SonderBar - Kurze Straße 9

Schallzentrale - Gartenstraße 25

Das UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR findet am 10.06.2017 im Haus der Kulturen in Göttingen statt.

Tickets für das das kleine aber feine Festival gibts via undergroundremains(at)gmail.com.

Das komplette Billing und alle weiteren Infos findet ihr hier...

Tags: Festival Death Metal Black Metal Open Air Grindcore Underground Remains Göttingen Atomwinter Fäulnis Jehacktet Haus der Kulturen

Weiterlesen: UNDERGROUND REMAINS OPEN AIR 2017 - Running Order Online!!!