Systemfehler – Cartoons zur Weltlage

„Und hier die Nachrichten: Alle bekloppt geworden. Das Wetter…“ Besser als Ralph Ruthe hätte man die aktuelle Lage der Welt nicht auf den Punkt bringen können. Martin Sonntag und Saskia Wagner haben daher den Versuch unternommen, die verschiedensten Ungeheuerlichkeiten unserer Zeit im Lichte der Karikatur zu zeigen.

 

Ganze 50 Cartoonisten präsentieren ihre Beiträge zur Lage der Welt auf fast 200 farbenfrohen Seiten. Die Farben sind dann aber auch das Einzige was froh ist. Inhaltlich geht es um durchgeknallte Staatschefs angefangen beim orangefarbenen Donald bis hin zum bleichen Putin und Schreihals Erdogan. Das Jahr 2017 bietet den Cartoonisten mal wieder mehr Material als sie vermutlich verarbeiten können. SYSTEMFEHLER zeigt auf unterhaltsame Weise, dass die Realität mehr Unglaublichkeiten vorhält als sich ein Drehbuchautor für eine RTL 2 Produktion ausdenken könnte: Islamisierung, Terror, Politik, Tierhaltung, Gleichberechtigung, Umweltschutz usw.

Mit Rudi Klein findet sich ein Cartoonist an Bord, den ich in den vergangenen Sammelbändern des Verlags noch nicht gesehen habe. Er reiht sich allerdings mit seinem individuellen Stil hervorragend in die Reihe der anderen Cartoonisten ein: Ruthe, Wurster, Holtschulte, Kriki, ©TOM, OL, Beck, Perscheid, Sedlaczek, Burkh usw.

SYSTEMFEHLER legt den Finger auf humoristische und unterhaltsame Art und Weise in die Wunden der modernen Zivilisation und hält uns einen Spiegel vor, der uns die Absurditäten der Welt anno 2017 klar und deutlich aufzeigt – aber wenigstens in schönen Farben! Denkt man über die verschiedenen Themen nach, mischen sich fast einige richtige Tränen unter die Lachtränen. SYSTEMFEHLER hält was es verspricht!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.