Slaughterday - Tyrants Of Doom

Slaughterday - Tyrants Of Doom

  • Zurecht haben SLAUGHTERDAY auf dem diesjährigen Party San einen Slot auf der Hauptbühne bekommen, was belegt, dass die Jungs sich in der ersten Liga des einheimischen Death Metals  etabliert haben.
  • Wacken Open Air 2022
  • Lange  mussten Metalheads aller Herrenländer auf das 31. Wacken Festival warten. Lange war unklar, ob und in welchem Rahmen der Holy Ground wieder gestürmt und bevölkert werden darf. Lange haben die beiden Gründerväter Thomas Jensen und Holger Hübner überlegt, ob sie ein Festival in Pandemiezeiten verantworten können.
Torture Killer - Dead Inside

Torture Killer - Dead Inside

  • TORTURE KILLER haben 2002 als komplette SIX FEET UNDER Worshipper begonnen. Ein Ansatz mit dem man bei mir keinen Blumentopf gewinnen kann und der erfreulicherweise geändert wurde.
Carnal Ghoul - Back From The Vault

Carnal Ghoul - Back From The Vault

  • Dieses Album lässt nicht nur wegen der traurigen Begleitumstände aufhorchen.
Holocausto Canibal - Crueza Ferina

Holocausto Canibal - Crueza Ferina

  • Bandname und Cover sind eher unappetitlich, das sind Aktionen von Peta oder ein Besuch im Tönnies Schlachthof aber auch.
Death Apocalypse - Scars To The Flesh

Death Apocalypse - Scars To The Flesh

  • DEATH APOCALYPSE legen ihr erstes Album vor. Dem ist anzuhören, dass sich die Mitglieder ihre Sporen in der Death Metal Szene schon lange verdienen.
Lost - In Time

Lost - In Time

  • Die “Höllenser” Grindcore-Kapelle LOST ist hervorgegangen aus zweimal (Ex-)Abyssthrone (Holly – Gitarre & Beutler – Drums) und einmal Abjured (Ron) sowie ergänzt um Basser Badgie.
Cyphonism - Cosmic Voidance

Cyphonism - Cosmic Voidance

  • Die Todesmetaller haben sich wohl nach einer Foltermethode benannt, bei der der Nacken angegangen wird. Die ist umso verachtenswerter, da neben den Ohren der Nacken ein wichtiges Körperteil beim Hören von ´Cosmic Voidance´ ist.
Misery Index - Complete Control

Misery Index - Complete Control

  • MISERY INDEX sind eine Institution. Nachdem mich der Vorgänger ´Rituals Of Power´ komplett begeistert hat, sind die Erwartungen an das neue Album hoch.
Coprophilia - The Demo Collection

Coprophilia - The Demo Collection

  • Der finnische Death Metal Untergrund wurde in dem lesenswerten ´Rotting Ways To Misery´ Buch komplett abgegrast. Jetzt wo ich die Demos von COPROPHILIA höre, wundere ich mich doch, dass sie nur vier Zeilen zugestanden bekamen und das Demo nicht in der Liste der besten Veröffentlichungen des Jahres 1991 auftaucht.
Speckmann Project - Fiends Of Emptiness

Speckmann Project - Fiends Of Emptiness

  • Man weiß nicht, ob zwischen dem God Of Emptness und den Fiends Of Emptiness verwandtschaftliche Beziehungen bestehen, dem Death Metal frönen beide.
[12 3 4 5  >>  
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.