• Party.San Open Air 2018
  • Das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist und bleibt DIE Pilgerstätte der deutschen und mittlerweile weltweiten Metal-Szene, wenn es um Death Metal, Black Metal, Thrash Metal und Grindcore geht.

    Die gute Arbeit, die Mieze, Boy und Jarne jahrein jahraus machen, um dieses einzigartige Festival auf die Beine zu stellen, zahlt sich nicht nur in konstanten Besucherzahlen aus, sondern auch in Lobeshymnen eines treuen Publikums.

    Das PARTY.SAN METAL OPEN AIR ist und bleibt nicht nur für mich persönlich ein in Stein gemeißelter Termin im Kalender, fühlt man sich doch auf keiner vergleichbaren Veranstaltung nach wie vor so familiär aufgehoben. Neben einem einmal mehr großartigen Line-Up, bei dem u. a. endlich Emperor und Masters Hammer debutieren durften, kenne ich nach wie vor kein Festival, bei dem man derart entspannt Musik genießen kann, dabei kulinarisch in allen Belangen zu nach wie vor fairen Preisen rundum versorgt ist und ein so breites Angebot an (musikalischem) Merch und Tonträgern bis hin zu Musikinstrumenten selbst - in diesem Jahr präsentierte sich der Hersteller Ibanez - zum Stöbern vorfindet.

DESERTED FEAR - (Death) Metal von A-Z

27.09.17 / DESERTED FEAR - (Death) Metal von A-Z

  • DESERTED FEAR haben in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufstieg vollziehen können. Spätestens mit dem, Anfang diesen Jahres veröffentlichten, "Dead Shores Rising" dürfen die sympathischen Thüringer, die kürzlich schon ihr zehnjähriges Bestehen feiern durften, wohl zur Speerspitze des deutschen Death Metal aufgestiegen sein. Nach dem Release ging es im Frühjahr mit Mantar und Deathrite auf Deutschland-Tour, wo ich Drummer Simon und Gitarrist Fabian in Hannover zum Plausch bat.

Deserted Fear - Dead Shores Rising

Deserted Fear - Dead Shores Rising

  • Es ist gar nicht lange her, da lag der deutsche Death Metal quasi darnieder. Doch schon seit einigen Jahren brodelt es im Untergrund und es werden immer mehr talentierte Truppen an die Oberfläche gespült. Seien es nun Sulphur Aeon, Revel In Flesh, Slaughterday oder eben DESERTED FEAR.

Abscession - Grave Offerings

Abscession - Grave Offerings

  • ABSCESSION schaffen es leider auf ihrem Debut nicht, die aus dem “Death Incarnate”-Demo von 2010 resultierenden Erwartungen zu erfüllen.

Deserted Fear - Von Death Metal, Döner, Bulldozern & Bolt Thrower

28.10.14 / Deserted Fear - Von Death Metal, Döner, Bulldozern & Bolt Thrower

  • DESERTED FEAR sind die derzeit die Death Metal - Band der Stunde, hat sich das Trio aus Thüringen doch nach dem Debut “My Empire”, unzähligen Konzerten und dem dieser Tage veröffentlichten Zweitwerk “Kingdom Of Worms” aus dem Underground an die Spitze der deutschen Death Metal – Szene katapultiert. Fabian, Gitarrist der bodenständigen Kapelle steht uns Rede und Antwort zur aktuellen Entwicklung...

Deserted Fear - Kingdom Of Worms

Deserted Fear - Kingdom Of Worms

  • Auf kein Album war ich in diesem Jahr mehr gespannt, als auf den zweiten Streich von DESERTED FEAR.

Deserted Fear - My Empire

Deserted Fear - My Empire

  • Ich glaube, dass mein Dirke Weltatlas überarbeitet werden muss. Beim Hören von DESERTED FEAR habe ich den Eindruck, dass Thüringen genau in der Mitte zwischen Stockholm und Tampa liegt.