• emilbuls
  • deadlockinterview
  • holymoses
  • "Ja, wir würden verdammt gerne auf dem Wacken spielen."
  • Deadlock im Interview
  • Holy Moses - Interview mit Thomas Neitsch
Drucken

HELLDEATHFEST 2014: Das höllische Inferno machte Station in Hildesheim

Geschrieben von Kersten Lison am .

Für all diejenigen, die mit Hildesheim bisweilen Hölle und Tod in Verbindung bringen, gibt es seit 2011 zumindest einmal im Jahr ein Fest, und zwar ein Festival der besonderen und einzigartigen Sorte, spielen hier doch lokale und überregionale Bands, die die Liebe zur Musik der härteren Gangart vereint, die dennoch unterschiedlicher nicht sein können. Wähnte man sich in den vorangegangenen Jahren in den düsteren Katakomben des Rockclubs (2011) und der Kuturfabrik (2012/13) in infernaler Sicherheit vor dem Grollen des Himmels, so wagten die beiden Gründer und Masterminds des Festivals Marcel Hübner und Florian "Zosse" Zastrau den Schritt zum Open-Air auf der AWO-Area am Cheruskerring, was natürlich mit einem Mehr an Organisation, an Aufwand, an Helfern und an Bands einherging. Aber eines kann gleich vorweggesagt werden: Es hat sich gelohnt.

Zum einen war das Festivalgelände mit vielerlei Attraktionen gespickt, die vor allem dem leiblichen Wohl der zumeist schwarzgekleideten Besucher dienten. Bratwurst, Gyros, Pommes, Brezeln, Kuchen, Veggiepizza, Teigtaschen mit Mett und vieles mehr schufen die Grundlage dafür, dass man sich mit Herzenslust dem Genuss von Erfrischungsgetränken und Kaffee, aber auch von Bier (sehr günstig!), Coctails und Hochprozentigem hingeben konnte. Besonders der Stand mit dem "Mexikaner" erfreute sich zunehmend großer Beliebtheit. Ein Highlight war zudem die Fotoecke, in der die Festivalbesucher ihr "Dasein" für die Ewigkeit festhalten lassen konnten. Darüber hinaus gab es im Gebäude die Merchandise-Stände, an denen man T-Shirts, CDs oder auch Tragetaschen seiner Lieblingsband oder des HELLDEATHFEST kaufen konnte.

Drucken

Tickets für Destruction und Bullet zu gewinnen.

Geschrieben von Tobias Trillmich am .

k17So, der Festivalsommer ist vorbei und die Bands beackern nun wieder die Clubs. Auch im renommierten Berliner K17 entern jetzt wieder Hochkaräter der härteren Gangart regelmäßig die Bühne. Und mal ehrlich, es gibt doch eigentlich keine Band die indoor nicht intensiver rüberkommt.


Hier mal ein Auszug:

05.09.2014 Incarceration * Zombification * Unausprechlichen Kulten
------------------------------------
05.09.2014 Berlin Moshpit: Black Born Phoenix * X-Vivo * Universal Mind * Poised
------------------------------------
06.09.2014 Thunder and Lightning + Support Torian

Drucken

Twilight verlost 2 X 2 Tickets für APOPTYGMA BERZERK in Hannover!

Geschrieben von Marcel Hübner am .

APOPTYGMA BERZERK2014Viel Zeit ist vergangen seit der Veröffentlichung des letzten Studioalbums “Rocket Science” von Apoptygma Berzerk im Januar 2009. Nach der Live CD/DVD „Imagine There’s No Lennon“ (2010) gibt es nun endlich wieder ein musikalisches Lebenszeichen – und da die mediale Vernetzung der heutigen Zeit Musiker und Fans nah aneinander bringt, erfüllt die Band hier den Wunsch, der seit der ausgedehnten Touring-Saison 2011/2012 als Headliner und Special Guest von Unheilig über die diversen sozialen Netzwerke immer lauter wurde: Unzählige Live-Mittschnitte in mehr oder weniger guter Handy-Qualität und die entsprechenden Kommentare  dokumentieren den Ruf der Fangemeinde nach einer Studioversion des bei den Konzerten von Apoptygma Berzerk bejubelten Peter Schilling Klassikers „Major Tom“. Diesem Ruf kommt die Band um Frontmann Stephan Groth jetzt nach und veröffentlicht einen Tag vor ihrem Auftritt bei DEM Festival der Szene, dem M’era Luna, die EP „Major Tom“, die neben der Single selbst Remixe langer Weggefährten wie Technomancer, People Theatre oder Angst Pop präsentiert.

Drucken

FOO FIGHTERS - "Sonic Highways"

Geschrieben von Tanja Zwingelberg am .

 Die FOO FIGHTERS haben die Veröffentlichung des heiß ersehnten Nachfolgealbums zu ihrem mit vier Grammys ausgezeichneten und internationalen Nummer-1-Album Wasting Light bestätigt: Das achte Studioalbum der Band heißt Sonic Highways, enthält ausschließlich neues Material und erscheint weltweit am Montag, den 10. November.

„Dieses Album ist sofort als Foo-Fighters-Platte erkennbar, aber es geht tiefer und ist musikalisch ausgereifter. Ich denke, dass all diese Städte und diese Menschen uns dazu inspiriert haben, uns zu öffnen und neue Wege zu gehen, ohne dabei aber unseren eigenen ‚Sound’ zu verlieren.“—Dave Grohl

 

Drucken

Neues Deserted Fear Album im Anmarsch

Geschrieben von Tobias Trillmich am .

dfWas soll man schon  machen, wenn man aus Eisenberg stammt? Natürlich Metal der deutlich über Normalnull liegt. Nach dem gelungenen Einstand mit der ´My Empire´ EP legen die thüringer Death Metaller DESERTED FEAR nun über die volle Distanz machen. ´Kingdom Of Worms´ wurde von Altmeister Dan Swanö  gemixt und gemastert.  Das Album erscheint am 24.10.2014 über FDA Rekotz / Soulfood. Achtet auf die immer guten Pre-Sale-Angebote.
Unter http://youtu.be/YCXfg-oej48 findet ihr einen kurzweiligen  Studioreport. Ein Review der Scheibe und Interview mit der Band gibt´s in Kürze beim Twilight

Drucken

Line Up Änderungen beim Setalight Festival

Geschrieben von Tobias Trillmich am .

setalight2Die Polnischen Motorrocker von NAKED BBROWN mussten ihren Gig leider absagen. Die Veranstalter legen dafür aber gleich doppelt nach. Als Ersatz spielen die Mannheimer BIRDS IN CHAOS und die selbst ernannten Metal Bratzen von HELL FUCKING YEAH! aus Berlin, die auch im letzten Jahr schon mit von der Partie waren.

 Weitere Infos zum Festival findet ihr unter http://www.twilight-magazin.de/news/3053-das-setalight-festival-geht-in-die-zweite-runde.html